Ernährung zur Förderung des Kiwu?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kerstin0409 11.11.10 - 14:12 Uhr

Hallo Mädels #winke

Habe mal wieder eine Frage #hicks

Achtet ihr seit eurem Kiwu (noch) mehr auf eure Ernährung?

Habe letztens gelesen, dass zb schwarzer Tee nicht fördernd für den Kiwu ist?
Gibt es vielleicht irgendwo eine Lebensmittel-Tabelle oder so, was gut ist und was nicht #gruebel ?

Danke und Liebe Grüße #winke

Beitrag von dackelbaby 11.11.10 - 14:25 Uhr

Huhu,

ja das würde mich auch einmal interessieren, ich achte aber schon mehr auf die Ernährung und koche jetzt mehr frisch wie aus der Tüte, ob das was für den KiWu beiträgt weiß ich nicht, aber überhaupt für die Gesundheit kanns ja nicht schlecht sein.

Ich bin jetzt auch häufiger Fahrer bei Partys oder Geburtstagen, vielen denken damit zwar das es schon geklappt aber ohne Alkohol denke ich klappt das auch besser, mein Männel hält sich auch mehr zurück.

Bin auf weitere Antworten gespannt.

LG Madlen

Beitrag von aleeke 11.11.10 - 14:57 Uhr

Aloha,

in meinem Buch "Obt und Gemüse als Medizin" steht z.B. bei Möhren: Aktivieren die Spermienbildung, erhöhen die Zeugungsfähigkeit des Mannes. Sonst würde ich natürlich mehr Obst und Gemüse empfehlen, weil es so viel kann: aktiviert Zellstoffwechsel, kräftigt Schleimhäute im ganzen Körper (z.B. Feldsalat)... für Zellwachstum und Erneuerung (Blumkohl, Sauerkraut, Rotkohl) Viele verbessern die Libido (Buchweizen, Papaya, Paprika), oder z.B. Oliven-schützen alle hormonproduzierenden Drüsen; Mais hilft bei Libidomangel und Impotenz...........
#mampf
Wir haben im Ernährungswissenschaftsstudium leider nicht viel dazu gelernt, nur zur Ernährung ab Schwangerschaft,...

Also eine gesunde Ernährung (ausgewogen!(Nicht jetzt nur noch Obst und Gemüse ;-)) kann sehr viel dazu beitragen und unterstützen!
#winke

Beitrag von siem 11.11.10 - 15:09 Uhr

hallo

darf ich mal ganz indiskret fragen woher dein nicname kommt? unsere zweitgeborene heißt ...-aleke und das ließt und hört man noch so wenig:-D
liebe grüße
siem

Beitrag von aleeke 11.11.10 - 17:49 Uhr

Wenn ich mich recht erinnere, hatte jemand zu Schulzeiten (eeeeeeeeewig her) ein Buch vorgestellt (ich glaub es war Wüstenblume), da wurden afrikanische Begriffe erklärt. Aleeke heißt meiner Meinung nach "starker Löwe" (bin Sternzeichen Löwe). Da hat sich das so eingebürgert in unserem Freundeskreis. Wie gesagt, ist ewig her-aber ich glaub, so ist mein Nickname entstanden #winke

Beitrag von siem 12.11.10 - 20:10 Uhr

#danke

kenne aleke nur von der nordischen form von adelheid,bzw adel und edel

lg siem