Patentante

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maja-willi03 10.11.10 - 21:19 Uhr

Halló ihr,

Ich brauch mal euren Rat: Manchmal frag ich mich ob nur mir immer s etwas passiert oder ob ich irgendwie komisch bin:

Wir haben für den großen eine Patentante und einen Patenonkel. Und so wóllten wir es bei dem kleinen eigentlich auch mache.

Meine Freundin sagte auch sofort zu und freute sich tierisch. Der von uns ausgewählte Patenonkel freute sich zwar auch, zögerte jedoch über mehrere Wochen. Wir haben ihm dann einen Brief geschrieben das wir uns freuen wüden etc Dann waren er und seine Frau bei uns und er meinte dann, dass er es nicht möchte und sich aber seine Frau total freuen würde. Für uns zwr nicht so optimal wegen der Frau / Frau Konstelation aber auch völlig in Ordnung.

Nun muß ich dazu sagen, dass die Frau und ich 2006 zeitgleich die Pille abgesetzt haben und es bei den beiden bis heut nicht geklappt hat.

So nun wurde unser Zwerg geboren und irgendwie ist alles so merkwürdig.

Wir sind am SO entlassen worden und wir waren gerad zu Hause da schreib sie mir das sie zum Kaffe kommen wolllen. Ich lehnte ab, und brauch glaub ich euch nicht zu erklären warum. Dann sind die zwei erstmal in Urlaub. Wir haben dann ein Foto per MMS geschickt und als sie zuück waren sie auch eingeladen. Wir habe den Tag vorgeschlagen und dan kam als Antwort:: Der Tag passt, wir kommen um 15 Uhr. Da ich da aber noch gestillt habe wollte ich das auf vier verschieben. War ein hin und her ging aber wohl. Dann hat meine Hebamme uns einen Strich durch die Rechnung gemach, weil sie dann kommen wollte und das geht ja nun mal vor.

Ich schrieb dan wieder mit dem einen oder anderen Terminvorschlag wo ich wirklich viele Tage vorschlug außer SOnntags, weil das Fußballtag ist. Das passte ihr nicht und jenes nicht und dann kam auch noch das sie das nicht verstehen könnte, weil sie ja nur mal rum kommen wollte und nicht hier einziehen will. Irgendwann hat es dann aber doch geklappt.. Nun hatte ich ja Geburtstag und habe einige Freundinnen zum Frühstücken eingeladen, eben auch sie. Einen ! Tag vorher kam eine SMS das sie nicht kommt, da sie sich ein neues Auto aussuchen müssen (geht aber schon seit Wochen), und das nur an dem Tag geht. Ich hab das hingeommen und gut. Am Abend des Geburtstages war ich mit Jens ganz allein essen. Dann kam eine SMS das : "Ja keiner ans Telefon geht." Ich hab mich dann bedankt und kurz geschrieben das wir nicht da waren.

So und seitdem war nichts mehr, kein Kontakt. Jetzt haben wir uns überlegt sie am 28 zum Frühstücken einzuladen. Sie sagte zu und fragte nach der Uhrzeit. Ich schreib so gegen zehn. Da antwortet sie doch: "Frühstück um neun, sonst verhugern wir." Ich hab dann geatwortet das sie sich schon bis halb zehn gedulden müssen, da wir es sonst nicht schaffen. Da schreibt sie, dass sie dann zu Hause frühstücken wollen und einfach so um zehn kommen.

Und nun? Ganz ehrlich ich kann damit nicht umgehen. Kann man von zwei erwachsenen Menschen nicht erwarten, dass sie eine halbe STunde warten? Ist es Eifersucht auf die Kinder? Und ich hab irgendwie Bauchweh bei der Patengeschichte, denn ich mag ein gutes Gefühl haben für mein Kind.

Was meint ihr?

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 21:29 Uhr

Hallo.

Ganz ehrlich? Ich finde ihr verhaltet euch beide total kindisch.
Wie man aus nem einfachen Treffen so ein Drama machen kann ???

Trefft euch, quatscht euch aus und gut is, oder nich?

LG Janine

Beitrag von maja-willi03 10.11.10 - 21:39 Uhr

Ganz ehrlich, wenn ich schon zig Vorschläge mache dann muß ich es ihr doch nicht noch mehr Recht machen oder?

Das mit dem Aussprechen habe ich versucht, greift aber auch irgendwie nicht.

Ich mein ich lass mir doch nicht von zwei Meschen ohne Kinder meinen Zeitplan diktieren und wenn ich es dann erkläre kommt es nicht mal an.

Was daran kindisch ist, weiß ich jetzt irgendwie nicht.

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 21:43 Uhr

Ihr habt beide ständig das Treffen verschoben und euer Verhalten finde ich schon kindisch.

Du verschiebst ein Treffen wegen EINER Stunde nur weil du noch gestillt hast. JA man sollte Ruhe haben beim Stillen aber am Anfang kann man es doch sowieso nicht planen wann ein Baby gestillt wird da kann es immer vorkommen das gerade Besuch da ist.

Und das sie das mit dem Frühstück so gebracht hat find ich auch nicht Okay.

Wie gesagt, ihr beide macht so nen Hick Hack draus.

Ich mein das doch nicht böse!

Du wolltest wissen was wir meinen und das ist meine Meinung.

LG

Beitrag von maja-willi03 10.11.10 - 21:45 Uhr

Das du es ncht böse meinst weiß ich. Ich frage mich eigentlich nur, warum von mir mit zwei Kindern eine Flexibilität erwartet wird, die sie ja selber nicht zu geben bereit sind weißt du was ich meine?

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 21:50 Uhr

Ja da verstehe ich dich schon und ich weiß auch was du damit meinst.
Wie gesagt da gebe ich dir auch recht.

Aber vielleicht nervt es sie einfach das du auch Treffen verschoben hast und kann das mit dem Stillen zum Beispiel nicht verstehen.
Menschen, die noch keine Kinder haben wissen oft nicht wie stressig das ist und wie Kinder den Tag bestimmen.

Beitrag von maja-willi03 10.11.10 - 21:54 Uhr

Na das meine ich ja. Und mit zwei Kindern ist es ja nochmal anders. Zumal ich auch schon wieder arbeite. Gut der Papa ist Zuahse für ein Jahr aber ich glaube nicht, das sie mit ihm allein Kaffee trinken will. #huepf

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 22:16 Uhr

Ja ich versteh dich da schon. Aber andere die noch keine Kids haben können das nicht so verstehen. Redet einfach mal miteinander!!

Beitrag von yorks 10.11.10 - 21:55 Uhr

Ich würde auch sagen, dass es einfach daran liegt das sie nicht weiß wie unflexibel man mit zwei Kindern ist.

Ruf sie einfach noch mal an, per SMS ist das eh doof. Und dann erklärst du ihr das einfach nochmal.

Wenn ihr doch befreundet seid, sollte das nicht so schwer sein.

:-D

Beitrag von schocorinna 10.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

also, ich muss ganz ehrlich sagen, anstelle der Patentante hätte ich auch keine Lust auf dieses Hin und Her.
Sie wollte ja nur zu Besuch kommen und nicht einziehen. :-p

LG Cori

Beitrag von maja-willi03 10.11.10 - 21:42 Uhr

Was ist es denn für ein Hin und Her wenn ich zwei Termine verschiebe? Deshalb muß ich einen Geburtstag absagen und kann nicht eine halbe Stunde aufs Frühstück warten?

Versteh ich nicht.

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 21:43 Uhr

Geb ich dir recht, verstehe ich auch nicht.

Dein Verhalten allerdings auch nicht.

Beitrag von ladyna79 10.11.10 - 22:20 Uhr

Ne, das ist keine Eiffersucht... sondern (meiner Meinung nach) eine Reaktion auf Dein Hin und Her...

Ganz ehrlich.. da wuerde ich auch verrueckt werden, wenn das einer mit mir so kompliziert machen wuerde..

Klar, Ihr habt nun ein kleines Wuermchen.. aber deshalb sind andere Menschen trotzdem nicht Eure Marionetten (so hab ich das beim Lesen empfunden #schein).

Wenn denen um 10 zu spaet ist zum fruehstuecken (vielleicht stehen sie ja schon 7/8 Uhr auf) dann ist das doch nicht so schlimm.. da finde ich den Vorschlag von ihr ganz in Ordnung..

Wenn Du kein gutes Gefuehl hast, dann rede mit ihr.. sie hat vielleicht genauso ein komisches Gefuehl und es schon laengst bereut, dass sie zugesagt hat. Ausserdem hilft es, wenn man mal drueber spricht. Vielleicht sind's alles auch nur Mussverstaendnisse.

VLG & alles Gute,
Ivonne

Beitrag von cathy82 10.11.10 - 22:34 Uhr

Also es tut mir ja Leid, dich zu enttäuschen, aber ich schließe mich den anderen an.

Wenn du stillst und Besuch da ist, was ist so schlimmm daran?
Du könntest ja auch in ein enderes Zimmer gehen. Ich glaube auch nicht, dass das für den Besuch schlimm ist.

Wenn dein Kind grad müde ist, dann legst du es eben hin.
Auch eine Hebamme ist nicht Stunden da.
Das ist doch alles kein Problem.

Genau wie die Sache mit dem Frühstück.
Du bist doch eh wach (oder schläft dein Krümel bis mittag?).

Klar kann ich nicht so sehr mitreden, weil ich nur ein Kind hab.
Aber mir war es egal, wenn jemand kam (der "Baby-Kucken" wollte) und er hat grad geschlafen, war es schade, aber nicht zu ändern!

Mittlerweile haben wir feste Essens- und Schlafzeiten, aber das ist mir doch Wurscht!
Morgen kommt auch die Patentante zu Besuch. Zwischen 10 und viertel 11 zum Frühstück.

Könnte ich auch sagen "Bist du doof? Ich steh zwischen 7 und 8 auf. Bis dahin bin ich verhungert..."
Ich mach dem Kleinen seine Flasche und ess dann selber nur ne Kleinigkeit.
Mit meiner Freundin mach ich dann später Frühstück.
Julian bekommt trotzdem gegen 11/12 Essen und dananch geht's ins Bett!

Man kann sich das Leben auch schwr machen.

Sorry.

Ich kann dich ja auch verstehen, denn WIE sie es dir gesagt hat (auch mit dem Geburtstag) ist nicht in Ordnung.
Aber wenn sie Patentante ist und ihr befreundet seid, würde ich jetzt nicht unbedingt so ein Fass deswegen aufmachen.

Rede mit ihr nochmal.
Sag ihr, wie du gefühlt hast usw. und knall ihr nicht gleich an den Kopf "Du...".
Ganz wichtig, sag ihr nicht, dass ihr Verhalten FALSCH war, sondern sag, wie du dich gefühlt hast und warum du verletzt bist (nicht warum sie dich verletzt hat) --- nur mal als kleine Anmerkung von der Psychologie her.

Liebe Grüße

Beitrag von caya-marlene 10.11.10 - 23:57 Uhr

Ich muß den Anderen leider auch Recht geben! Wieso meinen manche Mütter bloß, daß sich die ganze Welt nur noch nach ihnen richten muß? #kratz

Natürlich hat man einen anderen Tagesablauf und auch der muß sich erstmal einspielen, aber man wird ja als Mutter nicht automatisch zum Nabel der Welt - und das ist mit Sicherheit nicht böse gemeint!
Auch wenn Deine Freundin noch Kinderlos ist hat sie sicherlich auch genug zu tun und ihren eigenen Rhytmus, wenn Du dann ständig irgendwelche Termine machst und kurzfristig absagst ist es doch kein Wunder, daß ihr es nicht schafft Euch zu treffen. Nicht immer sind die Anderen daran Schuld #schein Und die Vermutung, daß sie neidisch oder eifersüchtig ist, weil Du Kinder hast und sie nicht ist ganz schön heftig. Zumal sie ja immer wieder versucht hat mal vorbei zu kommen.
Eigentlich verstehe ich gar nicht so richtig, worüber genau Du Dich aufregst #kratz

LG

Beitrag von maja-willi03 11.11.10 - 05:56 Uhr

Das mir hier unterstellt wird ich denke ich sei sei der Nabel der Welt finde ich ganz schön frech.

Ich ´finde ich kann mit einem damals 3 Wochen alten Säugling und einem damals noch zwei Jahre alten Kleinkind durchaus ZWEI!Mal den Termin verschieben.

Und nicht ich bin bis um zehn verhungert sondern sie will um neun frühstücken:

Der OginalTon der SMS war: Frühstücken um neun, sonst kommen wir nur so.

Ich frühstücke meist um fünf Uhr morgens, da ich wie gesagt arbeiten gehe.

Aber scheinbar bin ich mit zwei Kindern ja soooooooo unfelxibel das ich nicht einmal erwarten kann von der zukünftigen Patentante das sie es versteht, dass zwei Kinder in dem Alter einfach ein anderes Leben bedeuten als einfach so in den Sonntag hineinleben zu können, als ohne KInder.

Beitrag von bomimi 11.11.10 - 07:59 Uhr

hallo,

na ja, die anderen haben aber schon nicht unrecht.
es geht doch nicht darum das du nicht mal einen termin mit zwei kindern(wie du ja immer so schön betonst) verschieben kannst. aber hättest du nicht vielleicht mal den termin mit der hebamme verschieben können z.b. und die sache mit dem stillen versteh ich nicht wo da das problem ist. und ehrlich gesagt ist mir da klar das sie sich auch wundert was daran das problem sein soll und deine absage vielleicht auch als fadebscheinig wahrgenommen hat.

was ich aber am allerschlimmsten finde, weswegen ich mir das mit der patentantengeschichte nochmal ganz gewaltig überlegen würde an deiner stelle, bzw an ihrer stelle sogar doch noch ablehnen würde ist, dass du ihr unterstellst sie sei eifersüchtig auf dich weil du ja zwei kinder hast und sie nicht. du hast termine und verpflichtungen in deinem leben (wegen der kinder), sie hat das gefälligst nicht zu haben, schliesslich hat sie ja keine kinder. meinst du nicht diese tatsache tut ihr schon weh genug, als dass man ihr immernoch deutlich machen müsse sie sei weniger wert da sie ja schliesslich keine kinder hat. furchtbar finde ich das von dir! ich nehme an sie merkt selbst mit welchen augen du sie siehst...und ich hoffe sie tut sich das vielleicht doch nicht an.

übrigens was ist denn genau schlimm daran das sie dann gesagt hat, dann kämen sie um zehn ohne frühstück? das habe ich auch nicht verstanden, sie will doch also kommen und hat nicht abgesagt wie du es darstellst.....nur mit dem frühstück ist ihr zu spät, wie schlimm.#kratz
überdenke erst mal dein eigenes verhalten bevor du über andere urteilst, denn das was sie gemacht(dein geburtstag) hat war das gleiche wie du- auch wenn sie keine kinder hat!

wie auch immer
lg bomimi mit engelchen#verliebt

Beitrag von maja-willi03 11.11.10 - 08:34 Uhr

Ich unterstelle ihr nicht sie sei eifersüchtig. Das ist totaler quatsch.

Und ganz ehrlich, wenn es so wäre hätte sie mein volles verständnis. Nur dann soll sie es sagen.

Ich kann verstehen, wenn man sich Kinder wünscht und es klappt nicht wenn es einem die Kehle zuschnürt.

Außerdem und das weiß ich, eben weil ich ihre Freundin bin ist es sehr schwer für sie. Wir wollten ihr eine Freude machen, und ich kenne ihren Terminplan am Sonntag und da muß ich mir nicht von ihr die Uhrzeit (zu der ich ihr entgegenkomme) diktieren lassen.

Und ganz ehrlich mir ist es zu müßig zu erklären warum ich den Hebammentermin nicht verschoben habe (denn das würde zu weit gehen), aber und das kannst du glauben oder sein lassen, es hatte Gründe, die ihr ja wahrscheinlich wieder an den Haaren herbeigezogen findet.

Auch wollten wir den beiden eine Freude mit dem Patenamt machen, eben weil wir wollten das sie an Kindern teilhaben und auch an unserem Leben. Es ist nicht schlimm das sie nicht frühstücken wollen, aber es ist schade, das sie es nicht macht, weil sie keine halbe Stunde warten kann auf zwei kleine Kinder.

Und es ist in meinen Augen eine absolute Frechheit, dass du behauptest ich würde denken, sie wäre nichts wert, weil sie keine Kinder hätte.

Du kennst mich nicht und auch nicht meine Geschichte, also unterstelle mir so etwas nicht.

Beitrag von bomimi 11.11.10 - 10:23 Uhr

hallo,

ja tut mir leid ich habe mich falsch ausgedrückt....ich wollte dir nur sagen wie es sich anhört für jemanden der deinen text liest.
nämlich so wie ich geschrieben habe. und ausserdem hört es sich so an als möchtest du sie nicht richtig haben als patentante, den ihr habt ja nicht sie gefragt sondern ihren mann. und du wolltest ja einen patenonkel und eine patentante, und nicht zwei weibliche paten. kann es sein dass dir das nicht passt? das du gekränkt bist weil er das amt abgelehnt hat? das DU dir die paten aussuchen wolltest und jetzt haben sie DICH überrumpelt?
tut mir leid auch wenn dus nicht hören willst, genauso hört es sich halt an!
und höre in dich hinein, sollte es auch nur im geringsten so zutreffen, dann sprich mit ihnen und such dir einen anderen paten. mit diesem getue werdet ihr doch alle nicht froh, denn es gibt wohl noch einige termine im leben deines babys wo ihr euch auf ein treffen einigen solltet.
ich habe auch lange auf meinen süßen warten müssen, da es bei uns so einfach nicht war mit dem kinderkriegen. in der zeit wo ich nicht wusste ob ich überhaupt jemals ein eigenes kind haben werde bin ich bei dem zwillingsmädchen meiner besten freundin patentante geworden. und glaube mir ich war trotzdem nicht eifersüchtig, obwohl meine freundin drei kinder hatte und ich nicht schwanger geworden bin. ich konnte das sehr gut trennen. ja, solls geben. und stell dir vor, meine freundin hat mit ihren drei kindern immer rücksicht auf mich genommen und die termine (sogar die geburtstagsfeiern) so gelegt dass ich auch mitfeiern usw konnte. war für sie garkein problem, obwohl ich da nicht mal ein einziges kind hatte.

lg

Beitrag von himbeere_11 11.11.10 - 10:21 Uhr

ich frage mich, warum du überhaupt dein geschichte in forum stellst, wenn du mit kritik nicht umgehen kannst. hattest du gedacht alle geben dir recht? Es muss einen doch irgendwie zum nachdenken bringen, wenn alle dein Verhalten als seltsam empfinden.

meine beste freundin durfte natürlich kommen und unser baby bestaunen. sie kam mit blumen und einem kuchen und wir haben es uns nett gemacht. ganz einfach, gestillt wurde nebenbei. und genauso habe ich es auch bei meiner schwester/engen freunden gemacht.

deine freundin scheint unkompliziert zu sein - sie braucht kein großartiges frühstück um ihr zukünftiges patenkind zu sehen, dann kommt sie eben um 10. finde ich eine super lösung.

Beitrag von maja-willi03 11.11.10 - 10:51 Uhr

Ich wußte nicht, dass ich meine Meinung auf die eurige ändern muß, nur wiel ihr die "Mehrzahl" seit.

Dann hab ich wohl den Sinn eines Forums nicht verstanden.

Schön ist, das die Leute im Reallife auch ein einziges Mal darüber nachgedacht haben, das auch ich einfach traurig bin, weil wir ihr eine Freude machen wollten mit dem Frühstück und sie eben nicht warten kann.

Und im übrigen kann ich mit Kritik sehr gut umgehen, nur scheinbar muß ich ja meine Meining gleich ändern.

Und nochwas: Meine Freundin durfte auch kommen, ich hatte sie gefragt ob sie in KH kommen mag, was bei mir nach der SS an ein Wunder grenzt, aber sie hatte leider keine Zeit in den fünf Tagen.

Beitrag von himbeere_11 11.11.10 - 11:38 Uhr

"Und nun? Ganz ehrlich ich kann damit nicht umgehen. Kann man von zwei erwachsenen Menschen nicht erwarten, dass sie eine halbe STunde warten? Ist es Eifersucht auf die Kinder? Und ich hab irgendwie Bauchweh bei der Patengeschichte, denn ich mag ein gutes Gefühl haben für mein Kind.

Was meint ihr? "

das war deine frage und darauf wurde dir geantwortet. was du mit den antworten machst, bleibt dir überlassen.
du klingst so bitter deiner freundin gegenüber, dass m. E. die Idee, dass sie patentante werden soll, nicht gut ist.

Beitrag von maja-willi03 11.11.10 - 11:53 Uhr

Das ist wirklich lieb von Dir, dass ich es selbst entscheiden kann.

Ich bin einfach auch traurig, dass von mir eben diese Flexibilität erwartet wird und selbst nichts kommt.

Stell Dir dochmal vor, du lädts jemanden um neun zum Essen ein und er sagt: aber nur punkt acht.

Du schaffst es aber, aus ganz unterschiedlichen Gründen um acht nicht, sondern schlägst als Alternative halb neun vor.

Und dann will derjenige gar nicht mehr? Und das obwohl ihr sonst oft zusammen gegessen habt?

Hättest du da nicht das Gefühl das deine Gründe nicht ernst genommen werden? Zumal verhungern als Zeitbegründung ja recht schwach ist oder?

Ganz ehrlich wärst du nicht enttäuscht? Und auch traurig?

In der Gesamtsumme mit all dem anderen kommen mir da auch Zweifel bezgl. des Patenamtes.

Aber ich denke nun ist es gut. Ich mag nicht mehr.

Beitrag von caya-marlene 11.11.10 - 13:02 Uhr

"Ich bin einfach auch traurig, dass von mir eben diese Flexibilität erwartet wird und selbst nichts kommt."

Umgekehrt wird ein Schuh draus! So ein Theater wegen einem verschobenen Frühstück???
Du wolltest Meinungen hören und bist beleidigt, wenn sie Dir nicht gefallen. Dann hoff´mal, daß Deine "Freundin" Deine Zeilen hier nicht liest, an ihrer Stelle hätte ich dann keine Lust mehr darauf eine geduldete Patentante zu werden.
Aber wie gesagt, dies ist nur meine Meinung #winke

Beitrag von maja-willi03 11.11.10 - 13:36 Uhr

liest du auch bevor du schreibst?

Wenn es mir um das Frühstück ginge, hätte ich nicht geschrieben.

Und warum denkt eigentlcih jeder ich sei beleidigt? So wichtig ist mir eure Meinung nun wirklich nicht das ich deswegen beleidigt bin. Du liebe Güte, was glaubt ihr denn wie wichtig ihr seit, das ich Zeit dazu hätte beleidigt zu sein.

  • 1
  • 2