Stillberaterin rät das Stillhütchen einfach weg zu lassen und...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 14:10 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Ich habe gestern schon einmal geschrieben,weil ich das Stillhütchen endlich los werden möchte.
Ich habe es dann heute Morgen nochmal ohne versucht und es hat auch 2 mal geklappt.
Dann habe ich eine Stillberaterin angerufen um zu Fragen wie ich jetzt weiter machen soll.
Sie rät mir das Stillhütchen nun ganz weg zu lassen und wenn sie nicht ohne trinkt und weint,dann soll ich sie beruhigen und es halt immer wieder versuchen.
Nun hatten wir das Problem eben,dass sie partou nicht ohne an dei Brust wollte und geweint hat.
Ich habe sie dann getröstet und sie ist dann auf meinem Arm eingeschlafen ohne zu trinken :-(
Arme Mausi.
Was würdet ihr denn jetzt machen?
Weg lassen oder wieder geben?
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von berry26 11.11.10 - 14:14 Uhr

Erstmal weglassen und weiter probieren. Versuch mal sie beim laufen anzulegen... Tragen beruhigt und beim Tragen nehmen die Kleinen die Brust dann auch eher.

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 14:18 Uhr

Das habe ich auch ausprobiet,hat aber auch nicht geklappt :-(:-(
Mir grauelt es schon vor heute Abend,denn Abends ist immer Dauerstillen angesagt,bis sie irgendwann schläft und wenn sie die Brust nicht nimmt #zitter

Beitrag von berry26 11.11.10 - 14:23 Uhr

#schwitz das glaub ich dir. Hatten schlimme Phasen von Brustschimpfphase. Ich kanns dir also nachfühlen. Im Endeffekt hast du aber fast keine andere Möglichkeit, wenn du es ihr abgewöhnen willst. Wenns zu schlimm wird, würde ich allerdings auf die Hütchen zurückgreifen und lieber am nächsten Tag nochmal probieren. Ruf doch nochmal die Stillberaterin an und frag nach anderen Tipps.

Wie gesagt ausser im Tragen stillen und im Halbschlaf stillen, fällt mir nichts ein.

LG

Judith

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 14:27 Uhr

Danke dir.
Wenn sie heute Abend weinen sollte,dann werde ich ihr das Stilhütchen auch geben,ich möchte sie ja auch nicht quälen.
Die Stillberaterin sagte,dass ich das erstemal die nächsten tage ausprobieren soll und ansonsten soll ich mich nochmal melden,ich mag da also nicht jetzt schon anrufen #hicks
Ich werde es aber machen,wenn sie weiterhin weint.
Gruss

Beitrag von hascherl84 11.11.10 - 14:22 Uhr

also das ist jetzt nicht dein ernst :-[

Du hast sie nicht trinken lassen obwohl sie Hunger hatte??

Ich habs gestern auch ohne probiert und es hat volle 20Minuten geklappt, Laura war satt und gut wars.

Heute hatten wir es auch ohne probiert aber irgendwie kriegte sie es nicht hin.
Sie schrie weil sie soviel Hunger hatte und nichts kam weil sie die BW irgendwie heute nicht fassen konnte.

Dann hab ich ihr nach 5Minuten probieren das Hüttchen ran getan und sie war wieder zufrieden weil sie was bekam.

Du kannst dein Baby doch nicht soo bestrafen??
In dem dass sie dann nichts bekommt stattdessen getröstet wird.#kratz

Also ich würde das nicht übers Herz bringen.

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 14:29 Uhr

Also bestrafen tue ich mein Kind bestimmt nicht.
Ich möchte nur das beste für mein Kind,sonst würde ich hier nicht Fragen und auch keine Stillberaterin anrufen!

Beitrag von duvute 11.11.10 - 17:37 Uhr

Du hast sie nicht trinken lassen obwohl sie Hunger hatte??
Du kannst dein Baby doch nicht soo bestrafen??

Ich glaub du sollst etwas vorsichtiger mit deinen Kommentaren sein.#contra:-[#schock

Beitrag von dani.only 11.11.10 - 14:29 Uhr

hey,

bei uns ist es so, dass fabian MICH dazu "zwingt", ohne hütchen zu stillen. mit mag er nicht mehr. find ich aber auch gut so.
zu deinem problem:
versuch es doch mal so, dass du deine kleine mit hütchen anlegst, sie 3-5 minuten damit trinken lässt und dann kurz unterbrichst, um das hütchen abzumachen und "schwupp" wieder andocken.
vielleicht klappts ja!

lg dani

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 14:34 Uhr

Das habe ich schon versucht,manchmal klappt es und manchmal nicht.
Wie seid ihr das Hütchen denn los geworden?

Beitrag von dani.only 11.11.10 - 14:45 Uhr

er hat am anfang der woche beschlossen, dass er mit einfach nicht mehr trinken will. hat nur rumgezetert. hatte es immer wieder zwischendurch ohne probiert, hat von seiner seite aus auch geklappt, aber mir tats immer so weh, dass ich wieder aufs hütchen zurück gegriffen habe.
nun mag er aber partout nicht mehr mit. also muss ich mal durch die schmerzen durch. wird aber langsam besser.
also, bei uns wars SEINE entscheidung, deshalb gab es da keine schwierigkeiten.

Beitrag von sarah05 11.11.10 - 15:14 Uhr

Wir haben nun wieder das Stillhütchen benutzt,vielleicht braucht sie es einfach noch.
Ich denke ich werde es erstmal lassen und es vielleicht in ein paar Wochen nochmal versuchen...
Gruss

Beitrag von jackie-33 11.11.10 - 20:33 Uhr

hi,

ich hab nur die ersten tage mit stillhütchen gestillt, dann ab und zu ausgelassen und es klappte wunderbar!! mit stillhütchen schlucken die kleinen viel luft und müssen viel stärker saugen.

alles gute!

Beitrag von lucaundhartmut 11.11.10 - 21:30 Uhr

Liebe Sarah,

es ist ehrlich gesagt schon ziemlich gemein, was Deine Beraterin da empfohlen hat.

Einem ans Fläschchen gewöhntem Kind nimmt man doch auch nicht einfach den Sauger weg und zwingt es, aus dem Fläschchen "so zu trinken". #aha

Springe doch bitte über Deinen Schatten und biete Deine Brust weiter mit den Hütchen an. Sooo viele Frauen tun das. Es ist doch nichts Schlimmes. #herzlich


LG
Steffi