Blutbild, defekte Zellen KREBSANGST

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von skihase17 11.11.10 - 10:40 Uhr

Hilfe Mädels,

ich habe ein paar geschwollene Lymphknoten und war damit beim Internisten. Er hatte mit Ultraschall wieter nichts auffälliges entdeckt und so hat er nur zur Kontrolle noch ein Blutbild gemacht...

Nun hat er mich angerufen:

Akuter Eisenmangel UND defekte Zellen - womit ich zum Onkologen muss und der beschäftigt sich ausschließlich mit Krebs #zitter

Kann mir jemand die Angst nehmen, kann es auch was harmloses sein???
Ich zittere hier, warte da smich eine Freundin abholt und mich zum Arzt fährt um genaueres zu erfahren #heul

Kennt das jemand, hat wer das auch, muss es Krebs sein???

Beitrag von skihase17 11.11.10 - 10:42 Uhr

Ach ja er sprach noch von einem Immundefekt...

Beitrag von arkti 11.11.10 - 10:56 Uhr

Onkologe heißt nicht gleich das man Krebs hat.
Es gibt eben Dinge die ein Onkologe besser bewerten kann.
Ein Freund von mir musste auch mal zum Onkologen nach einem Blutbild.

Beitrag von sacoma 11.11.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

die Angst nehmen kann ich dir leider nicht! Wenn dein Arzt einen Grund hat, dich zum Onkologen zu schicken (und das ist nun mal ein Krebsarzt), dann wird er wohl einen Verdacht haben... Und da man bei so sensiblen Themen wie Krebs lieber auf Nummer sicher gehen möchte, hat er dich zum Spezialisten überwiesen!

Es gibt Formen von Blut- und Lymphdrüsenkrebs, die solche Karakteristika aufweisen! Es kann alles möglich sein oder es steckt eine ganz harmlose Sache oder eine Autoimmunkrankheit dahinter!

Ich drücke Dir fest die Daumen, dass alles gut ist!

LG sacoma

Beitrag von skihase17 11.11.10 - 19:31 Uhr

Nach den Blutwerten schaut es so aus als handle es sich um ein Lymphom #heul

Der Internist hat das zwar nicht gesagt ABER die Freundin meines Vaters ist Ärztin und alle Untersuchungsergebnisse - vergrößerte Milz, das Blutbild und die Lymphknoten spreche FÜR KREBS...

Morgen gehe ich gleich stationär in die Onkologie, dort wird weitere Diagnostik betrieben und ich erfahre wie es weiter geht #heul

Es ist einfach zum heulen!

Beitrag von ini29 11.11.10 - 14:37 Uhr

hallo,

das er dich zum hämatologen schickt...heißt erstmal nichts schlimmes....mein ha hatte mich damals auch zum häma überwiesen,wegen meinem eisenmangel...

habe dort 5 infusionen bekommen,die lunge wurde geröngt und us vom bauch gemacht....

ich kenne deine ängste....bei mir wurde zusätzlich noch eine vergrößerte milz festgestellt#schock...also ich habe auch eine woche gezittert bis zur auswertung....hatte mir die schlimmsten sachen vorgestellt#schwitz

ergebnis....milz ist immer noch vergrößert,blutbild super....eisenwert im norm bereich.seit dem ich das gute ergebnis habe,merke ich meine milz überhaupt nicht mehr#hicks....soweit zum thema verrückt machen;-)...jetzt muß ich im januar wieder zur kontrolle....

achja....meine lymphknoten sind seit jahren am hals geschwollen und keiner weiß warum...fühle mich fit;-)

wenn du noch fragen hast schreib mich über pn an.....

viel glück#klee

lg ines