Schweinelachsbraten...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von nancy2705 11.11.10 - 13:48 Uhr

Hallo!

Hat jemand von Euch eventuell ein schönes Rezept, wie ich einen Schweinelachsbraten zubereiten kann.
Habe schon auf einigen Kochseiten im Netz geschaut, aber nichts besonderes gefunden.

Wäre für ein paar interessante Vorschläge sehr dankbar.

Nancy

Beitrag von fensterputzer 11.11.10 - 14:06 Uhr

Schweinelachs sind Filets also: Nach Jochmann

Schweine-Medaillons mit Gersten-Bier-Kruste & Rotkrautsalat


Zutaten:
150 g Gerstengraupen
300 ml Bruehe
500 g Rotkohl; kleiner Kopf
1 Kaestchen Kresse
5 El. Essig
Salz
Pfeffer
Zucker
5 El. Speiseoel; (1)
2 Eier
100 g Mehl
50 ml Weizenbier; = Weissbier
50 ml Milch
2 El. Speiseoel; (2)
500 g Schweinefilet
Thymian
1 klein. Zwiebel; fein gehackt
1 dl Weisswein
1 dl Kalbsfond
1 El. Zitronensaft
150 g Creme fraiche

Zubereitung:
Gerste ueber Nacht einweichen. Am naechsten Tag Gerste in 300 ml
Bruehe ca. 30 Minuten bei geringer Hitzezufuhr kochen. Anschliessend
restliche Fluessigkeit abgiessen.

Rotkohl waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Kresse
waschen. Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Oel (1) verruehren und
zusammen mit Rotkohl und Kresse mischen.

Eier mit Mehl, Weizenbier, Milch, Salz und Pfeffer zu einem glatten
Teig verruehren. Schweinefilet in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden
und mit Salz, Pfeffer und Thymian wuerzen. Schweinefilets in Teig und
anschliessend in der gekochten Gerste wenden. Oel (2) in einer
grossen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Filets pro Seite 4-5
Minuten braten, herausheben und im Ofen warm stellen.

Im Bratfett gehackte Zwiebel glasig duensten. Mit Weisswein und
Kalbsfond Bratansatz loskochen und Fluessigkeit auf die Haelfte
einkochen lassen. Mit Zitronensaft und Creme fraiche abschmecken.
Medaillons auf Tellern verteilen, Sauce hinzugeben

Dazu ein schöner Salat und ein süffiges Bier

Beitrag von nancy2705 11.11.10 - 14:13 Uhr

Danke:-D

Beitrag von fensterputzer 11.11.10 - 14:17 Uhr

Das Danke geht an meinen Kochlehrer dem ich das Rezept im Original geklaut habe.#winke

Beitrag von aeffchen77 11.11.10 - 19:33 Uhr

Da hast du bei deinem Kochlehrer aber nicht richtig aufgepasst.
Lachse sind nicht die Filets sondern der Rücken des Schweins.

Gruß
aeffchen77 (mit einem Metzgermeister verheiratet ;-)

Beitrag von fensterputzer 11.11.10 - 21:03 Uhr

Sorry.wahrscheinlich verwechselt! Schmeckt aber auch lecker.