Welche LSK lohnt sich

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von skm 11.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo

meine Frage steht ja schon oben. Also mal zu den Daten:

Verheiratet, 2 Kinder
LSK 3 2200 beide Kinderfreibeträge
LSK 5 1039

Würde sich ein wechsel in 4/4 lohnen und die Kinderfreibeträge aufteilen.

Wo würden unterm Strich im Monat mehr raushaben.

Lg und danke
skm

Beitrag von skm 11.11.10 - 11:59 Uhr

sorry vergesen!!

Die Löhne sind Netto! Habe grad kein Brutto zur Hand.

Beitrag von nakiki 11.11.10 - 12:18 Uhr

Hallo!

Sei mir nicht böse, aber wieso weiß man nicht wieviel man brutto verdient? Naja, egal.
Such dir das Bruttoeinkommen raus und gib es in einen Gehaltsrechner ein. Dann siehst du mit welcher Kombi ihr monatlich mehr rausbekommt.

Jährlich gibt es jedoch keinen Unterschied.

Gruß nakiki

Beitrag von skm 11.11.10 - 12:21 Uhr

Ich weiß nur das grobe Brutto. Hab schon mit dem Rechner geschaut aber ich seh da trotzdem nicht durch.

Beitrag von nakiki 11.11.10 - 12:26 Uhr

Hallo!

Okay, ich verrate dir die Lösung ;-).
Ich gehe davon aus, dass das Brutto deines Mann bei 3.100 Euro liegt und deins bei 1.800 Euro.

Bei der Kombi III/IV habt ihr 2.205 + 1.027 = 3232 Euro
Bei der Komib IV/IV habt ihr 1.944 + 1.257 = 3201 Euro

Gruß nakiki

Beitrag von skm 11.11.10 - 12:33 Uhr

Auf sowas ähnliches komm ich auch. Aber ich dachte wenn wir die Kinderfreibeträge teilen wäre unterm Strich bissl mehr.

Brutto
ich 1925
er 3114

danke für deine Mühe

LG dani

Beitrag von my.jessi 11.11.10 - 21:40 Uhr

Naja, kommt am Ende nicht immer das Gleiche raus? Entweder du hast jeden Monat mehr und musst evtl. nachzahlen oder du hast jeden Monat weniger und kriegst vielleicht was wieder. Aber die Steuerlast müsste immer gleich sein.

Beitrag von ayshe 12.11.10 - 10:20 Uhr

An deiner Stelle würde ich mir einen Gehaltrechner im Netz suchen (Brutto/Netto) und dann verschiedene Kombinationen eingeben, dann siehst du, was Netto rauskommt.