An die Flaschenmama´s

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von becci100507 11.11.10 - 13:47 Uhr

Wie macht ihr das so ?
Also ich koche Wasser immer frisch ab !!!!
Dann werden die Flaschen abgespült und danach steril gemacht.
Ich füttere immer frisch !!!


In der Leben und Erziehen las ich jetzt das man Wasser aus dem Hahn nicht abkochen mussen

das man nur alle paar Tage steril machen muss

das man nach zwei Stunden immer noch den Rest geben kann#kratz#kratz

wie macht ihr das und wie denkt ihr darüber ?? mach ich mir zuviel stress und arbeit?

Beitrag von canadia.und.baby. 11.11.10 - 13:50 Uhr

Ich koche Morgens einmal Wasser ab und fülle das in eine Thermoskanne um.

Flaschen nutze ich 2 x bevor ich eine neue nehme. In den Aventsteri kommen sie alle samt Abends.

Kaltes Wasser nehme ich normal aus der leitung.


Ihre Flasche hat sie nur zum trinken , sonst stehn die ausgespühlt in der Küche.

Beitrag von schmettermaus 11.11.10 - 13:52 Uhr

Huhu

also ich koche Wasser immer ab
ich sterilisiere immer.
Aaaaaaber ich gebe unterwegs die Flasche auch
nach 2 Stunden
weil ich nich alles mit mir schleppen will.
Habs beim grossen schon so gemacht und da war nie was
und dem kleinen gehts auch bestens damit.


Lg Melli mit Adrian 1.1.2002#verliebtund Raik 8.6.2010#verliebt

Beitrag von evegirl 11.11.10 - 13:54 Uhr

Ich koche auch morgens Wasser das kommt in die Thermoskanne.
Wenn ich dann Milche mache Nehme ich das heiße Wasser und es bleibt ja im Wasserkocher noch abgekochtes und das wird ja nach na Zeit kalt damit füll ich das dann auf.
Sterelisiert habe ich nicht jeden Tag immer alle paar Tage beim abwaschen habe ich ganz heißes Wasser genommen.

Beitrag von nudelmaus27 11.11.10 - 13:58 Uhr

Habe am Anfang auch andauernd sterilisiert usw. #schwitz bis ich ne schlaue Hebamme traf.

Also es reicht wenn du die Flaschen + Sauger nach Gebrauch ordentlich ausspülst und nur einmal täglich z. B. abends gründlich reinigst und sterilisierst.

Zum Thema Wasser abkochen. Wir haben einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige (echt die 50 Euro sind gut angelegt). Ich koche einen ganzen Kübel ab und lasse das ganze abkühlen (meist abends über Nacht) und erwärme dann einfach nur auf 45 Grad und mische die Flasche damit. Dann warte ich kurz ab und die Maus kann die Flasche trinken.

Ansonsten mach dir nicht zu viele Gedanken ob die Tempi nun 100% stimmt (also Flaschenthermometer und Co. weg) --> Milchprobe am Innenhandgelenk machen und wenn du nichts merkst also nicht zu warm und nicht zu kalt, dann passt das.

LG, Nudelmaus

Beitrag von nepumuk2009 11.11.10 - 13:58 Uhr

Kommt auch immer auf das Alter an.

Ich hab immer abgekocht, in den Steri bis sie 10 Monate alt war danach in die Spülmaschiene heißestes Programm und die Nucki aufsätze weiter sterilisiert.
Und immer innerhalb 1 Std. verfüttert oder neu gemacht.
lg

Beitrag von ulknudel 11.11.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

hmmm, ich habe das Wasser auch immer morgens gekocht, in eine Thermoskanne und abgekochtes Wasser in eine Babyflasche gefüllt, damit ich kaltes Wasser hatte (bzw auch jetzt noch hab).
Nach dem Füttern spülte ich die Flaschen aus, und abends kamen sie alle in den Sterilisator. Mittlerweile stelle ich die Flaschen und Verschlussringe in die Spülmaschine. Die Sauger spüle ich auch mit aus, sie sterilisiere ich noch, aber hauptsächlich, weil wir so extrem kalkiges Wasser haben.
Ich habe nicht immer frisch gefüttert, da Jette in Etappen getrunken hat und in Absprache mit meiner Hebamme ist es okay, wenn die Flasche in etwa ne Stunde steht.
Mittlerweile trinkt Jette nur noch ihre Milch kalt und das auch nur nachts.

Ich denke, dass du dir die viele Arbeit erleichtern kannst, wenn deine Maus dann ißt, denn dann muß das alles nicht mehr so "klinisch" sein!

Liebe Grüße Ivonne mit Paul (11J.) und jette (9M.)

Beitrag von catch-up 11.11.10 - 14:07 Uhr

Na da machste dir ja n Aufwand! Da wär ich viel zu faul für!

Ich koch immer so n dreiviertel Liter ab und mach den dann nur im Wasserkocher wieder warm, sodasses gleich losgehen kann mit füttern (sonst würd mir Felix n Hals umdrehn, wenn er ewig warten müsste).

Abkochen tu ich die Flaschen nur alle paar Tage. Ich spül sie ja auch nachm Trinken gleich aus.

Beitrag von becci100507 11.11.10 - 14:12 Uhr

ich koche es frisch ab und jage es dann durch den cool twister !!!!!

Beitrag von ulknudel 11.11.10 - 14:32 Uhr

ich muß gestehen, der war mir zu teuer!

Beitrag von yaisha 11.11.10 - 15:00 Uhr

Huhu!

Ich mach es wohl wie die meisten hier.. Abkochen, Thermoskanne, Rest abkühlen lassen und in eine 2. Thermoskanne, so hab ich immer heiß/kalt zum mischen. Und zum mitnehmen wenn ich mal spontan irgendwo hinwill ;)

Die Flaschen tu ich allerdings erst abends komplett in die Spülmaschine, nehm sie dann morgens raus und sterilisiere dann.

Reste schütte ich weg, aber das liegt daran dass meine Kleine immer alle 3 Stunden 150 - 180 ml trinkt, da würd es sich nicht lohnen irgendwelche Reste aufzubewahren.

Das in der L&E hab ich auch gelesen und irgendwann wenn sie sich eh alles was nicht niet- und nagelfest in den Mund steckt werd ich das Wasser auch nicht mehr abkochen und ständig alles sterilisieren, aber im Moment ist mir das sicherer. Egal was da steht ;)

LG
Yaisha + Clara *14.07.2010

Beitrag von perserkater 11.11.10 - 15:15 Uhr

Nach 2h würde ich keine Milch mehr füttern. Ist ja eklig.

Die Zeitschrift würde ich im Leben nicht kaufen. Schon allein, weil ich den "Experten" zum Thema schlafen nicht finanzieren möchte. Dusslig reich dürfte die blöde Kuh ja sein.

LG

Beitrag von dominiksmami 11.11.10 - 15:23 Uhr

Huhu,

ich koche Morgens Wasser ab und das verwahre ich dann den ganzen Tag. Wenns eine Flasche gibt, dann kommt ein Teil des kalten Wassers hinein und wird mit frisch gekochtem, heißen Wasser aufgefüllt...so hat die Flasche immer sofort die richtige Temperatur.

Was übrig ist schütte ich sofort weg und spüle die Flasche mit heißen Wasser und Spülmittel aus.

Einmal am Tag kommen die Flaschen in einen Kessel und werden ausgekocht.


Ob man das Wasser abkochen muß oder nicht hängt von der Wasserqualität ab, die kann man beim zuständigen Wasserwerk erfahren und dazu hängt es noch davon ab was man für Rohre hat.

Insgesamt braucht man das Wasser aber nur im ersten halben Jahr abkochen, danach nicht mehr.

Milchflaschen koche ich eigentlich immer ab, obwohl ich weiß das die Spülmaschine sogar reichen würde, wenn man sie auf 75° laufen lässt.

lg

Andrea