Frage zur Aufstockung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cherry19.. 10.11.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage an Euch.

Ich weiß ja, dass es bei Geringverdienern die Aufstockung gibt. Ich habe diese damals mal erhalten.

Wie ist das in folgendem Fall.

Es gibt eine Bedarfsgemeinschat. Deren Bedarf ist 1.473 EUR.
Einer dieser Bedarfsgemeinschaft findet Arbeit, die nicht sehr gut bezahlt ist. Jedoch mit dem Gehalt und Kindergeld kommt er auf 1.475 EUR.

Demnach durch seine Arbeit auf 2 EUR mehr, als der Bedarf wäre.

Wenn er aber jetzt etwas weniger verdienen würde und eben zwei EUR unter dem Bedarf wäre, würde er ja auf jeden Fall eine Aufstockung bekommen. Wie ist es aber in dem erstgenannten Fall?

Danke für Antwort

Beitrag von murmel72 10.11.10 - 21:53 Uhr

Da wird dir deine zuständige ARGE doch behilflich sein können :-)

Oder eventuell die Kategorie Finanzen & Beruf.

Beitrag von cherry19.. 10.11.10 - 21:53 Uhr

huch, falsches Forum!

Beitrag von jette1980 10.11.10 - 22:02 Uhr

Auf das Gehalt gibts ja Freibeträge und u.U. werden Fahrkosten ja auch angerechnet, so dass Ihr sicherlich aufgestockt werdet. Fragt doch bei der ARGE nach.

LG Jette1980

Beitrag von windsbraut69 11.11.10 - 07:23 Uhr

Du hast den Freibetrag auf das Erwerbseinkommen vergessen.
Ansonsten bekommt Ihr eben kein ALGII mehr, wenn Ihr (nach Berücksichtigung des Freibetrages) über dem Bedarf liegt.

Gruß,

W

Beitrag von cherry19.. 11.11.10 - 13:15 Uhr

Stimmt.. Den hab ich total unterschlagen. Genau DAS hab ich nämlich gemeint. Der Freibetrag bleibt ja auch erstmal stehen und danach richtet sich dann die Aufstockung, wie hoch diese ist. Manchmal steht man echt neben sich!

Beitrag von nobility 11.11.10 - 18:12 Uhr

An so ne Abzocker Schmarotze zu spekulieren zeigt wie du drauf bist.

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 02:23 Uhr

Abzocker Schmarotze????

Sorry, aber wie lächerlich bist du denn drauf?

Ich wollte einfach wissen, wie das mit der Aufstockung gehandhabt wird bei einem Vollzeitjob bei einem Geringverdienst..

Ach nee, ehrlich.. Wie bekloppte Idioten (Und JAAAAA, damit bist DUUU gemeint), gibt es eigentlich... Wenn man schon wenig verdient, wird man sich doch informieren dürfen... Was hast du denn für ne EINSTELLUNG.. Und was hat das bitte mit Schmarotzer zu tun, wenn man von morgens bis abends arbeitet und versucht, das Möglichste rauszuholen..

Dieses Posting zeigt nicht, dass ich ein Schmarotzer bin, sondern, wie DU drauf bist. Ich hoffe, du schämst dich in Grund und Boden.

Beitrag von manavgat 12.11.10 - 10:08 Uhr

Du hast den Freibetrag für das Arbeitsentgeld vergessen.

Jemand der arbeitet, hat immer! mehr als jemand der nicht arbeitet.

Gruß

Manavgat

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 11:42 Uhr

Ja, den hab ich unter den Tisch fallen lassen.

"Jemand der arbeitet, hat immer! mehr als jemand der nicht arbeitet."

Jepp, eben... Deshalb war die Frage. :-)