Zyklus nach Geburt

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von betsy0103 10.11.10 - 23:05 Uhr

Guten Abend,
habe jetzt schon seit einigen Tagen ein Problem das mich beschäftigt. Es geht darum das ich im Marz diesen Jahres entbunden habe und mein Kind 6 Monate vollgestillt wurde .Meine erste Periode habe ich dann am 19.Septembergehabt.Danach am11.Oktober und jetzt warte ich halt darauf.Hatte GV mit Kondom kann aber nicht genau sagen wann (25.-29.10 ???)Wusste ja zu diesem Zeitpunkt nicht das auf meine Periode warte.Ich Habe seit Tagen schon Unterleibschmerzen und komischerweise Kopfschmerzen es tut sich aber nichts.Einen Test habe ich heute gemacht negativ.Jetzt weis ich nicht ob das zu früh war oder kann das sein das der Zyklus sich noch ändert weil ich vor der ss einen einigermassen regelmäßigen hatte.Eine erneute ss wäre sehr schön aber wenn möglich nicht jetzt.Ich hoffe mir kann einer auskunft geben.
Vielen Dank und einen schönen Abend

Beitrag von kyra97 11.11.10 - 11:19 Uhr

hallo betsy,

in der stillzeit ist der zyklus zunächst nochmal ziemlich aus der üblichen ordnung gebracht. bei manchen frauen geht es ganz schnell wieder so (ähnlich) weiter wie vorher. bei anderen dauert es länger oder lang. das ist alles ganz normal.
typisch für die stillzeit (übrigens wie für die pubertät) sind sog. zwischenblutungen. d.h. der zyklus "übt" die fruchtbarkeit (wieder) ein und schafft es nicht ganz. es kommt nicht wirklich zum eisprung und es entwickelt sich auch keine temperaturhochlage. eine blutung aus der tieflage ist dann einen zwischenblutung und nicht als neuer zyklusbeginn zu werten!! mit der zwischenblutung oder auch sofort danach kann wieder "fruchtbare zeit" angesagt sein!

dass deine beiden blutungen so nah beieinander liegen, spricht dafür, dass es sich noch um zwischenblutungen handeln könnte. obwohl es natürlich auch so kurze vollständigte zyklen gibt.

viele frauen lernen grade im "kuddelmuddel" der stillzeit die natürliche empfängnisregelung recht leicht! das buch von dr. josef rötzer heißt (eben) "natürliche empfängnisregelung" (herder verlag) und du kannst auf iner.org auch adressen von frauen finden, die dir durch diese zeit helfen und du wirst großen gewinn davon haben!!

liebe grüße und ein wunderbares zweites zur rechten zeit!!

kyra