Wie das war, als meine...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 09:43 Uhr

...Scarlett kam!

Hallo! Diese Geburt ist zwar schon 2 Jahre her, aber da ich kurz vor der nächsten Geburt stehe, arbeitet man ja doch so einiges auf und überlegt, erinnert sich...

Meine Tochter hatte den ET 20.9.2008, aber irgendwie war ich total ruhig und hab mich innerlich auf eine Entbindung nach ET eingerichtet. Das lag sicher daran, dass ich eine Traumschwangerschaft ohne irgendwelche Probleme hatte und auch keine Senkwehe, Übungswehe oder sonst irgendein Anzeichen hatte, dass es losgehen könnte!

Am Freitag dem 19.9. waren mein Freund und ich am Nachmittag schön spazieren (auf dem Friedhof #hicks Kastanien sammeln), und nach mehrmaligem Bücken lief mir ein Schwap Wasser unten raus.
Es war keine große Menge- so dachte ich, ich hätte die Kontrolle über meinen Urin verloren.
Wir waren noch eine Stunde unterwegs, und zwischendurch schwappte es immer wieder- aber kleinere Mengen. Irgendwann sagte ich das dann meinem Mann, damit wir nach Hause gehen und ich mir eine Einlage reinlegen konnte.

Ich glaubte immernoch an Urin. Als wir zu Hause waren und ich mich hinsetzte, um was zu essen, kam im sitzen dann ein richtiger Schwall- da wurde mir dann klar, was das ist. Also in Ruhe gegessen, meine Mutter kam noch zum Kaffee vorbei, Hebi angerufen, in Ruhe die Tasche gepackt- ich war irgendwie die Ruhe in Person.

Im KH angekommen waren auf dem CTG so gar keine Wehen zu sehen, die Untersuchung bei der Ärztin fiel auch eher nüchtern aus: " Total unreifer Befund. Muttermund dicht, GMH nicht verstrichen. Machen sie sich keine Hoffnungen, dass sie heute noch in den Kreissaal kommen. Da passiert von allein erstmal gar nichts, morgen früh leiten wir ein!"

Ab ins Zimmer, da es ein Zweibettzimmer war, sollte mein Mann gegen 21.30 Uhr nach Hause fahren. Keine halbe Stunde nachdem ich grantig im Bett lag (ich hasse KH`S, und dann noch sinnlos da rumliegen :-[), bekam ich Mensschmerzen. Hab mir die Abstände aufgeschrieben- relativ regelmäßig alle 4-6 Minuten, aber nicht wahnsinnig schmerzhaft. Mein Freund wollte es nicht glauben. Als die Ärztin kam um zu sagen, mein Mann solle jetzt gehen, hab ich ihr von den Wehen erzählt.
Glaubte sie nicht! Ab auf den Untersuchungsstuhl und eine staunende Ärztin- Mumu fingerdurchlässig. Das ging jetzt aber schnell.

Ich sollte selber entscheiden, wann ich meine Hebi anrufe. Da ich wußte, dass die zu ihrem Geburtstagsessen gerad beim Griechen sitzt, hab ich so schnell nicht angerufen und bis 23 Uhr gewartet. Sie kam, gab mir einen Einlauf, und ab da begannen die Schmerzen dann auch Schmerzen zu sein!#schwitz

Leider ging das mit dem Öffnen des Mumu´s nicht schnell weiter- trotz fieser Wehen ging es nicht vorran. Mir hat sie es nicht gesagt- aber meinem Mann, dass das eine sehr lange Nacht wird. Ich hab einen Wehentropf bekommen- und sie jedes Mal fies angeschaut, wenn sie den höher gestellt hat- denn damit taten die Wehen noch mehr weh!
Zwischendurch hat mein Mann im Wartezimmer ´ne Stunde geschlafen, war Brötchen und Kaffee holen, neue Batterien für den Fotoapparat kaufen...

Irgendwann in der Morgendämmerung sagte dann meine Hebi:" So, jetzt kannst du pressen, Muttermund ist auf, gleich ist dein Kind da!.
Ich war total müde und kaputt, aber das hat mich sehr beflügelt, ich hab gepreßt und gepreßt (zwischen den Preßwehen geschlafen #gaehn), nix passierte.
Hündchenstellung- weiter passierte nichts!
Nach langer Zeit der Preßwehen- die nix brachten, holte die Hebi die Ärztin und bereitete die Glocke vor. Mein Mann sagte, er gehe dafür raus. In seiner Ausbildung habe er eine Glockengeburt mitgemacht und möchte das bei mir nicht sehen.

Ich lag da so, jammerte die Ärztin an:"Bitte machen sie irgendwas, ich kann nicht mehr!", da schauen sich Ärztin und Hebi an und sagen:"Glocke ist Scheiße, einmal noch!" Anscheinend Geheimsprache!;-)

Nächste Preßwehe, Ärztin schob von oben mit, Hebi schnitt unten und konnte während des schneidens noch laut "ANDREAS!!!" schreien, damit er die Geburt dann doch nicht vor der Tür verpaßt!

Und da war sie, ein Rutsch, und auf meinem Bauch lag das schönste, zarteste, weicheste, hübscheste Baby auf der ganzen Welt. Ich war total überwältigt davon, wie wunder-wunderschön dieses Kind ist, einfach absolut perfekt, jeder Millimeter Wahnsinn!

Vorbei waren alle Schmerzen, die Müdigkeit, Anstrengung... nichts mehr da, ich hatte Euphorieausschüttungen ohne Ende! Auf den Fotos- die mein Mann dann machte- sah ich aus, als ob ich nicht geboren hab, sondern gerad aus einem erholsamen Schlaf erwacht bin, strahlend, glücklich, ausgeruht...#rofl

Das nähen ect. ging total an mir vorbei, davon hab ich nix gemerkt. Scarlett war in der Zeit bei Papa, wurde gemessen, gewogen, angezogen, und ich war so glücklich, als ich sie wieder bekam.

Und da lag dann dieses 48 cm Würstchen, findet sofort meine Brustwarze, dockt an und trinkt, als ob es für sie das normalste auf der Welt ist!
Meine Brust war größer als ihr Kopf, meine Brustwarze sah viel zu groß aus für ihr zartes Mündchen, aber sie hat eine Stunde getrunken wie ein kleiner Weltmeister. Meine Hebi meinte zu mir:"Mit der Maus wirst du beim stillen keine Probleme haben!" und genau so war es auch!


So, ich hätte noch viel mehr schreiben können #hicks, es ist nicht so einfach, sich hier kurz zu halten! Aber die nächste Geburt geht vielleicht etwas schneller, so das der Bericht kürzer wird!

Beitrag von tweety84.1984 11.11.10 - 10:21 Uhr

Schöner Bericht, macht Spaß zu lesen ;-)

liebe Grüße und alles Gute für die bevorstehende Geburt #klee#winke

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 20:15 Uhr

Danke schön! Freu mich auch schon wieder auf das nächste Mal!#winke

Auch dir alles Gute!#klee

Beitrag von mrsprice 11.11.10 - 17:46 Uhr

wow!
der vbericht liest sich echt wunderschön!!
lg nancy+26.ssw

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 20:16 Uhr

Danke schön Nancy! Dir eine schöne Restschwangerschaft und eine tolle Geburt!#winke

Beitrag von katalin 11.11.10 - 21:31 Uhr

Schöner Bericht!!! Hat mich sehr an meine erste Geburt erinnert...es ging auch die ganze Nacht durch und ich war soooo müde, dass ich zwischen den Presswehen tatsächlich immer eingeschlafen bin! Ich hätte nie gedacht, dass so etwas möglich ist, aber anscheinend habe ich in den Sekundenschläfchen die Kraft für die nächste Presswehe getankt... und nach der Entbindung war ich vollgedröhnt von all den einschiessenden Hormonen, dass an Schlafen nicht mehr zu denken war :-)

Alles Gute Dir für die bevorstehende Geburt Deiner Marelie!

LG, Katalin

Beitrag von woelkchen1 12.11.10 - 11:07 Uhr

#danke!

Wo hab ich denn den Namen wieder verraten???;-)

Beitrag von katalin 14.11.10 - 17:01 Uhr

Irgendwann hast Du mal nen Thread eröffnet à la "Namensfindung nach einem Tag" oder so ähnlich... da hast Du Dich verraten und ich habe es mir gemerkt, weil der Name so hübsch ist :-p

Alles Gute Dir,

Katalin

Beitrag von woelkchen1 15.11.10 - 21:06 Uhr

#rofl Mußt du ein Gedächnis haben, Hut ab! Ist schon eine Weile her!

Aber ich freu mich, dass der Name so im Kopf bleibt!

liebe Grüße, Sandra