HILFE! REIZHUSTEN

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sissi1.0 10.11.10 - 21:13 Uhr

Guten Abend zusammen,

meine Tochter hat mal wieder eine Erkältung. Sie geht seit August in den KiGa und unsere KiÄ meinte, dass sei im ersten Jahr normal.
Schön und gut... aber sie hustet mal wieder seit drei Nächten die Seele aus dem Leib. Tagsüber inhalieren wir brav mit Kochsalz. Und Abends bekommt Sie Hustenstiller. In ihr Kinderzimmer habe ich eine Schüssel mit heisses Wasser gestellt und unter ihre Matratze eine Decke gelegt sodass sie höher liegt. Einen Löffel Honig zum beruhigen hat sie auch vor dem Schlafen bekommen. NICHTS HILFT! So langsam macht sich der Schlafmangel bei ihr bemerkbar.
WAS KANN ICH NOCH MACHEN????#heul

LG
Kristina

Beitrag von nuckelspucker 10.11.10 - 21:16 Uhr

huhu,

ihr habt ja schon viel gemacht.

ich schneid bei reizhusten immer ne zwiebel auf und stell sie ans bett, stelle gewaschene wäsche ins zimmer und mache einen zwiebelsaft.

gute besserung

claudia

Beitrag von munirah 10.11.10 - 21:16 Uhr

Vielleicht statt heißes Wasser einen Ständer mit nasser Wäsche ins Zimmer stellen. Das wirkt besser. Ansonsten solltet ihr mit dem Kinderarzt über den Hustenstiller reden (welcher und welche Dosierung)!

Beitrag von sissi1.0 10.11.10 - 21:20 Uhr

Zuerst bekamen wir Silomat und dann Capval. Ich denke nach zwei Stunden sollte einer dieser Hustenstiller doch Wirkung zeigen. Nicht das der Husten ganz verschwindet aber zumindest sollte es bedeutend besser werden. Oder? Und die Dosierung ist 2,5ml.

LG
Kristina

Beitrag von munirah 10.11.10 - 21:26 Uhr

Ja, eigentlich sollte es nach zwei Stunden besser werden. Mein Sohn hatte auch Capval. ich nehme an, du hast die Dosierung von der Packungsbeilage richtig eingehalten (ich habe in letzter Zeit zuviel dosieren müssen...:-(). Aber wenn es nicht wirkt, frage lieber den Kinderarzt, ob ihr mehr geben könnt oder warum das nicht wirkt!
Aber eine Prise geduld braucht man leider bei Husten auch: Mein Sohn hat einige Wochen gehustet und lange Behandlung gebraucht. Hoffentlich dauert es bei euch nicht so lange. Als Mutter merkt man den Schlafmangel nämlich auch schnell ;-)

Beitrag von sissi1.0 10.11.10 - 21:29 Uhr

... ja genau. Und Gestern lag ich mit Magen/Darm Grippe flach... so langsam merke ich es auch #hicks

Beitrag von schmusetuch78 10.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo Kristina,
es mag sich etwas blöd anhören, aber hast Du es schonmal mit Quarkwickeln probiert? Bei meinem Sohn helfen die super (also wirklich so super: erst erbrechen vor lauter Hustenreiz und dann durchschlafen mit dem Wickel).
Ansonsten hilft generell Zweibelsaft bei ihm besser als "richtiger" Hustensaft.
LG Silke

Beitrag von sissi1.0 10.11.10 - 21:48 Uhr

Hallo Silke,

ich habe gerade 4 Zwiebeln geschält und mache fleißig den Saft...

LG
Kristina

Beitrag von schmusetuch78 10.11.10 - 21:51 Uhr

Hmm, also ich denke eine Zwiebel reicht vollkommen. Ich gebe dem kleinen mehrmals täglich einen Teelöffel und komme mit dem Saft 2-3 Tage aus, dann setze ich neue an.
Viel Erfolg und gute BEsserung wünsche ich Euch!
LG Silke

Beitrag von seelentrost2007 11.11.10 - 07:14 Uhr

mindestens 5 mal am tag inhalieren!!! das bringt dann auch was, zur not noch mit salbutamol. hustenstiller hat bei uns NIEEEE was gebracht.