heute geht nichts mehr

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von pedy 10.11.10 - 23:26 Uhr

Ich bin echt durch.
Hatte letzten Freitag eine AS nach verhaltener Fehlgeburt in der 9 Woche wieder mal kein Herzschlag mehr und bin heute total frustriert.

Das ist jetzt meine 3 FG und so langsam fragt man sich was man verbrochen hat, ich bin seit 11 Jahren glücklich verheiratet und irgendwie soll es immer nicht sein.

War heute beim FA und die Helferin (Hochschwanger ) sagte , tut mir leid ich hatte ja auch zwischen meinem 2 und 3 Kind eine FG ich weiß wie das ist.

Ganz ehrlich und ich will keinem auf dem Schlips treten wie kann die das wissen, ich hatte in den Jahren 3 FG davon 2 AS und habe immernoch keine Kinder, sie hat zwei und das dritte ist unterwegs?????? ich glaube das es für sie auch schmerzhaft war aber bestimmt anders.

Bei mir hat sich jetzt auch alles schön entzündet und ich bekomme 3 Medis damit es wieder gut wird.

Man muss vielleicht dazu sagen das ich künstliche Befruchtung hatte jedesmal, so klappt es leider nicht.( Obwohl mit wohl auch nicht)

Ich bin so traurig heute und wenn jemand fragt wie es geht sage ich automatisch schon alles gut was anderes wollen die ja eh nicht hören.

Ich finde es alles so Sch.... und habe noch drei Eizellen eingefroren und weiß echt nicht ob es sich noch lohnt, ich glaube noch eine FG überstehe ich nicht.

Das muste mal raus#gruebel
Pedy #stern2006, #stern2010,#stern2.11.10

Beitrag von nonn 10.11.10 - 23:46 Uhr

Komm mal her #liebdrueck

Kann dich sehr gut verstehen....

Ich sag auch immer mir geht´s gut, aber in Wirklichkeit
ist das nicht so...

Bei mir ist das drei Monate her und für alle anderen
ist das eh kein Thema mehr...

Was will man machen?!

Ich drück dir die Daumen, du hast es sowas von verdient
ein gesundes Baby zu bekommen!!!!!


Hoffnung
Wie wäre ein Winter zu ertragen,
ohne Hoffnung auf den Frühling,
wie ein Abschied auszuhalten,
ohne Hoffnung auf ein Wiedersehen?

Nur die Hoffnung,
daß es immer wieder hell wird,
läßt uns die langen, finsteren
Nächte durchstehen.


Festhalten was man nicht halten kann,
begreifen wollen was unbegreiflich ist,
im Herzen tragen was ewig ist.


Durch das Leben in die Knie gezwungen,
verzweifelt am Boden liegen.
Aufgeben, Hadern, Verbittern?
ODER - Annehmen!
Nach vorne schauen.
Ich will nicht liegen bleiben,
ich stehe auf und gehe weiter!
Nicht den einfachen Weg - der ist mir versperrt.
Aber es gibt einen anderen Weg.
Mühsam, doch begehbar.
Er führt über Berge und Täler,
ausgestattet mit vielen Hindernissen.
Manche Berge erscheinen unüberwindbar.
Doch ich habe sie alle erklommen
und genieße die schöne Aussicht,
die ich auf diesen Bergspitzen erleben darf.

Beitrag von yeti75 11.11.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid was Du durchmachen musst und Du hast recht, niemand kann nachempfinden wie es Dir geht. Ich selbst hatte 2 FG (beide ohne AS) und ich bin auch immer auf natürlich Weise recht schnell #schwanger geworden. In meiner 3. SS hatte ich wieder diese Blutungen, bin sofort ins Kkh und dann waren es auch periodenstarke Blutungen und ich habe im Warteraum furchtbar gezittert vor Angst, weil mir in dem Moment klar wurde: wenn ich diesen Wurm auch verliere, dann brech ich zusammen, das steh ich nicht durch !!
ABer ich hatte "Glück"...ich hatte den Zwilling, die Anlage hatte sich kaum entwickelt (das stellte sich aber alles erst hinterher raus) vreloren. Der Embryo von dem ich die ganze Zeit nur wußte war in Ordnung. Das war in der 8. SSW. Seit heute bin ich in der 21. SSW und ich bin so überglücklich und jedesmal so berührt wenn ich mein Kind spüre #verliebt
Es ist auch mein erstes Kind und zumindest in der Hinsicht kann ich wirklich mitreden...ich habe bei beiden FG auch immer gedacht: immerhin haben die schon ein Kind....das würde mich schon trösten...
Vertrau einfach drauf, vertrau auf die 3 Eier...gib nicht auf, sonst trägst Du diese Last immer weiter mit Dir rum. Starte einen neuen Versuch wenn Du DIch stark genug dafür fühlst und ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass auch Du eines Tages Deinen Traum in Deinen Armen halten kannst !!

LG, Yeti mit 2 #stern fest im Herzen und #baby (noch) im Bauch ;-)

Beitrag von sterretjie 11.11.10 - 10:08 Uhr

Mir fehlen die Worten. Ich weiß das jeder der eine FG hatte, den Schmerz kennt und deren Schmerz nicht weniger ist als unser. Aber die Aussage, sie weiß wie es dir geht, ist eine Frechheit. Sie hat schon 2 und bekommt noch 1 Baby. Daher, sie kennt schon unser Schmerz, aber sie kennt auch ein Glück die wir nicht erst erahnen können. So was macht mich total :-[

Ich weiß wie ist mir kurz nach der FG, naja wenn ich ehrlich bin - immer noch geht, ich kann schwangere oder neugeborene nicht anschauen. Hier im Forum kann ich leute gratulieren, weil ich es meine, aber sehen.. das macht mich sehr traurig.

Also... fühl dich #liebdrueck in deine schwierige Zeit.

LG Shani

Beitrag von schnaddel79 11.11.10 - 15:18 Uhr

Hallo Pedy!

Das was du mitmachen und durchmachen tut mir echt leid und zünde für deine #stern chen #kerze n an.
Ich kann mich nicht in deine Lage hininversetzen, aber ich kann deine gefühle sehr gut verstehen. Mich hat es zum Glück nicht getroffen, aber ich war im Rettungsdient unterwegs und habe viele Frauen erlebt mit ner FG. Mir ging das jedes mal ans Herz. Meine Berufung war es immer zu helfen, aber in dem Moment stand ich immer mit gebundenen Händen da und konnte nur zuhören. Dann hab ich junge Mädels gefahren die ungewollt #schwanger geworden sind und das Baby nicht behalten wollten. Diese Ungerechtigkeit hab ich nie verstanden.
Meine freundin hat auch viele Versuche hinter sich in der Kiwu Klinik. Ihr Mann hatte Hodenkrebs, sie selbst hatte wohl Endometriose. Sie war 4 x #schwanger, nach der 12. W waren die Kleinen immer entwickelt wie in der 8. SSW. Sie hatte Probleme mit dem Gelbkörperhormon. Sie wollte auch aufgeben, sollte zum Psychologen und und und. Irgendwann hatte sie ne dicke Grippe und hat sich während dieser zeit einem letzten Versuch hingegeben. Nun hat sie ein Zwillingspärchen. Gesund und munter.

Was ich damit sagen will...
... geb nicht auf!

Es wird klappen!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!

LG Schnaddel