...bin ich zu alt?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mrsskywalker 11.11.10 - 00:53 Uhr

hallo meine lieben,
erst war die frage da ob ich es dem vater sage....aber jetzt stelle ich mr die frage, ob ich vielleicht zu "alt" bin um noch ein kind zu bekommen?
mal abgesehen das es vom zeitpunkt nicht wirklich passt,würden wir es gerne bekommen- also er weiss es und freut sich...danke an alle
aber genau wie ich(40),ist er(44) unsicher....

Beitrag von berenice 11.11.10 - 01:49 Uhr

Hallo,

ich habe mein erstes Kind (auch nicht geplant) mit 39 bekommen. Erst war es ein Schock, als ich von der Schwangerschaft erfahren habe. Aber dann waren wir so glücklich damit, dass wir gleich noch ein zweites Kind "nachgeschoben" haben. Ich bereue es keine Sekunde. Kinder geben dem Leben eine ganz neue Wendung und es ist für mich immer noch ein Wunder, dass ich diese Chance bekommen habe.

Meine beiden Schwangerschaften und Geburten waren unkompliziert und schön. Zugegebenermaßen hat meine körperliche Fitness nach der zweiten Schwangerschaft ziemlich gelitten und es ging mir eine Zeitlang nicht sehr gut. Aber mittlerweile habe ich das dank Sport und Yoga wieder im Griff. Ich denke, wenn man älter ist, kennt man sich selber besser und kann rechtzeitig Hilfe suchen, wenn es nicht so gut läuft. Außerdem ist man ruhiger und gelassener, was mit kleinen Kindern von Vorteil ist.

Der einzige Nachteil bei einer späten Schwangerschaft ist m.E. das erhöhte Risiko von Behinderungen (v.a. Down Syndrom) beim Kind. Mir hat das bei der ersten SS ziemlich zu schaffen gemacht, ich habe mich dann aber gegen jede pränatale Diagnostik entschieden, weil eine Abtreibung für mich nie infrage gekommen wäre. Aber das muss jedes Paar für sich entscheiden.

Ich wünsche dir alle Gute für deine Schwangerschaft!
LG Berenice

Beitrag von blondschatz 11.11.10 - 07:13 Uhr

Ich bin 37 und habe 2 Kinder (17 Jahre und 8 Jahre) und mit neuem Partner ist es wieder passiert - ungewollt! Wir haben hin und her ueberlegt - er hat zwei Kinder die mit uns leben und dann meine beiden....5 ist 'ne ganze Menge! Ich lebe seit 10 Jahren in Neuseeland und hier haben die Leute mehr Kinder als wir in Deutschland, aber leider gibt es hier nicht so viel financielle Unterstuezung wie in Deutschland. Wir arbeiten beide und koennen uns und unseren Kindern viele Extras bieten, aber das wird bald vorbei sein. Und unsere Kinder haben gemischte Gefuehle.... Es gibt Tage an denen ich mich freue ein Baby zu bekommen und es gibt Tage an denen ich sehr verzweifelt bin.
Vielleicht bin ich zu alt, wenn das Kind 18 ist werde ich 55 sein, das macht mir angst.
Aber mein Partner ist sehr unterstutzend und lieb und sagt mir jeden Tag dass alles gut wird, so lange wir zusammen sind! Also wenn ihr euch ganz sicher seit, dass ihr ein Baby wollt dann wird alles gut und vielleicht spielt Alter heute keine Rolle mehr.
Liebe Gruesse
Nicole

Beitrag von lisha7 11.11.10 - 07:48 Uhr

bin ich zu jung mit 20?

ich glaube es kommt nicht auf die zahl an die neben deinem namen steht sondern wie viel liebe du dem kind bieten kannst und ob du wirklich alles für den kleinen wurm aufgeben kannst und willst.
ich habe mir diese frage auch gestellt und bin zu dem entschluss gekommen das kein club der welt, keine cocktail-party, keine südseereise und auch kein manager-gehalt abends zu dir sagt "ich liebe dich mama du bist die tollste"

meiner meinung nach sollte man sie frage ob man zu jung bzw alt ist ersthaft stellen wenn man entweder noch nicht volljährig od schon (über) 50 ist.

ich glaube das ihr eurem baby ganz viel liebe und wäre zu geben habt.
ich wünsche euch alles gute!

Beitrag von knuddel24688. 11.11.10 - 19:44 Uhr

Super geschrieben!

Dieses Gefühl wenn dich ein Krümelchen morgen anlächelt, wenn du ans Bettchen gehst oder wenn das Krümelchen ein Krümel geworden ist und dich einfach so umarmt und sagt "Mama ich hab dich sooooooooooooo lieb" kann nichts und niemand ersetzen.

Auf das Alter kommt es dabei nicht an! :-) Wenn man sich dabei wohl fühlt und sich sicher ist man schafft das, dann schafft man es auch egal wie alt man ist.

GLG
Vanessa

Beitrag von connie36 11.11.10 - 14:09 Uhr

hi
meine ehemalige nachbarin hat ihr 3. kind mit 38 bekommen, das 4. kind mit 40 und das 5. dann mit 42.
wenn dich dein körper ss werden lässt, bist du wohl kaum zu "alt".
lg conny 27.ssw mit nr. 3 und auch schon 37, mit tendenz zur 38

Beitrag von anja570 11.11.10 - 14:47 Uhr

Hallo,

nein Du bzw. Ihr seit nicht zu alt, Ihr habt Euch schon drauf eingestellt und die Zweifel sind normal, ich kann Deine Gedanken aber nachvollziehen.

Ich bekam meine ersten 2 Kinder mit fast 22 und fast 27, danach war abgeschlossen.

Viele Jahre später kam der Kinderwunsch nochmal ganz stark zurück, erst wurde es aufgeschoben, weil es nicht passte, dann sollte es nicht sein.

Vor fast 1,5 Jahren bekamen wir nochmal einen Nachzügler mit 39 und seitdem er da ist, kann ich mir noch ein weiteres Kind vorstellen. Wir sind jetzt reichlich 40 und haben noch Kinderwunsch, das hätte ich vor 10 Jahren nie gedacht.

Ich wollte eigentlich immer nur 2 Kinder, meine persönliche Grenze fürs Dritte lag dann bei 40. Die habe ich zwar knapp eingehalten, aber bei einem weiteren Kind wären wir mindestens 41.

Es gibt Tage da fühlt man sich älter, an anderen jünger und fitter, kommt auch drauf an, wie die Nacht war. Das geht aber jungen Müttern sicher nicht anders, wenn sie nicht zu ausreichend Schlaf kommen.

Trotzdem würde ich nichts anders machen wollen, unser Kleiner hat unser Leben nochmal richtig auf den Kopf gestellt und das war gut so.

LG
Anja

Beitrag von lisha7 11.11.10 - 20:10 Uhr

wobei ich nicht mal glaube das das nur den "reiferen damen" so geht.
ich bin 20 jahre alt und komme seit 2 tage nicht mehr aus meinem bett ich bin nur noch tot-hunde-müde ich glaube es kommt einfach auf den eigenen körper an.
"ich glaube nicht das es zu alt" wirklich, klar ab einem gewissen alter ist es evtl unvernünftig aber das kann man ja nie verallgemeinern.

iihr schaukelt das kind schon :D im wahrsten sinne des wortes.
#baby

Beitrag von arienne41 11.11.10 - 18:52 Uhr

Hallo

Bin ich zu alt ist eigentlich die falsche Frage.

Fühlst du dich zu alt?

Mein Kleiner kam auf die Welt als ich 41 Jahre war.

Nun ist er schon 6 Jahre alt und ich bereue keine Sekunde.

Würde ich es wieder machen: JA

Beitrag von salida-del-sol 11.11.10 - 22:02 Uhr

Hallo, liebe Mrsskywalker,
nein Du bist nicht zu alt. Den auch alte Mütter haben ihre Vorteile. Da stolpert man nicht mehr so blauäugig ins Leben hinein, und hat schon manche Lebenserfahrung. Diese ist etwas wert.
Du würdest es gerne bekommen, dann bekomme es. Denn denn wirklich passenden Zeitpunkt gibt es nie. Aber meine Großmutter sagte immer:"Was nicht paßt wird passende gemacht."
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol