Sagt mal, wann drehen sich die Zwerge nach unten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli.87 11.11.10 - 10:14 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich würd gerne mal wissen, wann sich die Zwerge mit dem Kopf nach unten drehen.
Mein kleiner Keks liegt, seid ich ihn spüren kann, immer mit dem Kopf oben, oder zwischen meinen Rippen.
Liebe grüße und einen schönen Tag wünsch ich euch

Beitrag von wendy82 11.11.10 - 10:16 Uhr

Ich glaub ab der 30 SSW bin mir aber nicht sicher, das könntest Du nach schauen ( Google).

Alles Liebe....#winke
LG wendy82 20SSW

Beitrag von simonesven 11.11.10 - 10:18 Uhr

Hi,
dein Zwerg hat noch etwas Zeit sich nach unten zu drehen.Aber da variieren die Aussagen.Bis zu 34./36.Ssw sagt man können sie sich Zeit lassen.Danach sollte sich die Zwerge entschieden haben.
Bei Erstgebärende ist oft eine kurzfristige Drehung vor Geburt ausgeschlossen.Aber nicht unwahrscheinlich.
Es gibt aber auch noch die Möglichkeit der äußeren Wendung wenn sie falsch liegen.

Lg Simone

Beitrag von comedy-girl1983 11.11.10 - 10:22 Uhr

Hallo :-)

Also meine kleine liegt seid der 26/27 SSw mit dem Kopf nach unten, ist aber bei jeden anders.

Frag einfach mal deine Frauenärztin :-)

liebe grüße
comedy

Beitrag von jessi201020 11.11.10 - 10:41 Uhr

Hey du,

also meiner liegt seit der 26 SSW mit dem Kopf nach unten:)


Wünsche Dir alles Gute

LG Jessi&Luca 28 SSW#verliebt

Beitrag von qrupa 11.11.10 - 10:44 Uhr

Hallo

die meisten Babys haben sich bis zur 36. SSW in Startposition begeben, aber auch danach können sie sich noch drehen, es wird dann nur schwerer. Dein Krümelchen hat also noch einige Wochen Zeit

Beitrag von leo68 11.11.10 - 10:50 Uhr

Meiner hat sich in der 33. SSW mit dem Kopf nach unten gedreht. Glücklicherweise. Mir war nämlich auch schon etwas mulmig geworden, zumal meine FÄ meinte, ich sollte mich ab der 35. SSW schonmal bei der Schwangerenambulanz des Krankenhauses, in dem ich entbinden will, melden, um einen Kaiserschnitt zu besprechen. Ja, ich weiß, dass man auch Kinder in Beckenendlage spontan entbinden kann, das wird hier im Forum ja auch häufiger propagiert, aber das Krankenhaus, in dem ich entbinden will, ist bei Erstgebärenden mit Babys in BEL ziemlich auf Kaiserschnitte fixiert. Ich hätte mich aber wohl auch in einer anderen Klinik für einen solchen entschieden, denn einerseits bin ich ein kleiner Angsthase und wäre aus Sorge, dass etwas schiefgehen könnte, bestimmt total aufgeregt und unentspannt gewesen und außerdem hätte ich, wenn es denn schon ein Kaiserschnitt hätte sein müssen, lieber einen sorgfältig im voraus geplanten als einen, der überstürzt angesetzt wird, weil die Spontangeburt dann doch nicht so gut klappt, wie sie sollte. Derartige Sorgen sind jetzt glücklicherweise aber erst einmal überflüssig.