Ab wann fahrt ihr nicht mehr weit weg von zu Hause?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marika333 11.11.10 - 09:49 Uhr

#winke Guten Mooooooorgen!

Bin jetzt 30+4 SSW und da denkt man ja auch immer öfter mal an die anstehende Geburt etc und wie das wohl alles wird, wann's los geht usw und dabei fiel mir diese Frage ein:" Ab wann haltet ihr Euch in eurem näheren Umfeld auf?!" Kliniknah mein ich?!

Natürlich muss man nicht ab Woche 35 plus zu Hause rumhängen aber vielleicht habt ihr da ja für euch schon ne Überlegung, wie ihr das macht#pro

Ich habe zb nochmal vor für 3 Tage an die Ostsee zu fahren. Holzhaus, Kamin und Strand etc#huepf

So kam ich da drauf, weil ich dachte:" hoffentlich meldet sie sich nicht da dann an!!!!"#schwitz

wäre 4 Wochen vor ET und ca 150 km von zu Hause entfernt....#gruebel

gut ne Klinik gibt's da in der Nähe sicher auch- ich recherchier mal.
Trotzdem ja schöner tu hus! Aber das sind ja alles ungelegte Eier#rofl

schönen Tag euch Ladys!#liebdrueck

Beitrag von vany27091986 11.11.10 - 09:55 Uhr

ich würde auch noch weg fahren,solang mein arzt nicht sagt,dass ich unbedingt zuhause bleiben soll!!!
wollte auch noch kurz vor ET,ca 5-6wochen vorher an die nordesee fahren!!
aber von uns sind das 600km#schock

liebe grüße und erhol dich schön....

Vany mit Bauchzwerg(der sich hoffentlich nachher outet) 21ssw.#verliebt

Beitrag von marika333 11.11.10 - 09:59 Uhr

Ok-600km sind nochmal n anderer Schnack!!#schwitz
wobei man auch 150 nicht mehr unbedingt schafft, aber mal sehen... Wenn man sich auf den weg macht sollte man im Hinterkopf immer haben : Es KÖNNTE losgehen...!"

dann WENN es so sein sollte muss man da vor Ort durch * Schluck*#kratz

viel Glück fürs outing nacher- hoffentlich siehst du was!#ole

Beitrag von bothur2009 11.11.10 - 10:00 Uhr

Hallo
Ich bin jetzt 31+5SSW und ich habe mir darüber auch schon gedanken gemacht und ich werde das letzte mal weiter fort sein von zu hause in der 35SSW da hat von meiner besten freundin die Tochter Geburtstag und da fahren wir nochmal alle zusammen hin und übernachten dort auch....
Meine Freundin und ich wollen dann nochmal in ruhe abends Essen gehen, bevor dann die kleine da ist und die Zeit dafür erstmal nicht mehr da ist....
Meine große schläft bei Ihrer Tante weil sie gesagt hat zu ihrer Tante das sie nochmal urlaub braucht bevor das Geschwiesterchen dann kommt...
Meine große ist 5 1/2jahre alt und muss erst lernen damit klar zu kommen das sie bald uns teilen muss und nicht mehr Mama und Papas leben nur noch um sie dreht aber das wird schon...

Beitrag von mauz87 11.11.10 - 10:04 Uhr

Hi,

also bei uns ist es so da nur Ich einen Führerschein habe kann auch nur Ich fahren.Dies ist nun nicht mehr angesagt habe mein Auto fein geparkt ;-) da Ich keinen Platz mehr zwischen Lenkrad und Bauch habe.Bevor etwas passiert lass Ich es sein.zG wohnen meine Eltern sehr in der nähe und wenn Wir wohin müssen fahren Sie uns zB zum einkaufen...

Da meine Schwiegereltern in nähe Hamburg wohnen können wir dort nun vor der Geburt (Januar) nicht mehr hinfahren was uns auch recht traurig macht.Aber 400km zu fahren nun mit dickem Bauch oooooh nein oO...Und auch mit der Bahn will Ich nicht fahren wäre auch zu stressig, wenn Ich nicht fahren müsste würden wir auch noch hinfahren.

Ich denke solange der Arzt sagt es ist ok, dann kann man ruhig noch weiter weg fahren .


lG mauz

Beitrag von tekelek 11.11.10 - 10:16 Uhr

Hallo !

In meiner zweiten Schwangerschaft bin ich in der 30./31.SSW noch nach Italien gefahren, 7 Stunden Autofahrt.
Ab der 35.SSW habe ich mich in den beiden ersten Schwangerschaften dann nicht mehr weit weg bewegt, aber nicht aus Angst vor einer baldigen Geburt der Kinder, sondern weil ich mich einfach nicht mehr wohl gefühlt habe auf langen Fahrten.
Meine Freundin war ziemlich krass drauf, sie ist in der 36.SSW noch nach Italien gefahren, mit zwei Kleinkindern und einer kaputten Klimaanlage im Auto (diesen Sommer, als es diese superheiße Phase mit ca. 40 °C hatte !). DAS hätte ich mich nicht getraut #schock !
Jetzt beim dritten Kind habe ich bereits alle Besuche ect. erledigt und werde mich höchstens noch im Umkreis von 70 km bewegen (z.B. meine Eltern besuchen gehen), auf mehr habe ich keine Lust.

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 6), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (ab morgen 32.SSW)

Beitrag von snowy77 11.11.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

also ich würd noch fahren, wenn Du Dich gut fühlst und soweit ist das eigentlich nicht. Habe ich in der 1. SS auch noch gemacht, meine Eltern etwa 3 Wochen vorher besucht, die wohnen auch 500 km weg.

Wir fahren jetzt beim 2. Kind 5 Wochen vor ET noch in den Skiurlaub nach Österreich (ca. 450 km weg), natürlich für mich ohne Skifahren. Aber Winterurlaub gehört für uns einfach dazu und falls es wirklich nicht geht, habe ich eine Reiserücktrittsversicherung (geht auch für indiv. gebuchte Appartments o.ä. - als nicht zwingend mit kompletter Reiseorganisation verbunden) abgeschlossen. Signal Iduna z.B. bietet einen guten und preiswerten Schutz, auch wenn man schon Schwanger ist und bis zum Abschluss der Versicherung keine Probleme vorlagen in Zusammenhang mit der SS.

Schöne Reise und genießt die Zeit zu Zweit noch mal!

LG snowy

Beitrag von jora-jolanda 11.11.10 - 11:04 Uhr

Hallöchen,

darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Derzeit habe ich Bewegungsverbot, da ich Sonntag Nacht Wehen bekam und Montag bei der Untersuchung dann ein verkürzter GMH festgestellt wurde. Jetzt bin ich in der 28.Woche, heißt also, dass ich Anfang Februar planmäßig entbinden würde. Über Weihnachten und Silvester möchte ich aber eigentlich gerne noch zu meinen Eltern fahren (wenn bis dahin alles gut ist) und die wohnen über 300km entfernt.
Ich denke, wenn man irgendwo hin fährt um Urlaub zu machen und sich zu entspannen usw. ist das wahrscheinlich nicht bedenklich, vorausgesetzt man fühlt sich gut.

Wünsche Dir schöne Tage an der Ostsee #winke und alles Gute #klee

Jora (27+2)

Beitrag von mimiki 11.11.10 - 11:30 Uhr

Hallo!

Also das Thema hat zwischen uns und meiner Schwiegermutter schon bös ärger gegeben.

Wir fahren eigentlich jedes Weihnachten zu ihnen , sind ca. 60km, aber die wohnen in der tiefsten Pampa in der es Berg hoch Berg runter geht.Diesmal haben wir gesagt, dass wir nicht kommen werden da ich zu der Zeit dann in der 37./38. SSW bin.
Sie sieht das leider nicht ein, und es kommen immer irgendwie irgendweclhe Ausreden, zb. unser Wohnzimmer ist zu klein oder sie will sich nicht in deren schrottreifes Auto setzen.
Ich habe nur zu meinem Mann gesagt, wenn sie Weihnachten nicht kommen , dann brauchen sie nach der Geburt auch nicht kommen.
Wir fahren dieses Wochenende das letzte mal weg, nach Erfurt, sind ca. 170km und besuchen die Oma von meinem Mann da sie unseren Sohn bestimmt schon seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen hat.
Auf dem Rückweg werden wir nochmal bei meinen Schwiegis anhalten und dann wars das für dieses Jahr.

Ich kann auch nicht mehr so lange sitzen und so langsam wird alles ein wenig anstrengender und deswegen bleiben wir dieses Jahr Weihnachten mit dem Popo zuhause und fahren nicht zu meinen Schwiegis.

Das letzte mal gehts anfang Dezember nochmal 20km weit weg weil mein Opa 70 wird.Das wars dann aber auch wirklich.

Ich möchte mein Kind hier im Krankenhaus kriegen und nicht irgendwo in der Pampa, es kann immer sein das die Fruchtblase platzt oder sonstiges,und wenn wir dann bei Schnee und der tiefsten Rhön sind, dauert es bis zum nächsten Krankenhaus auch etwas.

Mir geht einfach die Sicherheit dann vor und leichter wird das Bewegen bestimmt nicht mehr.

Ich freu mich schon auf besinnlichen Weihnachten #augen

LG mimiki