Frage wegen Prolaktinwert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von drew1979 11.11.10 - 13:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe Euch allen geht es gut in Eurer Schwangerschaft.

Meine Frage:

Ich habe bereits einen Sohn. Um schwanger zu werden, mußte ich damals Bromocriptin nehmen, da ich einen erhöhten Prolaktionspiegel hatte. Bin dann direkt im gleichen Zyklus schwanger geworden.

Nun wünschen wir uns noch ein zweites Kind. Ich habe direkt meine FA gebeten den Prolaktinwert zu kontrollieren, damit wir nicht unnötig basteln und es passiert nix :-p

Laut der FA war der Wert in Ordnung. Nun ist meine Frage, kann sich der Prolaktin wert einfach so zwischen durch ändern? Oder ist der Wert vielleicht anders, wo ich jetzt die Pille abgesetz habe ?? Der Wert wurde während der Pilleneinnahme gemessen.

Nicht das der jetzt nach dem Absetzen der Pille wieder gestiegen ist ???

Was meint ihr ?? Kann sowas passieren ??

Beitrag von fudel123 11.11.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

also ich hatte vor meiner ersten SS auch einen erhöhten Prolaktinwert und mußte auch dieses Medikament nehmen. Jetzt habe ich mir vor 4 Wochen meine Spirale rausnehmen lassen, und heute morgen habe ich positiv getestet:-) Es scheint also wirklich so zu sein das sich das ändern kann. Ich glaube die Pille hat keinen Einfluss auf den Wert.

Beitrag von drew1979 11.11.10 - 13:58 Uhr

Ja, das ist ja Klasse. Herzlichen Glückwunsch. Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft

Beitrag von die_elster 11.11.10 - 15:45 Uhr

Hallo,
vor meiner 1. SS wurde bei mir ein Polaktinom (Tumor an der Hirnanhangsdrüse) diagnostiziert, der für meinen hohen Prolaktinspiegel verantwortlich war.
Man sagte mir damals so lange der da ist, kann ich keine Kinder bekommen.
Keine 8 Wochen später war ich ss.

Ich habe dann nach der 1. SS den Wert wieder kontrolieren lassen wollen aber da war ich schon mit Nr. 2 ss.
Dann sagte man mir, wenn ich jetzt zwei mal ohne Hilfe ss gewroden bin, dann hat sich der Spiegel von alleine geregelt.

Nach meine 2. SS habe ich den Spiegel dann messen lassen und es war alles in Ordnung.
Man sagte mir dann, wenn man einmal ss war, dass es sich dann meist mit dem erhöten Prolaktin erledigt hätte.

Und siehe da, dafür das ich keine Kinder bekommen kann, bin ich doch mit drei nicht schlecht oder?

Lg Heike+Pocke(ET-43)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache