Blutzuckerwerte wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nic10704 11.11.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

seit heute hab ich ja das "Glück" jeden Tag 7 mal meinen Blutzucker zu messen.

Mein zuckertest war ja damals grenzwertig.

nüchtern 87
1 h 191
2 h 155

Jetzt war ich ja gestern in der klinik und habe das gerätchen bekommen....

Heute morgen hatte ich
nüchtern 97
1h nach essen (eher 70 min) 161

Demnach wäre es doch diesmal umgekehrt. Sprich der 1. zu hoch und der 2. i.o.? Wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch nicht viel gefrühstückt habe (ca. 6 gehäufte Teelöffel Haferflocken mit 0,3 % iger Milch) ..

Als Grenzwerte nannte man mir bei dem O.g.TT (bei der FA) und gestern in der klinik:
90 nüchtern
180 nach 1 h
155 nach 2 h

Geh davon aus, dass die dann auch für die Selbstkontrolle gelten oder?

Mein nächster "offizieller Test" in der klinik ist ja erst am 1.12. .. bei welchen Werten würdet ihr denn früher was unternehmen..
Mensch, ist das ein Hickhack... echt nervig..

LG und danke
Nic10704:-[

Beitrag von nadja.1304 11.11.10 - 11:13 Uhr

Bei normaler Ernährung sollte der BZ nach 1h nicht höher als 140mg/dl liegen. Beim Belastungstest gelten andere Werte, weil da ja auch extrem viel einfacher Zucker zugeführt wird. Also bei normaler Ernährung 140 nach 1h, 120 nach 2h.

LG Nadja

Beitrag von faany 11.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo Nic,

ich komme gerade ganz frisch von der Diabetologin.
Ich habe aber etwas anderes gesagt bekommen...
Also nüchtern unter 90
und 1 Std. nach dem Frühstück 140!!!

Meine ersten Werte waren 88 und 167, deshalb musste ich erst dort hin. Nach dieser Schulung und den täglichen Messungen, habe ich meine Werte voll im Griff ohne zu Hungern oder auf was zu verzichten. Ok, ich passe schon auf, da ich eh bisschen übergewichtig bin#nanana. Aber seit der Schulung vor 14 Tagen, habe ich sogar 2,3 Kilo abgenommen, ohne dass es dem Bauchzwerg schadet#huepf#verliebt

Wenn du willst, schick mir ne Nachricht über die VK und ich gebe dir ein paar Tipps#winke

Steffi(33.SSW) die sich auch hier ein paar Tipps geholt hat;-)

Beitrag von lotosblume 11.11.10 - 11:35 Uhr

Du musst erst mal bedenken, dass die Zuckerlösung viel mehr KH enthält als du in der Regel frühstückst.

1h nach dem Essen sollte der Wert nicht höher wie 140 (meine Diabetologin wollte sogar nur 120 - sie war da sehr streng mit SS) sein!!!

Dein Nüchternwert ist auch zu hoch.

Warum gehts du nicht zum Diabetologen - da bekommt man doch in der Regel schnell einen Termin...

Beitrag von maylu28 11.11.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

also der Nüchternwert ist definitiv zu hoch.....Du mußt schauen, dass Du abends wenig Kohlenhydrate isst und auch nicht mehr so spät isst, damit kann es sein, dass die Nüchternwert morgens besser werden...langfristig..

Nach dem Essen sollten der Wert 140 sein.....

Das Frühstück ist auch nicht optimal, besser ist ein Quark / Jogurt mit 1 EL Haferflocken (Haferflocken sind auch Energie pur....deswegen für Diabetiker nicht unbedingt in großen Mengen zu empfehlen) und Obst dazu..

Oder eine Scheibe Vollkornbrot (spezielles vom Bäcker ohne Zuckerzusatz und aus mindestens 90 % Vollkorn, was im Laden an Vollkornbrot verkauft wird, hat mit Vollkorn meisten recht wenig gemeint)
und Frischkäse mit Gurken oder Paprika usw. lieber dann einen Zwischenmahlzeit mit Rohgemüse und einem Dip...

Du musst jetzt echt diszipliniert essen, und Dir vorallem angewöhnen Inhaltsstoffe anzuschauen....

Eine Mahlzeit sollte aus 20 % Vollkorn, 50 % Gemüse/Salalt und 30 % Fleisch, Fisch, Milchprodukte bestehen...

Abends sogar weniger Kohlenhydrate..

Ich gebe meinen Vorrednerinnen recht, ein Termin bei einer Diabetologin wäre absolut von Vorteil, da ist meistens auch einen Ernährungsberatung dabei...

LG Maylu

Beitrag von carlos2010 11.11.10 - 16:26 Uhr

Deine Werte sind viel zu hoch, die hatte ich noch nicht einmal bevor ich Insulin gespritzt habe!!!!

Und NEIN die Grenzwerte des Zuckertestes sind nicht identisch mit den nach dem normalen Essen!

Du musst DRINGEND aktiv werden, wenn Du Deinem Kind nicht schaden willst!

Lass´Dir sofort einen Termin bei einem kompetenten Diabetologen geben, der Dich vernünftig aufklärt, denn das haben die ja anscheinend in der Klinik nicht getan, sonst wüsstest Du ja besser Bescheid!!!

Alles Gute#klee