Wieviel bekommen eure Kleinen von euch zu Weihnachten?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von susi_schwarz81 11.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo!

Wieviel bekommen eure Kleinen von euch zu Weihnachten?

Wir haben überlegt, Felix was für die Holzeisenbahn zu schenken.
Entweder die Frachtverladestation von Brio (ca 30 Euro) oder einen Bahnhof von Brio oder denn Steinbruch von Brio (ca 30 Euro).

Bin bissl unentschlossen, ob ein Geschenk von uns für Felix ok ist und reicht? Ich finds bissl wenig. Was denkt ihr? Vielleicht noch ein Buch dazu oder ein Bodenpuzzle (er puzzelt sehr gerne)?

Er bekommt noch:

meiner Schwester - Kinderradio und Märchen-CD
meinen Eltern - Tip Toi und Kleidung und Geld
Omas und Opas - Geld, Hose, Jacke, Sandmann (er hat schon die Elster, Pittiplatsch und Fuchs), Lokschuppen für die Holzeisenbahn
Liebe Grüße


Beitrag von muckel1204 11.11.10 - 13:17 Uhr

Wir halten es immer so, dass die Knder von uns ein etwas größeres Geschenk und dann noch 1-2 kleine Sachen bekommen, sowas wie ein Buch, eine schöne Cd oder ähnliches. Oft schenken wir auch etwas als Zubehör, zu den Geschenken der Großeltern. Klamotten schenken wir als Eltern nie, ich fand das als Kind schon nervig, weil man damit nicht spielen konnte, als Jugendliche wars wieder toll, aber als Kind eben nicht.

LG

Beitrag von leahmaus 11.11.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

Unsere Mädels bekommen beide von uns Eltern 2 Teile.
Ein grösseres u eine Kleinigkeit noch dazu!

Lea(4J)bekommt von Baby Born die Wickelkommode und von Meister Manny diesen singenden Werkzeugkasten(hat sie sich unbedingt gewünscht#augen).

Hanna (knapp 1J dann)bekommt ein Tierchen zum hinterher ziehen und auch noch irgend ne Kleinigkeit dazu.

Ich finde das reicht.
Es sind ja auch noch die Verwandten da,die alle was schenken.

Lg

Beitrag von beba114 11.11.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

unser Kleiner bekommt von uns zu Weihnachten meinen alten Kaufmannsladen. Den wird mein Mann noch ein bisschen verschöner und wir werden ein paar neue Sachen (Obst usw.) kaufen. Aber das ganze wird auch nicht mehr als 30€ kosten.
Bei uns bekommt er von Omas, Opas, usw. soviel, dass wir sonst eigentlich immer nur was kleineres kaufen und lieber Geld für ihn aufs Sparbuch geben oder aber wann anders etwas kaufen. Ich finde sonst wird das immer zuviel.

Grüße
Beba

Beitrag von criseldis2006 11.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

Laura (4) bekommt von uns:

1 Hello Kitty Musikanlage
1 Hello Kitty Rucksack
1 Musketierkatze von Barbie

Helena (1,5) bekommt von uns:

1 Hello Kitty Lernspaß von VTech
1 Hello Kitty Kinderküche
Geld auf´s Sparbuch

Von den Verwandten gibt´s noch:

Nino Delefino Spiel von Ravensburger
Bücher
Schminkkoffer
Geld

LG Heike

Beitrag von katjafloh 11.11.10 - 13:31 Uhr

Wir schenken immer nur ein Geschenk oder 2 kleinere.

Dieses Jahr ist es bei unserer Kleinen ein Buch für 19,90 € + eine rosa Taschenlampe.

Von den Großeltern bekommt sie: einen Eichhorn Pferdestall (30 €) und eine Evi Puppe mit Cabrio (10 €) + Klamotten.

Von der Tante: die passenden Pferde zum Stall (13 €)

LG Katja + Elisa (3)

Beitrag von nightwitch 11.11.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

unsere bekommen von der Oma und uns zusammen zu Weihnachten:

Leandra (3 Jahre):
* Bettwäsche von Disney Princess
* MegaBlocks Zug
* Laufrad (gebraucht)

Kathleen (1,5 Jahre):
* Bettwäsche von Winnie Pooh
* MegaBlocks Spielwelt Ponyhof
* Dreirad (gebraucht)

und zusammen bekommen sie dann noch einen Bautisch von MegaBlocks.
Zu Nikolaus bekommen die Beiden jeweils ein Essgeschirr. Leandra von Disney Princess und Kathleen von WinniePooh. Beide haben soviel Theater gemacht, als sie die Sachen im Geschäft gesehen haben, so dass ich hinterher Papa zum kaufen losgeschickt habe ;-)

Von den Paten bekommen die Beiden dann nur Kleidung.
Spielzeug usw. schenken sie zum Glück nicht, war aber auch von uns so gewollt.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von soulcat1 11.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo! #winke

Meine Tochter bekommt jedes Jahr recht viel weil ich es liiiebe ihr Geschenke zu machen (bin berufstätig und verdiene ganz gut) und die leuchtenden Augen von ihr zu sehen, wenn sie die ganzen Geschenke unterm Christbaum liegen sieht... #verliebt #schein

Wir haben den Wunschzettel bereits fertig und werden ihn morgen an das Christkind schicken! ;-)

Ich habe soweit alles bei mytoys bestellt und habe somit nun keinen Weihnachsstress vor mir!

Meine Tochter wird im Januar 7.

Zu Weihnachten bekommt sie:

ein Cube Mountainbike 24 Zoll (steht aber beim Papa unterm Weihnachtsbaum, ich trage die Hälfe der Kosten und nehme es nach Weihnachten mit nach Hause)

ein Filly Plüschpferd

Galileo Kristalle Züchten

Scrabble Junior

Triominos

Inliner & Schoner

Ein Hello Kitty Freundschaftsbuch (vom Papa)

Elfer raus (vom Papa)

Malen nach Zahlen mit HelloKitty (von der Patentante)

Ein HelloKitty Puzzle (von der Patentante)

Was sonst noch von der Papaseite kommt kann ich nicht sagen, meine Eltern verbringen den Winter immer in Spanien und überweisen nur Geld, damit ich noch mehr Spielraum habe.

Liebe Grüße #winke

Petra & Joelina :-p

Beitrag von zahnweh 11.11.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

wieso sollte das zu wenig sein oder nicht reichen?
Weihnachten ist doch nicht nur Geschenke. Gemeinsam feiern, essen, ausruhen, zusammen sein... das ist Weihnachten. + individuelle Bräuche.

Ich kenne inzwischen einige Kinder, die sich schon freuen, wenn sie einen Block Papier und Stifte bekommen. Oder gebrauchte Kleidung die passt.

In solchen Momenten bin ich dankbar, dass ich meinem Kind auch mal was schenken kann, ohne monatelang dafür gespart zu haben.

Dieses Jahr versuche ich sogar bewusst, wenig zu schenken. Sie hat schon viel und ich will ihr auch vermitteln, dass es eben nicht nur darum geht.

Sie bekommt 2 Weihnachtswimmelbücher, weil sie sich damit gut in ein Thema vertiefen kann (beide neu im Sonderangebot für unter 5 Euro), ein Holzeisenbahnset von ihren Verwandten. Angebot bei Aldi. Ein Brettspiel (ebenfalls Angebot beim Aldi knapp 5 Euro)
und vermutlich ein Zimmerzelt (15 Euro) ODER die Wandtafel (20 Euro). Beides wäre dann schon zu viel.
Adventskalender besteht aus Schokokugeln und kiwis (am Abend vorher dann rein) und Clementinen. Ganz ohne Spielzeug.
Oder hatte ich eines der Wimmelbücher für den Nikolaus? Da hatte ich eine Sache. (liegt schon alles beisammen im Schrank, wenn ich schaue, weiß ich es wieder.... und wenn ich mir schon nicht mehr alles merken kann, wie soll es da meine 3jährige #schwitz)

Es muss nicht immer groß oder gar viel sein, um Wirkung zu haben!
Meine freut sich weitaus mehr, wenn sie nur weniges bekommt.

Beitrag von ephyriel 11.11.10 - 16:44 Uhr

Hallo Zahnweh,

Du sprichst mir aus der Seele! Genau so handaben wir das auch, schon bei den Jungs damals (die sind heute 18 und 16 Jahre).
Weihnachten ist nicht der Konsumrausch in dem sich leider viele verstricken. Es ist viel mehr als das!

Schön das es noch Menschen gibt wie dich die das genau so empfinden!

Ich wünsche dir und deiner Tochter eine wundervolle Vorweihnachtszeit!

Billa

Beitrag von mauretania 11.11.10 - 14:03 Uhr

Hallo,

ich komme auch schon total ins Schwitzen mit Weihnachten. Nicht, weil ich nicht wüsste, was unsere Kids bekommen sollen, sondern weil ich nicht weiß, was die Verwandten alles schenken sollen. Ich habe eben mal ausgerechnet, es sind 12 verschiedene Parteien, die unseren Kindern was schenken wollen - und Geld ist kein Geschenk!

Daher halten wir es dieses Jahr klein. Jeder bekommt ein großes und 1-2 kleine Geschenke an Heiligabend bei uns. Die anderen beiden Tagen bekommen sie dann den Geschenke-Overkill bei unseren Familien und auch die versuche ich, zu bremense.

Also der Große (4 Jahre) bekommt von uns eine Cars-Carrera-Bahn für 40 € und ein Shaun das Schaf-Shirt für 10 € plus noch vielleicht eine Kleinigkeit.
Die Kleine (2,5 Jahre) bekommt eine Ikea-Küche (da kommt aber dann Geld von der Ur-Oma und der Oma mit dazu, und die restliche Verwandschaft kann dann Zubehör schenken) und auch ein Shaun-shirt und noch eine Kleinigkeit. Das finde ich völlig ausreichen. Mit passte eigentlich schon die große Küche nicht (kostet insgesamt 130 €), aber sie spielt wirklich gerne mit ihrer Plastikküche im garten und auch im KiGa, so das das auf jeden Fall gut angelegtes Geld ist.

Bleibt abzuwarten, ob sich der Rest der Familie an die "regularien" hält und nicht so viel schenkt. Denn schon auf Grund der Personen, die was schenken, wird es recht viel.

Liebe Grüße, Bettina

Beitrag von tragemama 11.11.10 - 14:50 Uhr

Unsere Kinder bekommen von uns gar nichts oder eine Mini-Kleinigkeit und dafür 100 Euro aufs Sparbuch. Sie kriegen Geschenke von:

- Oma und Opa I
- Oma und Opa II
- Tante und Onkel I
- Tante und Tante ;-) II
- Taufpatin I
- Taufpatin II
- Großtante I
- Großtante II

Das sollte reichen...

Andrea

Beitrag von jui782 11.11.10 - 20:46 Uhr

GAR NICHTS? Na die Kinderaugen möchte ich nicht sehen...

Beitrag von daisy80 11.11.10 - 20:49 Uhr

Naja, wenn das alles gesammelt unterm Baum liegt, wissen die Kids ja eh nciht, was von wem kommt. Bringt doch sowieso das Christkind ;-)

Beitrag von tragemama 12.11.10 - 08:41 Uhr

Wie sollen die Kinderaugen sein, wenn pro Kind zwischen 10 und 20 Paketen da liegen? Wie feiern ja alle zusammen...

Beitrag von grinsekatze85 12.11.10 - 08:50 Uhr

Hallo!

Wir haben auch (Paten)tante & Tante ;-)

Also unser Sohn bekommt:
~ Holzeisenbahn (Erweiterung zu seiner)
~ Infrarot Zug mit Fernbedieung (für die Holzbahn)
~ Holzpiratenschiff
~Bettwäsche von Cars

LG
Nadine

Beitrag von pfefferminza 11.11.10 - 14:54 Uhr

Hallo,
unser Sohn bekommt von uns -wahrscheinlich, noch ist sie nicht da ;-) - die Playmobillöwenritterburg und das finde ich mehr als reichlich, vor allem für einen nicht ganz 3 1/2jährigen!Wobei ich an mich halten muss, weil mir noch soooooooo viel für ihn einfällt und ich aber den anderen Familienmitgliedern nicht vorschreiben möchte, was sie zu schenken haben (solange sie nicht fragen ;-) ).

Beitrag von scotland 11.11.10 - 15:25 Uhr

Hi,

wir haben unserem Sohn damals 3 eine Ritterburg geschenkt (allerdings die alte, gebraucht und noch mit Fundstücken meine Cousins vom Dachboden zu einer Deluxeritterbauhausung umgebaut, mit 5 Türmen und so) und es hat sich total gelohnt! Daher ist das doch total okay. Er ist nun 5 und spielt immer noch total gerne damit. Die Ritter verschwinden immer wieder in unserem hauseigenen Bermudadreieck #schein - keine Ahnung, wohin, die Nachwelt wird mal, wenn sie das Haus saniert, auf genug Ritter stoßen.

Die Verwandten schenken oft die gleichen PAcks, aber da doch einiges verschütt geht, ist das gerade richtig.
LG
Scotland

Beitrag von loonis 11.11.10 - 15:34 Uhr



Von uns gibt es immer eine größere Sache u. dann noch
1-2 Kleinigekeiten wie Buch ,Puzzle,Hörspiel,Spiel...

Der Rest kommt von d. Verwandtschaft & Freunden.

LG Kerstin

Beitrag von biene07 11.11.10 - 16:13 Uhr

Hallo!

Milena (4) bekommt:

VTech Lerncomputer
Das grosse Puppenhaus von Playmobil
Von den Omas bekommt sie die Einrichtung des Puppenhauses

Jennifer (fast 12):

Laptop
Von den Omas Winterstiefel und Geld


lg Bienchen

Beitrag von daisy90 11.11.10 - 18:02 Uhr

Hallo,

Also ich kann sagen das wir immer so zwischen 100 und 200€ ausgeben, mal ist ein großes mal mehrer kleinigkeiten, diese jahr sind es 4 stück,
unter anderem ein Legotechnick teil

Und der kleine nunja ist ja erst 5 monate alt wenn weihnachten ist er bekommt 2 teile im wert von 60 €

Bei uns gibt es durchschnittlich sehr viel zu weihnachten oma+opa geben 100 aus, mein bruder auch. Die eine uroma tut geld aufs sparbuch (100 )+ kleinigkeit so
oma2+uroma2 geben meistens auch so 100 aus.
mal mehr mal weniger je nach dem was gewünscht ist


Aber diese jahr gibts schon viel für die schule die nächstes jahr beginnt.

Lg Daisy

Beitrag von daisy80 11.11.10 - 20:08 Uhr

Leo bekommt ein Teil von uns (Peek a Blocks),
ein Teil von meinen Eltern (erste Duplosteinebox)
ein Teil von Männes Eltern (Sommerbezug für den nächsten Kindersitz)

Ich schenke lieber zwischendurch auch mal etwas, ein paar Tage später wird er eh ein Jahr alt und es kommen wieder Geschenke und für mich ist Weihnachten kein Konsum- sondern ein Familienfest.

Persönlich kann ich es nicht verstehen, wenn man sein Kind überhäuft - auch pädagogisch ist es nicht sinnvoll. Auch wenn das Geld dafür da ist - gerade dann sollte man damit vorsichtig sein.
Aber das soll jeder machen wie er lustig ist.

Beitrag von elchen007 11.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo!

Natürlich ist ein Geschenk okay und es kommt doch auch nicht auf den Preis an! Hauptsache die Kinder freuen sich!

Unser Sohn bekommt die Löwenritterburg von Playmobil, den Kran von Playmobil, das Förderband von Playmobil und ein Buch. Zum Nikolaus bekommt er die Playmobil Krippe, weil ich eh eine kaufe wollten und damit kann er dann wenigstens schön spielen. Eigentlich war das Buch für den Nikolaustag gedacht.

Von TicTacOma bekommt er was für die Ritterburg.

Von meinen Eltern bekommt er die Lego Duplo Eisenbahn, zwei Spiele oder drei Spiele, einen Puzzelball und bestimmt noch was, das ich nicht weiss. Ich muss allerdings dazu sagen, das diese Sachen auch bei meinen Eltern bleiben.

Was er von der Mutter meines Mannes und seinen Schwestern bekomm ...? Keine Ahnung. Letztes Jahr hat er von der Mutter meines Mannes auch nix bekommen ... deswegen schenken wir ihm halt ein bisschen mehr.

Gruss

Elchen

Beitrag von 24hmama 12.11.10 - 11:41 Uhr

hallo

von uns bekommt jedes Kind ein "großes" oder 2 kleinere Geschenke im Wert von ca. 50 Euro
Daniel: neue Parkgarage + Buch
Severin: Kugelbahn
Dann bekommen sie aber auch noch Geschenke von:

Oma und Opa Daniel: Lego Severin - ev. Xylophon
andere Oma : Bobby Car Motorrad gemeinsam
Tante: Daniel: keine Ahnung Severin: Bodys oder Socken
Taufpatin: Daniel: Walkie Talkie Severin keine Ahnung
Uromas: vermutlich Geld ev. Buch

Beide haben auch noch im Dezember Geburtstag #schwitz