Kind drückt auf Harnleiter - Wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schokomuffin88 11.11.10 - 12:20 Uhr

Huhu ihr Lieben...

Hab grad mit meiner Hebamme und meinem FA telefoniert, da ich ständig starke Schmerzen am Rücken (linke Seite) habe.

Diese meinten beide es könne sein das der Bub mir den Harnleiter abdrückt, somit kommt es zum Rückstau und zu den Schmerzen...

Ich soll jetzt umgehend zum Urulogen - der macht aber leider erst um 14:00 Uhr auf... Naja...

Hatte jemand von euch mal das gleiche Problem???
Bzw. weiß was in solch einem Fall gemacht wird???

LG Schokomuffin88
30+6

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:23 Uhr

Nichts wird gemacht....kannst nur abwarten bis zur Entbindung und Tee trinken.

#winke

Beitrag von schokomuffin88 11.11.10 - 12:29 Uhr

Aber ist es nicht schädlich für die Niere wenn sich das immer bis dahin zurück staut???

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:31 Uhr

Nö erstmal nicht...bei einer massiven Stauung ist es schädlich aber dann würdest hier schon nicht mehr Fragen sondern vor Schmerzen schon im KKH liegen ;-)

Beitrag von lovely-angel85 11.11.10 - 12:33 Uhr

Muss nicht sein ;)

kommt immer auf die schmerzrsistenz an! ;)

die ärzte gingen laut meiner beschreibung von einer minimalen stauung aus dabei war die niere schon drittgradig ;)

Beitrag von lovely-angel85 11.11.10 - 12:32 Uhr

Also ich muss meiner vorrednerin mal so GAR NICHT zustimmen

Mein kleiner mann hat mir seit dem 1. 11. den rechten harnleiter abgedrückt

es hatte sich bei mir dann immer mehr verschlimmert und nun habe ich einen sogenannten "Doppel-J-Katheter" gelegt bekommen.

das ist sozusagen ein ein Gummischlauch welcher durch die Blase in die Niere geschoben wird, sodass der Urin wieder abfliessen kann.

Keine Angst es klingt schlimmer als es ist. Musste ich nachhinein noch zwei Nächte zur Beobachtung im KH bleiben und nun bin ich seit gestern endlich wieder zu Hause!

Liebe Grüße Ulli mit #baby-boy (28+2) inside #verliebt

Beitrag von schokomuffin88 11.11.10 - 12:34 Uhr

Dann, weiß ich ja was mich erwartet...

Hatte letztes Frühjahr 2009 eine Nierenkolik, dort wurde mir auch solch ein Schlauch gelegt..

Aber unter Vollnarkose.. Mhh...

Gut, dann werd ich mal nach hern zu meinem Urulogen.. Der wird das dann schon machen...

Danke für deinen Antwort...

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:36 Uhr

Vollnarkose geht auch in der Schwangerschaft ;-)

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:35 Uhr

Ich lag 14 Tage im KKH #aha habe mittlerweile vier Urologen gesehen und zig Frauenärzte und die Schiene ist auch in der Schwangerschaft nur das letzte Mittel und wir nur im Notfall oder bei mehrfachen Infekten gelegt.
Meine Nieren sind beidseitig E2-3 :-p

Beitrag von lovely-angel85 11.11.10 - 12:37 Uhr

Es kommt auch immer auf "nebenerkrankungen" an!

Meine entzündungswerte gingen extrem hoch, also mussten sie was unternehmen bevor es zu einer nieren-becken-entzündung kommt, welche in 90 % der fälle wehen auslösen kann -.-'

alles in allem lag ich auch 10 tage im KH

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:40 Uhr

Vll. reagieren da KH verschieden #gruebel ich kam mit Nierenbeckenentzündung ins Krankenhaus und habe dort massiv Antibiotika und Schmerzmittel intravenös bekommen und sowohl die FÄ als auch Urologen waren sich einig die Schiene nur im Notfall zu legen, da sie vorzeitige Wehen auslösen kann und mein gmh zu dem Zeitpunkt schon stark verkürzt war.

#winke

Beitrag von lovely-angel85 11.11.10 - 12:42 Uhr

Mein GMH ist noch voll intakt und daher haben sie lieber die schiene gelegt! Wie weit warst du da?

Beitrag von wuestenblume86 11.11.10 - 12:44 Uhr

21. Woche ;-) aber der gmh kann sich ja wieder verlängern.

Für mich bleibt die vorschnelle Reaktion deines KH rätselhaft #gruebel und ich wurde bereits vor einigen Wochen in Vollnarkose operiert und weiß, dass dies für den schwangeren Körper kein Kindergeburtstag ist was man sich freiwillig antut.

Beitrag von lovely-angel85 11.11.10 - 12:46 Uhr

Naja vorschnell net wirklich 8 tage lag ich

antibiotikum geht leider nicht, weil ich allergisch auf penicillin und erythromycyn reagiere -.-'

also haben sie es wohl oder übel machen müssen

dafür kreige ich ab jetzt schon alle 2 wochen vorsorgeuntersuchungen und jede woche CTG -.-'

Beitrag von bb1984 11.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

hatte in der 36 SSW einen Nierenstau. Bei mir es so schlimm das ich mich vor Schmerzen ständig übergeben musste.
Es wurde daraufhin eingeleitet, da eine OP für die letzten Wochen nicht sinnvoll gewesen wäre.

Lg

Beitrag von cludevb 11.11.10 - 13:11 Uhr

Hi!

HI! Lukas hat mit in der 35. SSW einen Nierenstau vom feinsten verpasst...

Nichts wird gemacht.
Gegen die Schmerzen wenns schlimmer wird wirst du Buscopan bekommen, und wenns gar nicht geht ein paar Tage KH incl. Katheter um wenigstens das "alte Zeug" :-p mal rauszulassen...
und leg dich zum Schlafen immer so hin dass die abgequetschte seite oben ist, also wenn dein Zwerg links drauf drückt, auf der rechten Seite schlafen um die linke seite zu entlasten. :-D

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)