seit neuem offnes gitterbett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von makaluu 11.11.10 - 13:06 Uhr

hallo
sagt mal wie macht ihr das?
meine zwillinge schlafen seit neuestem ohne stäbe da mein sohn mit schlafsack nun drüber klettern kann
die ersten 3 nächte gings gut Mäusi bleibt brav im bett

nur sohnemann hat gemerkt wie man sich dem schlaf entziehen kann
er ist grad extremst bockig und trotzig und testet grenzen ohne ende mit einer ausdauer unglaublich

ständig will er dass ich noch da bleibe bzw man merkt er will seinen willdurchsetzen , er muss schon selbeer grinsen wenn er so nölig ist

ich denke mir ich ignoriers , gestern ist er halt auf dem kiziboden eingeschlafen
aber so merkt er mama reagiert einfach nicht mehr und das aufstehen wird uninteressant (so hab ich s schon oft gehört)

wie sind eure erfahrungen u wie habt ihr das gemacht?
lg marion

Beitrag von makaluu 11.11.10 - 13:23 Uhr

ach so sie sind 2 jahre 7 monate

Beitrag von mamazum2.mal 11.11.10 - 14:01 Uhr

hallo Marion,


ich habe bei Liah-Sophie (wurde am 26.7. 2 Jahre) auch vor einigen Wochen die Gitterseite vom Bett entfernt.

Abends war das gar kein Thema, sie ist ins Bett gekrabbelt und hat brav die Nacht durchgeschlafen.

Nur Mittags war das ein Problem. Wir haben an den Fenstern in ihrem Zimmer keinen direkten Rolladen sondern eben nur so ein dunkelblaues Rollo. Das heißt es wird nicht richtig dunkel im Zimmer.

Das sie nach fast einer Woche ohne Mittagsschlaf aber doch recht nörgelig war hab ich das Gitter wieder dran gemacht.

Seither schläft sie wieder ganz normal. In ein paar Wochen bekommst sie ein anderes "großes" Bett mit Rausfallschutz ins neue Zimmer (mit Rolladen). Ich hoffe es klappt dann besser.

LG
Tanja

Beitrag von cludevb 11.11.10 - 19:42 Uhr

Hi!

... und genau deshalb hab ich bei beiden Zwergen mit 1,5 die Stäbe schon rausgemacht, wo noch keiner rüberklettern konnte.
So können sie es von Anfang an lernen,
und wenns hart auf hart kommt kann man die Stäbe wieder eine Nacht rein machen, wenn sies Abends übertreiben, ohne Gefahr weil noch keiner drüber kommt.

Lukas hat die Stäbe mit 18 Monaten raus bekommen, mit 2 Jahren ein offenes 2x0,90m Bett bekommen.

Michel hat die Stäbe seit ca 3 Monaten raus. Klappt super, test-abende werden abgekürzt indem nach dem 3. mal Bett-schicken die Stäbe reinkommen... und da er die lieber draussen hat testet er nicht öfter als 1-2x im Monat abends ;-)

Ich würd sagen: da müsst ihr durch, konsequent und wortlos wieder ins Bett. Beim Grossen hilft übrigens (ab und an weigert er sich ja auch mal drin zu bleiben): bleibt er drin darf die Tür einen Spalt offen stehen, kommt er raus, mach ich die Tür zu ;-)

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (18 Mon)