Puppenwagen - was ist Euren Kindern wichtig

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schmusetuch78 10.11.10 - 21:37 Uhr

Hallo,
ich habe für meine Tochter zum Geburtstag diesen Puppenwagen bestellt:
http://www.nunon.de/puppenwagen-joyrider-2in1-flowers-rotbraun-p-3735.html
Er gefiel mir eigentlich besser als die anderen, weil er Schwenkräder hat und die Puppe angeschnallt werden kann bzw. wenigstens eine Spielstange im Sportwagenteil hat, also nicht einfach so während der Fahrt rauspurzeln kann (meine Tochter schnallt ihre Puppe oder ihre Stofftiere immer gerne an, so dass ich dachte, dass ihr das wohl wichtig sein könnte).
ABER was ich nicht bedacht habe: man muß ihn umbauen, wenn man statt Sportwageneinheit die Babyschale nutzen möchte u. das wird sie 1. nicht alleine können und 2. steht dann immer wieder ein Teil rum. Bei anderen Modellen ist stattdessen eine Softtasche zum Rausnehmen dabei. Dafür aber halt keine Möglichkeit zum Anschnallen und keine Schwenkräder. Das wäre die Alternative gewesen: http://www.nunon.de/puppenwagen-traveller-flowers-rotbraun-p-3710.html
Fallen die Puppen nicht sehr leicht raus, wenn im Sportwagenteil nichts ist?
Ich überlege den zurückzuschicken, aber ich bin mir gerade echt unsicher, was so einer kleinen Puppenmama am wichtigsten ist?!
Ich weiß nur: rot muß er sein und ein richtiger Puppenwagen also nicht nur ein Buggy.
Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen aus der Patsche helfen.
LG Silke


Beitrag von sina236 10.11.10 - 22:04 Uhr

na ich glaub, mit dem kannst du nix falsch machen. klar steht dann ein teil immer rum, aber das ist im echten leben ja auch so und was machen denn die kinder, wenn sie mit puppenwagen spielen???? sie imitieren das, was sie sehen. meine tochter hat so nen zwillingsbuggy, da kann sie 2 puppen hintereinander rein setzen. der ist ganz praktisch eigentlich. aber hat eben keine babywanne. ich denke, meine tochter ist der typ, der den wagen immer gebrauchsgerecht umrüsten würde, auch wenn das ne stunde dauern würde #gaehn. die nimmt sich da echt zeit. auf die dauer denk ich, dass deine sich doch für eine variante entscheiden wird, entweder den buggy oder dann den babywagen sozusagen. aber allein die möglichkeit zu haben, rumzuschrauben ist ja wohl mal voll #verliebt. also meine hätte den geliebt, ich bin sicher. und ich finde den preis sogar total in ordnung. viele wagen, die weniger bieten, kosten mehr!

also geholfen hab ich dir jetzt nicht, aber immerhin ich finde den wagen #verliebt und würde ihn nicht zurück schicken #nanana!

schmunzelnde grüße von einer ebenfalls puppenoma ;-)

Beitrag von schmusetuch78 10.11.10 - 22:13 Uhr

Och, ein bisschen geholfen hast Du mir schon, immerhin hast Du verstanden worum es mir geht und mir erklärt, wie Puppenmamas noch so ticken können :-)
Ich denke nochmal ein bisschen drüber nach und versuche Bewertungen zu finden, vielleicht bringt mich das noch ein bisschen weiter. Ich habe ja noch ein paar Tage Zeit :-)
Danke und LG Silke

Beitrag von h-m 11.11.10 - 08:33 Uhr

Ich finde den Wagen auch gut und würde ihn nicht zurückschicken! Meiner Tochter hätte er auch super gefallen.

Ich finde die Anschnall-Möglichkeit schon wichtig. Bei dem Puppenbuggy unseres Nachbarmädchens gab es eine Möglichkeit, die Puppen anzuschnallen, allerdings gab es dort nicht diesen Gurt, der zwischen den Beinen der Puppe nach oben verläuft. Beim schnelleren Laufen, wenn der Wagen holpert, ist ihre Puppe da auch oftmals UNTER dem Gurt rausgerutscht.

Meine Tochter hat einen Puppenwagen mit Softtragetasche, den man auch als Sportwagen nutzen kann. Also von der Art her so, wie in dem zweiten Link. Sie benutzt ihn nur mit der Tragetasche. Ich denke auch, dass die Puppe sehr leicht rausfallen würde, wenn sie im Sportwagen sitzt und keine Anschnallmöglicheit vorhanden ist. Mitunter rennen die Puppenmamas mit dem Wagen doch und die Fahrt für die Puppe wird ziemlich holprig.

Beitrag von schmusetuch78 11.11.10 - 10:01 Uhr

Ja, das mit dem Rausfallen dachte ich mir nämlich auch - und die fehlende Anschnallmöglichkeit wäre wohl für meine Tochter echt ein Grund zum mal so richtig Aufregen. Ich denke, dann werde ich den auch behalten , gestern war ich erst irgendwie total enttäuscht. Zum Geburtstag gibt's dann halt 2 Pakete, den Babywagen und den Sportwagenaufsatz seperat :-)
Danke für Deine Antwort,
lG Silke