doofe Arzthelferin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 09:55 Uhr

Habe gerade bei meine FÄ angerufen, um den ersten Termin Ende des Monats auszumachen..

Ich hab schon damit gerechnet, dass ich mich durchsetzen muss, weil meine FÄ so beliebt ist, und man so schlecht Termine bekommt.. ist eine Gemeinschaftspraxis und noch mit 2 Ärzten.. bei denen ist immer leichter mit Termin. Aber ich will ja nicht zu denen, schließlich habe ich mir meine Ärztin ausgesucht!

Naja.. erst sagt die am Telefon, wie lange ich denn überhaupt schon drüber wäre.. ich so ein paar Tage.. Darauf meinte die doch ernsthaft: Es ist nämlich so, dass man erst 5 Wochen nach Ausbleiben der Periode etwas auf dem Ultraschall sieht.

Hallo?? ich bin doch nicht doof, ist ja nicht meine erste SS, und da war ich auch wesentlich früher da.. Was soll das denn?

Und außerdem: Bei der Frau Dr. hat sie sowieso erst Ende Dezember wieder was frei..

Habe dann extra nochmal gefragt, weil das sind ja dann 8 Wochen.. Also so lange wollte ich dann auch nicht warten.. wollte Ende des Monats einen Termin.. #schmoll

So, Ende vom Lied: Ich habe jetzt doch am 01.12. einen Termin bei einem Kollegen und kann dann angeblich anschließend einen Termin bei meiner Ärztin ausmachen.. Ich wollte den Folgetermin, dann gleich bei ihr ausmachen, aber das machen die nicht, weil SS muss ja erst festgestellt werden.. Na super!! Ich bin ja mal gespannt, ob ich dann einfach so mal locker flockig einen Termin 4 Wochen drauf bei meiner Ärztin bekomme!!

Mich nervt das richtig.. Bin echt schon am Überlegen ganz zu wechseln.. Aber ich komme halt so super mit der Ärztin zurecht.. och menno..

Naja hilft nix.. jetzt habe ich den ersten Termin also in der 8. Woche, was ok ist, und hoffe den nächsten dann in der 12./13. Woche bei ihr zu bekommen.. Vielleicht nehme ich meinen Mann mit, der kann dann da Radau machen.. #nanana

Wollt ich nur mal loswerden.. weil ich mich immer noch ärgere.. :-[

Grüße Senga

Beitrag von mamavonyannick 11.11.10 - 10:02 Uhr

Hallo,

nun ja, Termine können eben nur vergeben werden, sofern vorhanden. Da kann dein Mann noch so Radau machen.

vg, m.

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 10:49 Uhr

ja super Beitrag..

vielleicht kannste mir auch mal erklären, warum man nich gleich heute einen Folgetermin für Januar ausmachen hat können?

Du warst bestimmt auch erst einmal beim FA stimmts?

Bitte lest es euch doch erstmal genau durch, bevor ihr irgendwelche Kommentare abgebt, die vollkommen am Thema vorbeigehen..

Ich finde keinesfalls, dass man sich für Dumm verkaufen lassen muss, und dann Verständnis für die armen Angestellten haben muss. Wie unprofessionell ist das denn? Ich habe weder nach ihrem medizinischen Rat gefragt, noch nach ihrer persönlichen Meinung.

Sie sollte lediglich ihren Job machen, und mir einen Termin geben! Wenn das erst Ende Dezember bei meiner Ärztin geht, und mir das zu spät ist, dann ok. Habe ja dann auch den Termin beim Kollegen ausgemacht.

Aber man muss sich doch nicht für dumm verkaufen lassen? Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass wenn das mit dem nächsten Termin wieder eine Lüge war, dass ich dann da Radau mache! Das hat absolut nix mit dem Zeitpunkt des Termins zu tun, sondern lediglich mit der Art und Weise, wie hier mit den Patienten umgegangen wird.

Beitrag von lisha7 11.11.10 - 10:03 Uhr

kann ich verstehen.
ich bin auch in einer gemeinschaftspraxis und sie ist absolut nicht meine freundin. grob und kaltherzig #aerger

er hingegen ist ein goldstück war vorgestern zur feststellung der #schwangerschaft da.
hab angerufen wurde für 30min später in die praxis gebeten. und kan nach ca 10min dran.
auch die artzhelferinnen sind super ausgebildet. die sind schon fast halbe ärztinnen. ich bin wirklich sehr glücklich dort und bin jetzt schn ein bisschen traurig das ich wohl bald nicht mehr dorthin gehen kann.

lass deinen mann mal richtig auf den tisch hauen!
dafür haben wir sie ja :D

alles gute wünsch ich dir

Beitrag von combu779 11.11.10 - 10:05 Uhr

Hallo Senga,

Du hast ja eine Geduld. Ich würde auf jeden Fall die Ärztin diesbezüglich ansprechen.

Meine Artzhelferin wollte mir schon für vergangen Montag einen Termin geben. Da habe ich selber gesagt, jetzt sieht man noch nix. Ich musste die Arzthelferin auf kommenden Dienstag vertrösten.

Also wenn Du da bist, versuche auf jeden Fall mit Deiner Ärztin zu sprechen. Vielleicht hat sie ja auch eine E-Mailadresse. Da kannst Du sie dann direkt anschreiben. Oder frag mal noch, ob Du mit ihr telefonieren kannst. Bei so etwas werde ich ja selbst sehr forsch.

LG Kati

Beitrag von connie36 11.11.10 - 10:05 Uhr

hi
ich bin auch arzthelferin...finde die bemerkungen immer dämlich, weil ich denke, die haben auch ihre vorgaben.
wenn kein termin mehr frei ist...ist leider keiner mehr frei bei ihr!
was glaubst du, hätten wir uns anhören können, wenn wir den plan noch voller gemacht hätten, als er ohnehin schon war??!!
und nur weil eine ärztin als ärztin super ist,....heisst das noch lange nicht, das sie auch verständnisvolle chefs sind!
lg conny 27.ssw

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 10:13 Uhr

Achso, und es ist eine Vorgabe die Patienten anzulügen und zu verarschen, dass man erst ab der 10. Woche was sieht?

Gerade in einer Frauenarztpraxis muss es doch klar sein, dass immer mal wieder kurzfristige Termine reinkommen, wg. SS oder Beschwerden, Schmerzen, Blutungen etc.

Wenn man dann für langjährige Patienten keine Zeit hat, dann ist irgendwas am System falsch! Dann sollte man vielleicht nicht soviele aufnehmen...

Ich sag ja nix, wenn es wirklcih so ist mit dem Termin. Aber ich werde wild, wenn man versucht mich für dumm zu verkaufen!

Und wenn die mir jetzt keinen Folgetermin gleich ausmachen will, und mir erzählt, dass ich das dann machen kann, wenn ich da bin, und das dann doch nicht gehen sollte, dann finde ich, habe ich allen Grund dazu Radau zu machen! Verarschen kann ich mich selber!

Beitrag von windsbraut69 11.11.10 - 10:42 Uhr

"Gerade in einer Frauenarztpraxis muss es doch klar sein, dass immer mal wieder kurzfristige Termine reinkommen, wg. SS oder Beschwerden, Schmerzen, Blutungen etc. "

Eben.
Hast Du aber alles nicht.

Gruß,

W

Beitrag von connie36 11.11.10 - 10:46 Uhr

danke...das wollte ich auch gerade schreiben.
natürlich ist immer für notfälle eingeplant, und das man erst ab der 10.ssw was sehen soll....ich denke das hat sie gesagt, weil sie merkte das das der pat. mit dem termin eindeutig zu lange dauert. aber auf der anderen seite, wie oft kommt es vor, das auch in der 8.ssw noch alles offen ist, weil eckenhocker oder spätzünder?!
lg conny

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 11:04 Uhr

da denkst du falsch, weil sie das gleich am Anfang gesagt hat. Und selbst das wäre für mich kein Grund den Pat. zu belügen..

Ist das denn die gängige Praxis unter Arzthelferinen? Einfach mal den Pat. für dumm verkaufen, um sich den Arbeitsalltag zu erleichtern? mich wundert es langsam echt, auf wieviel Verständnis die arme Frau hier trifft.. #kratz

und wie ich jetzt wirklich schon mehrfach geschrieben habe, wenn es mit dem Termin erst Ende Dezember geht, und mir das zu spät ist, dann nehme ich gerne den beim Kollegen Anfang Dezember wahr. Aber wenn die jetzt einfach nur zu faul war, den nächsten Vorsorgetermin gleich bei meiner Ärztin auszumachen, und mir sagt, das wir das beim Nächsten Mal machen können, und das dann doch nicht gehen sollte, dann werde ich wieder richtig stinkig. Und ich befürchte, dass es so sein wird, weil es ja jetzt auch nicht möglich war, einen Termin in 4 Wochen zu erhalten, warum sollte es in 4 Wochen dann anders sein? Dann bin ich ein Notfall oder wie?

Nur weil hier immer alle schreiben, "oh ich bin in der 5. Woche und habe erst in 2 Tagen einen Termin bekommen, Hilfe!" heisst das nicht, dass ich da auch dazu gehöre..
Mir ist es nur einfach in der 12. Woche ein wenig sehr spät, zumal ich in der 1. SS recht Probleme hatte. Und ich kann es nicht leiden, für dumm verkauft zu werden..

Aber ich hatte ja eigentlich im ersten Posting beschrieben, was mich nervt. Ich hatte aber nicht geschrieben, dass es mich nervt, dass ich erst den Termin in der 8. Woch habe.. DArum geht es mir ja gar nicht..

lg senga

Beitrag von connie36 11.11.10 - 11:18 Uhr

hi
weisst du gerade wie es in der praxis zugeht, ob sie viell. zur zeit unterbesetzt sind? viell. fehlen kolleginnen, und sie musste noch schnell woanders hin und versuchte das telefonat kurz zu halten., ich sage ja nicht, das es ok ist, dir zu sagen, man sieht erst in 6 wochen was....aber du regst dich künstlich darüber auf. du hast doch jetzt einen termin in 3 wochen....was willst du denn noch.
und wenn die ss ersteinmal bestätigt ist, wirst du schon noch zu deiner bevorzugten ärztin kommen.

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 11:43 Uhr

ja genau.. habe jetzt eigentlich noch drauf gewartet, dass jetzt kommt: "Hab dich nicht so, vielleicht hatte sie nen schlechten Tag, hab doch mal Verständnis.." Nicht ganz, aber so ähnlich..

Ich rege mich nicht künstlich auf, sondern ganz wirklich..

Fühl dich doch nicht persönlcih angegriffen.. Ich bin gelernte Bankkauffrau.. aber ich habe nicht das Bedürfnis die Bankleute immer und jederzeit zu verteidigen.. Ihc stehe dazu, dass es da auch voll die Deppen gibt und welche, die einfach nciht wissen, was sich gehört.. Deswegen brech ich mir ja kein Zacken aus der Krone, Hauptsache ich bin anders..

Und Hauptsache du bist anders.. ;-) Man muss da ja nicht gleich solidarisch Partei ergreifen, wenn etwas menschlich einfach nicht ok ist.. Egal was es für Hintergründe gibt, wenn ich beim Bäcker blöd angemacht werde, ärgert mich das auch.. Und wenn einer mit der Situation nicht klar kommt, dann sage ich ganz klar: Beruf verfehlt.. dann lieber irgendwo im Kämmerlein allein für sich arbeiten.. Egal was sonst so ist, es ist ein absolutes Tabu, das am Kunden auszulassen, so ist das zumindest bei uns.. Der Kunde würde sich bedanken..

Naja.. egal.. Ich wollte hier nurmal meinen Ärger loswerden.. dachte, dafür sei ein Forum auch mal da.. ging wohl nach Hinten los, weil sich jetzt der gesamte Berufsstand angegriffen gefühlt hat.. ;-)

Hab mich ja schon wieder ein wenig beruhigt.. find ich immer noch nicht in Ordnung, und viele verstehen mich auch, aber gehört hier scheinbar nicht her..

Nichts für Ungut.. Wünsche noch einen schönen Tag.. Jetzt scheint ja die #sonne wieder.. #winke

lg senga

Beitrag von connie36 11.11.10 - 14:01 Uhr

würde ich mich persönl. angegriffen fühlen, wäre mein ton ein anderer, darauf kannst du dich aber verlassen.
nur du gehst derartig agressiv an die sache ran...." dannsoll mein mann dort mal radau machen!" das es mich nicht wundert, wie sie dich abgekanzelt hat. hast du schon mal von dem spruch gehört, mit zucker fängt der teufel fliegen, oder der ton macht die musik.

Beitrag von 19katharina90 11.11.10 - 10:07 Uhr

Also so zwei Wochen nach ausbleiben der Regel sieht man da schon was, außer es versteckt sich noch "gg".

Lass dich nicht ärgern, denk an dein Baby #liebdrueck

Beitrag von simplejenny 11.11.10 - 10:16 Uhr

Guten Tag!

Mal blöd gefragt: Wenn Dir der Umstand mit dem noch nicht möglichen Ultaschallbild bewusst ist, was willst du dann vom Frauenarzt? Soll er Dir Blut abnehmen um zu bestätigen was du schon weißt? Was erwartest du denn dann von der Ärztin?

Versuch Dich doch mal in die Arzthelferin reinzuversetzen. Gibt sie Dir einen Termin und du sitzt 2 Stunden im Wartezimmer biste mit großer Wahrscheinlichkeit auch maulig.

Naja und den Mann beim Frauenarzt vorzuschieben, das finde ich etwas ... billig und einfallslos.

Bitte immer verständig bleiben hofft
Jenny

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 10:29 Uhr

Ist doch Quatsch! Genau das meine ich doch. Natürlich kann man schon VOR der 10. Woche was sehen..

Wann warst du denn das erste Mal?

Ich erwarte von der Ärztin, was man halt beim ersten Besuch erwartet. Gucken ob alles am rechten Platz ist, etwaige Fragen beantworte, Erstgespräch wg. Beschwerden und auch Gespräch wg. weiterem Verlauf, da ich bei der erste SS mich ab dem 6. Monat sehr schonen musste.

Und wg. meinem Mann: es geht hier rein darum, wenn der Folgetermin wieder nicht hinhaut, obwohl ich gerade am Telefon angeboten habe, den jetzt schon auszumachen. Das war ja aus unerklärlichen Gründen auch nicht möglich, weil angeblich dann beim nächsten Mal das doch kein Problem darstellt.. Ich bin ja mal gespannt. Wenn ich dahingehend schon wieder angelogen worden bin, dann hab ich ein Recht drauf sauer zu werden oder nicht?

Beitrag von anyca 11.11.10 - 10:23 Uhr

Nun ja, wenn es Deine zweite Schwangerschaft ist, dann weißt Du ja auch, daß Du im Grunde genommen nichts verpaßt, wenn Du etwas später zum Arzt gehst. Schwanger ist schwanger, und ob alles gut geht, hängt nicht vom Arzttermin ab.

Und wenn der Plan voll ist, ist er voll bzw. es muß noch Luft bleiben für Notfälle ...

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 10:38 Uhr

Einfach mal richtig lesen: Ich hab doch geschrieben, dass der Termin in der 8. Woche in Ordnung ist, wollte ja gar nicht früher einen, sondern erst Ende des Monats.

Was mich nervt ist, dass man da so verarscht wird und für dumm verkauft. Und ich hoffe, dass den nächsten Termin, wie behauptet wirklcih bei MEINER Ärztin bekomme..

Wenn ich zum Zahnarzt gehe, dann will ich auch zu Meinem, und beim Hausarzt genauso..

Mit dem einen Kollegen komme ich z.B. gar nicht zurecht. Und der hat z.b. immer Zeit. warum wohl.. Der hat bei meiner FG damals so verletzende Bemerkungen gemacht, dass ich nur noch weinend aus der Praxis bin.. Mit manchen Leuten kann man halt einfach nicht..

Beitrag von vinny08 11.11.10 - 11:34 Uhr

Sorry, aber inwiefern wurdest Du denn verarscht? Nur weil die Dame sagte, dass Du den nächsten Termin vor Ort ausmachen sollst? Was ist denn daran so schlimm? Wenn Du wirklich schwanger bist, wirst Du schon einen Termin bekommen.

Nix für ungut, aber man kanns auch übertreiben. Und wenn Du wirklich Probleme bekommen solltest, werden sie Dich schon nicht wegschicken.

LG und alles Gute

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 11:46 Uhr

nein, nicht deswegen. wegen dem Ultraschall..

aber ist ja auch egal.. manche habens verstanden, andere nicht..

vielleicht hätt ich´s anders schreiben sollen..


Dankeschön, für dich auch.. #blume

Beitrag von vinny08 11.11.10 - 19:46 Uhr

Ich nochmal, ist jetzt schon spät, aber vielleicht liest Du es doch noch.
Ich habe auch erst in der 10. SSw einen Termin bei meiner Ärztin bekommen. Ehrlich gesagt war ich damit auch nicht zufrieden. Bei mir liegt es aber daran, dass ich 2 nicht gerade kleine Myome habe und die ja beobachtet werden müssen, was ich auch erwähnt habe. Fazit, ich habe mir eine andere Ärztin gesucht, bei der ich mich jetzt auch gut aufgehoben fühle. Ich werde jetzt engmaschig kontrolliert.
Es gibt bei Euch sicher auch noch andere, gute Ärzte, also ärgere Dich nicht und zieh die Konsequenz. Wenn das Vertrauen nicht da ist, bringt es ja nix.

LG

Beitrag von silas.mama 11.11.10 - 10:35 Uhr

Hallo,
ich finde, dass eine ordentliche Praxis immer Platz haben sollte, zum Termine schieben! Es ist toll, wenn man anrufen kann und man nach Schildern von Situationen auch sofort kommen darf!
Ich kann mir die Termine auch immer gut aussuchen und hab auch kaum Wartezeit!
Ich finde das ganze Team sollte stimmen!

LG, Katrin.

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 10:38 Uhr

#pro

Beitrag von nessa79 11.11.10 - 11:20 Uhr

Hallo!
Als ich vier Tage nach Nmt einen positiven Test in den Händen hielt rief ich gleich beim Fa an. Da es nicht meine erste Ss ist wusste ich natürlich dass man außer hoch aufgebauter Schleimhaut wahrscheinlich nichts sehen wird. Da ich aber am Anfang des Jahres zwei Fg hatte wollte ich wenigstens Blut abnehmen lassen um zu schauen ob der Hcg-Wert wenigstens stimmt, einfach damit ich dieses Mal weiß, es läuft alles normal.
Da sagte die Arzthelferin die eh immer so einen von oben herab macht zu mir: vor der 8. Woche brauchen sie nicht her kommen. Und das bei der Vorgeschichte, die sie auch kennt...
Ich habe gleich bei nem anderen Arzt angerufen und sollte am nächsten Tag vorbei kommen. Habe nur gesagt dass ich Blut abgenommen haben möchte und die Ärztin sagte nur: nee, wir machen erst mal Ultraschall.
Und man konnte sogar schon eine kleine Fruchthöhle sehen.
So konnte ich wenigstens einigermaßen beruhigt nach Hause fahren.
LG
Nessa (22+0)

Beitrag von senga2311 11.11.10 - 11:50 Uhr

#proDankeschön.. wieder eine aufmerksame Leserin

aber vorsicht: Arzthelferinen sind von haus aus nicht "von oben herab".. die hatte bestimmt nur einen schlechten Tag, oder gerade Stress, oder musste gerade weg... oder oder oder.. da muss man schon Verständnis haben!;-)


  • 1
  • 2