Krippenplatz teuer - Zuschuss???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ohneplan 11.11.10 - 13:14 Uhr

Hallo

meine Maus ist nun bald 1 Jahr und ich melde sie beim Kindergarten an da ich wieder arbeiten muss - wir bekommen ja nur bis Feb. Elterngeld. Der Kinderkrippenplatz kostet über 300 Euro da er ganztags ist.

Gibt es da Zuschüsse? Hab irgendwo gelesen das es vom Jugendamt Geld dafür gibt bei Alleinerziehenden?

Weiß nur das es sonst trotz Job ziemlich eng wird... #zitter

Danke für´s Lesen und Antworten #winke

Ohneplan

Beitrag von kati543 11.11.10 - 14:01 Uhr

Wenn der Krippenplatz nur 300€ kostet, dann ist er schon ganz schön bezuschusst ;-)
Frage mal bei eurer Gemeinde oder dem Jugendamt nach.

Beitrag von tanimaus23 11.11.10 - 15:24 Uhr

Du kannst dich mal beim Jugendamt erkundigen, du müsstest auf jeden Fall einen Anspruch auf Bezuschussung haben (kommt natürlich auch auf deinen Verdienst an).

Wie sieht es mit dem Vater aus? Er könnte zur Zahlung mit rangezogen werden, da die Kosten als Mehrbedarf gelten.

LG

Beitrag von ohneplan 11.11.10 - 15:57 Uhr

der Vater hat bis Dato nur den Vorschusssatz bezahlt und muss ab nächsten Monat den Mindestunterhalt zahlen. Für weitere Leistungen kann er wohl nicht aufkommen.

Mein Gehalt kenn ich noch nicht aber viel mehr als das Elterngeld wird es nicht werden - bin wegen der Geburt aus Österreich zurückgekommen und muss mir jetzt einen neuen Job suchen.

Beitrag von grauntoene 11.11.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich glaube das kommt ganz darauf an, in welcher Stadt Du wohnst :-)

Ich hatte damals ne tagesmutter, die hat 610€ jeden Monat gekostet, davon musste ich 365€ jeden Monat tragem der Rest kam vom Amt, war schon der maximale Zuschuss

LG

Beitrag von ohneplan 11.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo

erst mal ganz lieben Dank für die Antwort - hab jetzt auch mal ans Amt geschrieben - mal schauen was die sagen :)

365 Euro ist aber auch ganz schön happig da muss man gut verdienen das sich das lohnt...

Beitrag von grauntoene 11.11.10 - 21:33 Uhr



.. ich glaube ich hätte genauso gut zu hause bleiben können, wäre finanziell das selbe gewesen aber ich wollte halt gern wieder arbeiten gehen, war schon ne harte Zeit. Aber war ja auch klar, dass es nur temporär ist, bis die Kleine ind ei kita komtm, wo es dann mit 2,5 auch hinging. von daher ging es, ich wusste immer es geht aufwärts und habe mich halt sehr eingeschränkt.

Mittlerweile bezahle ich fast 300€ weniger und bekomme sogar Unterhalt und weiss garnicht wie ich das damals geamcht habe, aber es ging (mit 30 Stunden Job)

LG

Beitrag von ohneplan 12.11.10 - 07:07 Uhr

Ja so wird das bei mir sicher auch sein - aber ich möchte nicht auf Harz4 leben da geh ich lieber arbeiten, man will ja den Kindern auch nicht sowas vorleben wenn es auch anders geht - gut es gibt sicher Fälle da geht es nicht anders - Aber hier gibt es die Möglichkeit sie von 6:45 bis 17:00 abzugeben und da kann ich gut wieder arbeiten gehen.

Hoffe es gibt wenigstens ein wenig dazu #zitter

naja aber wie Du schon sagst es geht immer irgendwie...

Ganz lieben Dank für Deine Antwort!

LG#winke