Wacht jede Nacht schreiend auf?! 8 Monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von steffi1702 11.11.10 - 09:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollt mal wissen, obs bei anderen auch so ist!??!
Und was kann man tun?
Meine Tochter schläft problemlos ein, richtig super eigentlich,
doch sie wacht jede Nacht mindestens 2 mal schreiend auf.
Aber wie.....
Ich nehm sie dann aus ihrem Bettchen auf den Arm, Flasche wil
sie keine....
geb ihr den Schnuller und in 2 Minuten ist der Fall erledigt, leg sie wieder
in Ihr Bett und sie schlummert weiter.... ???
Hab jetzt schon mein Mann ausquartiert, weil ich dachte es liegt an seinem schnarchen, aber das ists auch nicht....

Sind das Schlafprobleme? Oder was hat sie?

Vielen Dank für eure Antworten...
und noch einen sonnigen, kalten Tag
Ich vermiss den Sommer :-)

Beitrag von andiq 11.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo,
bei uns ist es sehr ähnlich. Unser Sohn ist jetzt 1 Jahr alt und wacht auch immer noch 1 bis 3 Mal Nachts auf und weint. In letzter Zeit ist es eher noch schlimmer geworden. Er ist jetzt teilweise richtig wach und es dauert im schlimmsten Fall bis zu 2 Stunden bis er wieder einschläft. Wir geben ihm Fencheltee. Den trinkt er auch eigentlich immer. Da er keinen Schnuller nimmt, denke ich, dass er sich beim trinken beruhigt (jedenfalls meistens). Leo schläft übrigens schon lange in seinem eigenen Zimmer und wacht dennoch auf. Einen Tipp habe ich also leider nicht. Ich kann dir nur versichern das deine Tochter kein Einzelfall ist. Ich habe mal gelesen das man die Kinder nach Möglichkeit nicht hochnehmen soll sondern nur mit ihnen sprechen soll um sie so zu beruhigen. Klappt bei uns aber leider nicht.
Liebe Grüße

Beitrag von viofemme 11.11.10 - 13:32 Uhr

Googelt mal nach "Nachtschreck".
Mein Sohn, fast acht Monate alt, hat es ab und an, besonders nach aufregenden Tagen.