zum Thema unten: Blutzuckertest. Wir der immer gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dresdnerin86 11.11.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen :-D

Wird ein Blutzuckertest immer gemacht?
Mein Frauenarzt hat bislang kein einziges Wort darüber verloren. Praktisch weiß ich garnicht was das ist #gruebel

LG,
Gwen
13 SSW

Beitrag von hasi59 11.11.10 - 08:57 Uhr

Sollte immer gemacht werden, da mit Schwangerschaftsdiabetis nicht zu Spaßen ist.

Allerdings kommt diese Untersuchung erst nach der 20. SSW! Hast also noch Zeit! ;-)


LG
Hasi (36.SSW)

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 08:57 Uhr

Nein, eigentlich nicht. Bei meiner Tochter damals wurde der gar nicht gemacht, dieses Mal ja. Keine Ahnung warum.
So wie ich es gehört hab, machen es immer mehr Ärzte pro forma, aber es ist kein MUSS.

Beitrag von mone1973 11.11.10 - 09:02 Uhr

Hallo Gwen,

nein der wird nicht immer gemacht, bei mir war es so, dass ich in kurzer Zeit ziemlich viel zugenommen hatte und da hat mich die Arzthelferin gefragt ob ich nicht einen machen will. Der wird soweit ich weiß normalerweise so um die 23 ssw gemacht (wobei es auch einen Frühtest gibt). Ich hab den gemacht und meine Krankenkasse (Barmer GEK)übernimmt ihn auch. Allerdings muss man ihn glaub ich sonst selbst zahlen.

Es wird geguckt ob man Schwangerschaftsdiabetes hat. Wenn man den hat muss man Ernährung umstellen und und falls das nicht reicht Insulin verabreicht bekommen.

Falls du Sorge hast, dass du das hast würd ich einfach mal deinen FA drauf ansprechen.

viele grüsse
mone

Beitrag von maylu28 11.11.10 - 09:02 Uhr

Hallo Gwen,

der Zuckertest wird in der 24. SSW gemacht und ich kann ihn nur empfehlen, eigentlich sollte er Pflicht sein....

....SS-Diabetes hat keine Anzeichen und kann sich aber sehr auf das ungeborene Baby auswirken...

Sprich dann Deinen Frauenarzt drauf an....schau auch dass er nicht nur den Schnelltest macht...der ist nicht aussagekräftig.

LG Maylu

Beitrag von sacht736 11.11.10 - 09:22 Uhr

Hallo ,

also bei meinen anderen 3 Kindern wurde der Zuckertest nicht gemacht , muss auch ehrlich sagen das ich darüber froh bin! Hatte nie Probleme oder sonstiges :)

Bei meiner 4. Schwangerschaft und Frauenarztwächsel ist es wohl standart das die Frauen auf Zucker untersucht werden zwischen der 24.-28.SSW.
Nun ja mein Test war Grenzwertig obwohl er eigentlich nicht aussagekräftig war da nur ein Schnelltest gemacht wurde also nur 1 Wert gemessen wurde nach einer Zuckerlösung. Normal werden 3 Ergebnisse genommen und wenn dann 2 Werte Grenzwertig sind oder Übersteigen sollte man zum Diabätologen.

Ich war dann auch beim Diät Arzt dort wurde dann ein Langzeittest gemacht also bin noch dabei bis morgen! Das geht jetzt seid 1 Monat das ich jede Woche hin muss ... aber meine Werte sind total inordnung! Also so eine Zuckerlösung der einen Grenzwertiges Ergebniss zeigt heißt nicht gleich man hat Zucker!!!!!

Ich habe jedenfalls kein Zucker so wie es aussieht:)

Ach ja der Zuckertest soll wohl in der 28.SSW aussagekräftiger sein weil da wohl das Insolien steigt laut meinen Diät Arzt .... und in der 30. SSW also es kann sein das wenn dein Wert in der 24. SSW Grenzwertig ist und dann ab der 28. SSW total hoch ist .... aber wie gesagt kein muss ....
Bei mir sinken die Werte komischerweise :-p

Naja sorry das es so lang wurde hihi ... aber ich war vorher genua so ahnungslos wie du und habe von sowas nie was gehört !

Hoffe konnte dir helfen

Liebe Grüße

Beitrag von star-gazer 11.11.10 - 09:35 Uhr

Hallo!
Hast ja auch noch etwas Zeit ;-)

Bei mir wurde der Test in der 28. SSW gemacht. Angesprochen hat meine FÄ das, als ich in der 25. SSW meinen vorherigen Termin hatte.
Ist kein muss, aber da ja SS-Zucker keine Anzeichen hat, war mir der Test wichtig. Bei mir ist alles i.O.!
Gekostet hat mein Test 20 Euro, die aber sogar die Krankenkasse übernommen hat, weil meine Kasse an dem "Hallo Baby"-Programm teilnimmt. Vielleicht ist Deine Kasse ja auch dabei? Hätte den Test aber auf jeden Fall gemacht. #winke

Beitrag von blackcat9 11.11.10 - 09:48 Uhr

Hallo Gwen,

Der Zuckernbelastungstest ist keine Pflicht. Leider. Manche FÄ machen den freiwillig, aber leider nicht jeder.

Meine damalige FÄ hatte immer mein Urin kontrolliert und dabei wurde Zucker im Urin festgestellt. Daraufhin wurde der Test gemacht. Da wurde die SS-Diabetes festgestellt. Und nun bin ich Risikoschwangere, aber noch ist keine Diabetes feststellbar.

Der Test ist aber bei Dir eigentlich noch nicht notwendig. Erst Anfang 20. SSW sollte der gemacht werden und dann eventuell nochmal um die 32. Woche.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+3) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von imeier 11.11.10 - 10:00 Uhr

Hallo,
bei mir wurde der Blutzuckerbelastungstest in der 28.SSW gemacht mir persönlich war er sehr wichtig da wir familiär vorbelatet sind und tatsächlich ich hatte einen leichten Schwangerschaftsdiabetes.
Dieser war aber mit der richtigen Ernährung gut einstellbar, ich empfehle daher jedem diesen Test machen zu lassen, kostet ca. 20,-€ wird aber auch von einigen Krankenkassen übernommen.
Unsere Tochter musste dann nach der Geburt auch gleich zwei Tage in die Kinderklinik verlegt wurden, zur engmaschigen Kontrolle ihrer Blutzuckerwerte, ist aber alles in Ordnung. Bin auf jeden Fall froh das ich in einer Klinik mit angebundener Kinderklinik entbunden habe so konnte ich bei meinem Kind sein.
Gruß imeier #winke