Ist das normal? Nach 8 jahren immer noch verliebt und glücklich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *verliebt* 11.11.10 - 12:04 Uhr

Hallo!

Ich hab echt viel Pech gehabt im Leben. Aber irgendwie auch unbeschreiblich viel Glück. Und zwar mit meinem Freund. Wir sind jetzt fast 8 Jahre zusammen und haben weil wir noch sehr jung sind über ein drittel unseres Lebens miteinander verbracht. Wir haben 3 ganz süße Kinder zusammen und haben miteinander schon wirklich viel geschafft.
Er ist mein aller bester Freund. ich kann mit ihm über alles reden. WIRKLICH ALLES! Und jetzt gerade habe ich Schmetterlinge im Bauch wenn ich an ihn denke. Ich liebe ihn über alles und wünschte ich könnte 1000 Jahre alt werden mit ihm zusammen. Ein Leben kommt mir so kurz vor! Klar wir streiten auch aber lange können wir uns nie böse sein. Kann es sein das er wirklich mein Seelenverwanter ist? Gibt es so etwas? Ist es normal das man nach 8 Jahren soooo glücklich ist? Meine Eltern haben sich zumbeispiel nach 11 Jahren getrennt (nach 14 J geschieden). Aber ich kenne keinen der sich so sehr liebt wie wir uns.

Manchmal denke ich drüber nach wie es wäre wenn er nicht mehr in meinem leben wäre. Es klingt vielleicht heftig aber würde ich ein Kind verlieren weis ich das ich da nicht alleine durch müsste! Diese Gedanken machen mir sooo große Angst. Oft überkommen mich dann tränen und ich denke es ist ja gar nicht so gut ihn so bedingungslos zu lieben. Ohne ihn wär ich tatsächlich nicht mehr ganz! Und leider weil ich eben nicht so viel Glück im Leben hatte habe ich angst das mir ein riesen unglück bevor steht.

Könnt ihr mich verstehen oder bin ich einfach nur total crazy???

Beitrag von scrollan01 11.11.10 - 12:08 Uhr

Ja, hier!!!!

Ist bei mir das selbe!

Seit 12 Jahren schon und immer bekomme ich Schmetterlinge im Bauch!
Unsere Kinder sind 9 und 4!

Er ist ein schöner Mann, hat die wundervollsten blauen Augen (das bekommt er oft genug von den Kundinnen zu hören! #zitter), er ist sooo liebevoll und ein toller Vater!

Ich frage ihn auch immer wieder mal, wann wir wieder heiraten!

#verliebt

Ich wünschte, das Lebebn würde nie enden!


Beitrag von lichtchen67 11.11.10 - 12:12 Uhr

Genieße es. Warum muss immer alles hinterfragt werden? Ihr fühlt euch wohl, ihr seid glücklich. Gut is.

lichtchen

Beitrag von *ach* 11.11.10 - 12:25 Uhr

Ich kenne das!

Ich habe auch eine perfekte Beziehung, sehr ähnlich wie Du das beschreibst. Und manchmal überkommen mich extreme Ängste vor irgendwelchen Schicksalschlägen.

:-(

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 12:26 Uhr

Was ist schon normal? Es ist schön und das muss man genießen.
Ich bin mit meinem Mann seit fast 7 Jahren verheiratet.
Bei uns ist es genauso, ich liebe ihn so sehr dass es manchmal richtig weh tut und würde am Liebsten keine Minute getrennt von ihm verbringen-ihm gehts genauso.
Wir passen einfach wie Arsch auf Eimer, haben drei wundervolle ( laute #rofl ) Kinder zusammen und sind mehr verliebt als am ersten Tag.
Sicher haben wir auch schon gestritten, wer kann nach sovielen Jahren schon das Gegenteil behaupten?, aber die harmonische Zeit überwiegt bei Weitem.
Genieße diese Zeit mit deinem Freund, so wie ich meine mit meinem Mann#verliebt

Beitrag von dominiksmami 11.11.10 - 12:38 Uhr

HUhu,

wir sind 8 Jahre zusammen und 7 davon verheiratet und lieben uns heiß und innig.

Nein ich bin nicht mehr verliebt wie am ersten Tag...denn da war ich kribbelig, nervös und fast ängstlich weil ich noch nicht wußte wie er zu mir steht und so weiter und so fort.

Aber Kribbeln tuts zu gegebener Zeit und mein Mann meinte letztens er liebe mich mehr denn je.

lg

Andrea

Beitrag von frischerduft 11.11.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

na das ist ja beruhigend, dass nicht nur ich solche Ängste vor Krankheit/Schicksalsschlägen habe.

Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, 10 davon verheiratet.
Es ist einfach nur WOW! Ich kriege heute noch ein Kribbeln im Bauch, wenn er mich ansieht. Außerdem tut er im Alltag alles, um mich zu entlasten (müsste er nicht, aber er tut es trotzdem). Er schafft es immer wieder, mich zu überrraschen.

Na klar, streiten wir uns auch mal aber irgendwie können wir beide drum lachen, wenn wir uns wieder gut sind.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass wir trotz einiger IVF-Versuche keine Kinder haben können. Aber mittlerweile denken ich, wer weiß, wozu es gut ist und alles hat seinen Sinn.

Manchmal denke ich, dass ich soviel Glück nicht verdient habe.
Und habe dann furchtbare Angst, dass einer von uns krank werden könnte bzw. etwas schlimmes passieren könnte.

Gut zu wissen, dass nich nur ich solche Ängste habe.

Alles Gute

Nici

Beitrag von *verliebt* 11.11.10 - 15:01 Uhr

Oh so tolle schöne Antworten. Ja und ich genieße es und werde jede sekunde mit ihm zusammen genießen. Vielleicht heirraten wir ja irgendwann. Bis jetzt war das nicht wichtig aber irgendwie möchte ich schon mal mit Freunden und Familie eine riesen Party unserer Liebe zu ehren schmeissen!

#verliebt

Danke euch!