Augen immer verklebt / eitrig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemel1010 11.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo,
unsere Süße ist jetzt 2 Wochen alt und nach dem Schlafen sind ihre Augen teilweise immer noch total verklebt bzw. auch eitrig. Ich weiß, am Anfang ist das ja normal, aber so langsam müßte es sich doch geben.

Kennt das auch jemand?
Sollte ich evtl. deswegen zum Arzt oder lieber noch etwas warten?

danke im voraus
LG

Beitrag von pasmax 11.11.10 - 10:53 Uhr

ja wir hatten dami am anfang auch ganz schön zu tun... habe erst euphrasia genommen aber damit wurde es auch nicht wirklich besser, bin dann zum arzt und der hat mir dabbfloxal augensalbe verschrieben und es ging weg.

kannst ja erstmal die euphrasia probieren, vielleicht helfen die bei euch besser

lg

Beitrag von franfinewolff 11.11.10 - 10:56 Uhr

HAllo,
versuch mal mit einer Stoffwindel, die inn warmes Wasser getränkt wurde das Auge nach innen aus zu wischen. Aniko hatte das auch ganz lang. Außerdem kannst du vom Augeninneren, an der Nase entlang mit leichtem Druck massieren. (Hoffe du weißt, was ich meine) Scheint als ist der Tränenkanal noch zu. Du kannst damit auch zum Arzt gehen, der wird die wahrscheinlich Augentrost verschreiben. Die helfen auch ganz gut. Ansonsten kannst du noch Otrivin für Babys nehmen, einen Tropefen in die Nase und danach die Massage. Das sprich aber lieber mit dem Arzt ab. Wir haben das gemacht, als Aniko 7 Monate war.
Lg Franzi

Beitrag von ca2005 11.11.10 - 11:13 Uhr

Hallo,
Am allerbesten ist Muttermilch. Einerseits zum entfernen (einfach auf Wattebausch geben) und andererseits MuMi einfach ins Auge "tröpfeln". Und leicht bei der Nase massieren.
Wie eine Vorschreiberin gemeint hat-verstopfter Tränenkanal ist ganz normal bei Babys
Meine KiÄ meinte jedoch wenn das Zeug grünlich/eitrig wird (und nicht "nur" verklebt" und leicht geblich) dann müßte man mit AB arbeiten.
alles liebe
ca

Beitrag von live.free 11.11.10 - 11:54 Uhr

Den "Brillengriff" zum massieren nehmen. (Wenn Brillenträger ihre Brille absetzen, dann nehmen sie auch manchmal Daumen und Zeigefinger und reiben die Seiten der Nasenwurzel zur Entspannung. :-p) Meine kleine Maus hat das auch noch an einem Auge.

Beitrag von emilylucy05 11.11.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

meine Hebamme ist nicht so eine die einen schnell zum Arzt schickt aber mich hat sie schon längst hingeschickt als es nach ein paar Tagen nciht besser wurde. Ich würde zum Arzt gehen denn es sind ja nun schon 2 wochen!

LG emilylucy

Beitrag von nudelmaus27 11.11.10 - 13:52 Uhr

Hallo!

Unsere ist jetzt fast 5 Monate und hat das noch immer wenn sie erkältet ist an einem Auge.

Wenn du stillst nimm Muttermilch, hilft garantiert!

Wenn du nicht stillst (so wie ich), dann immer mit einem warmen Tüchlein auswischen (so von innen nach außen) oder mit warmen Wattepad. Euphrasia (oder wie die heißen) Tropfen kannst du probieren (haben aber bei uns nicht geholfen). Oder wenn es ganz schlimm ist auch Floxal (ist aber verschreibungspflichtig=Antibiotikum!). Es gibt auch irgendwelche Globuli dafür, hat meine Bekannte gegeben, vielleicht fragst du ja mal danach.

Der Tränenkanal ist einfach nicht richtig durchlässig, was sich meist gibt mit der Zeit. Bei uns wird es wohl so sein, dass nach dem 6. Monat der Kanal geöffnet werden muss (eher machen die das nicht!).

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von manja. 11.11.10 - 14:15 Uhr

Sicherheitshalber kannst dus der Hebi oder KiA zeigen, aber mach dich gefasst, dass jeder was anderes sagt.
Ich persönlich würde Euprasia D2 von Wala nehmen und konsequent 3 mal am Tag tropfen. Zwischendurch nur abwischen mit steriler Kochsalzlösung oder MuMi. Immer darauf achten, dass keine Schwellung im Augenwinkel entsteht. Dann mit Vollgas zum Arzt. (Canaliculitis) Ist aber echt selten. Normalerweise geht das bald weg.
Wenn sie ein Matschauge bekommt, Schwellungen oder es rot wird, dann zum KiA und ein Antibiotikum verschreiben lassen. Ecolicin ist sanft z.B.
LG manja

Beitrag von melli0327 12.11.10 - 22:17 Uhr

geh zum doc es kann sein das der Tränenkanal verstopft ist.
Geh bloss nicht Kamillen tee dran.

Du kannst auch denn Nasenrücken ( seite da wo die Tränengänge sind) massieren es kann sein das es dann aufgeht.
Wie gesagt wenn dein Gefühl sagt geh zum Arzt dann hör darauf.

Lieben Gruss

Melanie