Vollmilch oder Folgemilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ingamarie 11.11.10 - 08:30 Uhr

Meine Kleine#verliebt ist heute 6 Monate alt und seit 2 Wochen gebe ich ihr abends Aptamil Milchbrei mit Folgemilch. Nun habe ich aber gehört, dass neuere Forschungsergebnisse nahelegen schon ab dem 6. Monat Vollmilch zum Brei zu geben.
Hat jemand dazu einen Artikel o.ä. Ich möchte mich doch gerne richtig informieren und meine Maus nicht auf Grund von Hören-Sagen an ein neues Lebensmittel wie Milch gewöhnen#schwitz.
Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank.
#sonneingamarie

Beitrag von bloemschen 11.11.10 - 09:00 Uhr

Artikel hab ich auch keinen aber meine Hebi und mein KiArzt sagen das man schon langsam anfangen soll - wäre besser zu warten. Ich mache nun den brei einfach halb milch halb wasser und dann gehts.

Ich denke ist aber egal was die oder die andere studie sagt ich denke man muss es einfach selbst entscheiden - bis vor jahren waren die meinungen noch anders . ist schwierig ich hab einfach ein Resume gezogen das es wohl schon gut ist langsam schritt für schritt an die Familienkost zu gewöhnen und mache keinen Bogen um Milch und Gluten aber wie gesagt musst du selbst entscheiden.

Ganz liebe Grüsse Bloemschen

Beitrag von berry26 11.11.10 - 09:39 Uhr

Hi,

dazu gibt es geteilte Meinungen!
Es gibt Studien die sagen, man sollte seinem Kind die ersten 18 Monate keine Milch geben, andere fangen mit 6 Monaten an und wieder andere mit 12 Monaten.

Ich würde meinem Kind im ersten Jahr keine Kuhmilch geben. Klar später mal einen Joghurt oder Käse, aber extra Vollmilch gab und gibt es bei uns nie. Kuhmilch ist artfremd und eher ein Genussmittel als ein Nahrungsmittel.

Ich würde Milchbrei immer mit PRE oder 1er Milch anrühren. Folgemilch finde ich unsinnig. Entweder Säuglingsmilch bzw. Mumi oder gar keine. Aber das kannst du ja machen wie du willst.

http://www.kinder-aktuell.de/gesundheit-ernaehrung/kuhmilch-babys-saeuglinge-kleinkinder-1291/

http://www.babyernaehrung.de/Milchnahrung/kuhmilch

Die Empfehlung ab dem 2. Lebenshalbjahr gibt es auch und ist vor allem unter Kinderärzten weit verbreitet. Habe dazu allerdings nichts online gefunden.

LG

Judith

Beitrag von ingamarie 11.11.10 - 16:54 Uhr

Dankeschön.
Lieb, dass ihr Euch die Mühe gemacht habt zu antworten.

Beitrag von sternchen2812 11.11.10 - 20:43 Uhr

das stimmt, man soll wg der toleranzentwicklung ab dem 6. monat vollmilch im abendbrei verwenden. ich mache den mit getreideflocken und 200 ml vollmilch+obst und meine maus liebt es.
schau mal bei "was wir essen" in den foren allergie vorbeugen und säuglingsernährung, da werden dir die meisten fragen von agrar- und ernährungswissenschaftler/innen beantwortet.