Beikost und Stuhlgang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von margarita73 11.11.10 - 14:29 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter wird am 15. ein halbes Jahr alt. Sie bekommt zur Zeit die Mittagsmahlzeit als Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Brei, ansonsten stille ich sie. Ich habe festgestellt, dass sie von Möhren Verstopfung bekommt. Mit Kürbis kommt sie gut zurecht, Zucchini auch. Soweit so gut. Nun wollte ich mich an den Abendbrei wagen und hab einen Versuch gestartet mit Hirsebrei von Alnatura, unter den Apfel-Birnen-Mus gemischt war. Hat sie weggeputzt wie nix, aber sehr bescheiden geschlafen. Und am nächsten Tag ziemlich Probleme mit der Verdauung gehabt (sie weint und es ist sehr fest). Kann das denn am Brei überhaupt gelegen haben? Birne und Apfel müssten doch eher auflockernd wirken, oder?? Heute wollte ich mal einen Dinkelbrei mit Apfel machen, mit selbstgemahlenem frischen Dinkel. Ob das eher was ist? Darf ich frische Körner nehmen? Hab gelesen, dass frische Körner blutverdünnend wirken...
Würde mich über Antworten freuen!

LG Sabine

Beitrag von catch-up 11.11.10 - 14:34 Uhr

Also zum Dinkel hab ich keine Ahnung, ich weiß nur, dass er blähend wirkt! Ich hab mal n Dinkelbrot gegessen. Au waia! #augen

Also Birne wirkt eher stuhlverfestigend! Kann man immer gar nicht dauern, ist aber so! #mampf

Ich glaub du musst einfach n bisschen Geduld haben und einiges ausprobieren! Ist ja auch wieder ne Umstellung fürn Körper, wenn er nachts ordentlich was zum Verdauen bekommt! Die Milch ist nun um einiges leichter zu verdauen als Brei. Der könnte n bisschen schwer im Magen liegen, deshalb schläft sie u.U. so schlecht!

Man weiß es nicht ... :-)

Beitrag von brille09 11.11.10 - 15:01 Uhr

Meiner Meinung nach gibts bei Beikost (oder auch jeder anderen Nahrungsumstellung) nur eine Devise: Beobachten! Gut ist, wenn man dann was zum Gegensteuern hat. Ich machs so: Zu lockerer Stuhl --> Bananen, zu fester Stuhl --> Bäuchleintee mit Milchzucker in die Milch.

Recht schwere Nahrung würd ich nicht direkt vor dem Schlafen geben. Ich geb den Brei lieber schon um 5 oder halb 6. Außerdem würd ich keine so abenteuerlichen Sachen wie Dinkel oder Pastinaken geben. Ich geb meinem Baby Dinge, die ich selber auch ess, nur meist eben babygerecht. Aber das ist nur mein eigenes Gefühl. Ich muss auch sagen, dass ich der Babynahrung aus Glas/Päckchen eher vertrau als selbstgekochtem. Eine Freundin von mir arbeitet in einem Babynahrungsunternehmen. Die Kontrollen bzgl. Verträglichkeit, v.a. aber Zusammensetzung sind extrem.

Mal probieren, schlecken, ... darf er bei allem geeigneten selbstgekochten auch, aber für den großen Hunger geb ich gekauftes. Ob das richtig ist, weiß ich nicht, aber ich hab ein besseres Gefühl dabei - wenigstens jetzt noch. Meiner ist übrigens knapp 6 Monate.

Beitrag von margarita73 11.11.10 - 16:07 Uhr

Danke für Deine Antwort. Der Tipp, den Abendbrei recht früh zu geben, erscheint mir sehr sinnvoll, werde ich auch für den Anfang so machen. Ein bißchen grinsen musste ich ja bei Deiner Bemerkung zu den "abenteuerlichen Sachen wie Dinkel und Pastinake". Ich esse solche Sachen nämlich selber gerne. :-) Was das Selbstgekochte angeht: ich kaufe meist Bio, wenn ich selbst koche, aer es gibt auch schonmal ein Gläschen.

Beitrag von steffi0413 12.11.10 - 01:48 Uhr

Hallo Sabine,

mit Dinkel habe ich keine Erfahrung. :-(

Folgende festigen den Stuhl: Banane, Apfel, Kartoffel, Reis, Karotten

Diese wirken eher stuhlauflockernd: Pfirsich, Aprikose, Pflaumen, Birne, Sauerkirsche, Kürbis, die meisten Gemüsen...

Ich würde jetzt 1-2 Tage nur stuhlauflockernde geben und dann gemischt von den 2 "Gruppen".

LG
Steffi