blinde Katharina

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von schmusetuch78 10.11.10 - 22:27 Uhr

Hallo,
ich weiß einfach nicht, wen ich danach fragen kann, vielleicht hat ja hier jemand einen Tipp für mich.
Es geht um das Lied "Blinde Katharina" von Klaus Hoffmann. Ich spiele es sehr sehr gerne auf der Gitarre, weil ein Teil des Textes echt bemerkenswert ist (und mir das Lied auch so einfach gut gefällt), aber spätestens in der 3. Strophe denke ich immer:"das ist wieder ganz klar von jemandem geschriebn, der es vielleicht nett gemeint hat, aber vielleicht auch keine Ahnung hat" (kann ich aber nicht wirklich beurteilen)
Dort steht nämlich: "BLinde sind wie Kinder, deren Herzen man zerbricht, sie wollen auch im WInter nur ans Licht, nur ans Licht"
Also, wenn ich das so lese, dann denke ich immer, so kann man es doch nicht einfach behaupten, klingt so bemitleidenswert, was ein Blinder wohl dazu meinen würde?
Ich kann aber "leider" niemanden dazu fragen? Vielleicht ist hier jemand, der einen blinden Angehörigen hat oder selber blind ist und eher weiß, ob der Text realistisch ist oder vielleicht abgelehnt wird...
Danke schonmal für Eure Meinungen,
LG Silke

Beitrag von sina236 10.11.10 - 23:15 Uhr

hmmm. also ich hab nur beruflich mit sehbehinderten zu tun (wenn man nur noch visus 0,1 oder 0,2 hat, dann kann man das mit blind fast gleichsetzen).


was ich von dem texstück nun halte? nun, ich sehe sehbehinderte, die sind aber nicht wie kinder. sie sind ganz wie wir, nur dass sie den sehsinn durch die höherausbildung der anderen sinne ersetzt haben. oft erfühlen, erriechen, erspüren sie ganz andere dinge, als wir, die wir nur mässig oder flüchtig hinblicken. insofern ist die textzeile sowohl schwachsinnig, als auch anmaßend. hmmm, naja ist nur mein persönlicher eindruck. jeder empfindet das ja auch anders. ich hätts so nicht gesagt.

Beitrag von schmusetuch78 11.11.10 - 05:47 Uhr

Ja, sowas in der Art hatte ich nämlich auch gedacht. Das Lied ist aber nicht komplett so, sondern beinhaltet auch ein ganzes Stück Text, was mich im positiven Sinne beeindruckt.
Vielleicht ist es auch anders gemeint und ich versteh's nur nicht...?
Danke aber schonmal für Deine Antwort!