Wieviel ml für 3wochen Junges Baby

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lulu-lieb 11.11.10 - 10:52 Uhr

Hallo

Mein Baby kam per KS in der 38ssw (unterversorgung)
Ich hab ihr immer 60ml Muttermilch gegeben,aber davon musste sich immer übergeben.

Jetzt sagte meine Schwägerin das wäre zu viel und ich sollte ihr 30-40ml geben.

Ist das nicht zu wenig für ein 3 wochen Junges Baby ???

Und könnt ihr mir sagen was ich tun kann das die Kleine den Bauchweh weg bekommt,tut sich schwer mit Pupsen,aber Stuhlgang kann sie gut

ich Danke euch

Beitrag von anom83 11.11.10 - 11:27 Uhr

#kratz

gib ihm doch einfach soviel bis er satt ist. Woher weißt du denn so genau wieviel er getrunken hat, wenn er doch gestillt wird? Oder pumpst du ab?

Grundsätzlich kannst du ein Baby mit Muttermilch NICHT überfüttern.


LG Mona

Beitrag von lulu-lieb 11.11.10 - 11:30 Uhr

Ich Pumpe ab

Aber wenn ich ihr mehr als 50ml gebe dann übergibt sie sich.

Also meine Schwägerin sagte lieber weniger und halt dann alle 2std wenn sie möchte

Denn wenn sie sich übergibt bekommt sie wider Hunger und dann fängt das alles wider von vorne los

Danke für deine Antwort

Beitrag von knallschote 11.11.10 - 11:52 Uhr

Hallo,

ruf doch mal hier an: 0571 48946.
Das ist die Nr von der La Leche Liga Deutschland e.V.
Die haben in ganz Deutschland Stillberaterinnen die Dir kostenlos helfen.

Alles Gute

Beitrag von kullerkeks2010 11.11.10 - 11:55 Uhr

Huhu#winke

Ich kann dir mal die Liste von meinem Kleinen schreiben wo er genau 3 Wochen alt war...

03:00 170 ml
07:45 100 ml
10:15 160 ml
14:30 90 ml
18:15 130 ml
20:30 100 ml
Gesamt: 750ml

So sah das fast täglich bei ihm aus...

Dass die Kleinen anfangs so viel spucken ist ganz normal, der kleine Magen muss sich ja erstmal an die größere mege gewöhnen...

Jetzt mit 3,5 Monaten verputzt mein Kleiner immer so 200ml sein meistens war 295ml bei einer mahlzeit:-p

Wegen die bauchschmerezn würd ich mal Lefax oder sowas empfehlen, das sorgt dafür, dass in der milch keine blässchen sind und damit kommt dann weniger luft im bauch...

Ansonsten gehören bauchschmerzen dazu...

LG Janine + #baby Jeremy (15 Wochen und 2 Tage)#verliebt

Beitrag von lulu-lieb 11.11.10 - 12:59 Uhr

wow....das ist ja eine menge ml

Danke

Beitrag von kullerkeks2010 11.11.10 - 13:19 Uhr

:-p Is halt ein kleiner Säufer#rofl

Obwohl er anfangs nicht wirklich viel getrunken hat, aber jetzt haut er richtig rein:-D

Und wie gesagt, dass sie anfangs so viel spucken is eigentlich normal...hat unser auch immer...

LG Janine