Geburt die anders war wie gedacht

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von flockekim 11.11.10 - 13:57 Uhr

Huhu ihr lieben da ich gerade mal ein wenig Zeit habe dachte ich mal fass ich hier auch mein Geburtsbericht zusammen :-)

Alles fing am 01.11 an als ich Nachts in KH bin wegen zu hohen Blutdruck naja und die Ärzte ließen mich auch nicht mehr nach Hause also Zugang gelegt und Zimmer bezogen.
Naja dann am Dienstag morgen den 02.11 wurde erstmal CTG gemacht und geschallt weil es hieß von 5 verschiedenen Ärzten "das Kind wäre zu groß und zu schwer #bla " ich konnt es schon nicht mehr hören :-( aber gut naja am Abend hieß es dann von seitens des Ober und Chefarztes es wird eingeleitet auch wegen des Verdachtes auf Hellp.

Am 03.11 gleich nach dem Frühstück CTg eine Tablette alle 4 Std das ganze 4 mal oral eingenommen es tat sich den ganzen Tag nichts, ich dann noch den ganzen Tag mit meinem Mann umgelaufen oder mehr schon geschliechen :-D weil war schon anstrengend.
Nachts ab 0.30 Uhr dann aufeinmal wehen sehr regelmäßig konnt ab da nicht mehr schlafen also CTG und es waren wehen MM fingerdurchlässig
den ganzen Tag nur gelaufen weil ging nichts und gegen Schmerzen nur Buscopan half aber nix also zum Frühstück sowie Mittag auch mit Wehen hin die erste einleitungstablette morgens hab ich noch genommen dann keine mehr habe verweigert.
Ich war vor Schmerzen nur noch am heulen aber naja.
Um 13 Uhr MM 6 cm auf ich also weiter im KH und Station gelaufen weil wollte eigentlich schlafen aber ging nicht ebenso wie sitzen nicht naja um 15.30 Uhr hab ich es gar nicht mehr ausgehalten also hieß es dann Kreißsaal und wanne das war auch erleichternd :-) aber nur kurz nach 2 Std bin ich den da mal raus ;-) weil ich sollte hat ne ewigkeit gedauert :-)
und ich dann nochmals CTG wo ich dann gebeten hatte mich zu untersuchen weil ich so ein Druck verspürte und MM war bei 18.00 Uhr 8cm
und eine weitere Std schon komplett auf aber die Fruchtblase wollte nicht so recht also wurde diese dann gesprengt. Nur ab da hatte ich nicht mehr so das Zeitgefühl....
Ich bekam noch den Wehentropf da die wehen nachgelassen hatten aber nach Anschluss waren diese wieder da...
Es vergingen einige Minuten und 5 Presswehen und die kleine war da zwar einwenig Blau weil die Nabelschnur um Hals hatte aber gesund und Munter. Ohne Schmerzmittel oder der gleichen.
Nur ich hatte danach Probleme die Plazenta kam nur halb und somit wurde ich gefragt was ich wollte ich meinte nur das schnellste also eine Vollnarkose wurde es mit Ausschabung :-( leider und ich hatte zudem viel Blut verloren weil der Eisenwert auch nur noch bei 7 war musste ich bis 9.11 im KH bleiben bis der wert stabil war.

Alles in allem war es denoch ein sehr schönes Erlebnis und ich weiß das es kein Einzelkind bleiben wird den ich hatte dermaßen Panik vor der Geburt aber es lohnt sich #verliebt

hier noch die Daten
Lia-Sophie
3720g
54cm lang
35cm KU

lieben gruß flockekim mit Lia-Sophie