Breineuling Frauge

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von baduk88 11.11.10 - 14:45 Uhr

Ihr lieben

Ich bin eine Breineuling Mama.

Koche die Breis selber. Gemüsebrei mache ich grosse Portionen und friere dann ein.

Aber wie macht ihr das mit Früchtebrei. Friert ihr den auch ein oder macht ihr immer frische Portionen? Den gebe ich ja auch kalt.

Und wenn ihr unterwegs seit, gebt ihr dann den Gemüsebrei kalt?

Merci für die Antworten.#winke

Baduk88

Beitrag von mauz87 11.11.10 - 15:01 Uhr

Ich habe eigentlich nie eingefroren war nciht mehr so nett anzusehen oO.Sondern für 3 Tage vorgekocht udn ab in den Kühlschrank und so war es dann auch mit dem Obstbrei. Anonsten meistens sind wir erst weg wenn Wir zu MIttag gegessen haben dann hat sich das mit dem Mittagsbrei schon erledigt wenn es mal anders kam, habe Ich den Obstbrei mitgenommen und den gab es dann unterwegs und abends dann warm fertig!


Denn Gemüsebrei kalt !? wuar iiiiiiih :-P

lG mauz

Beitrag von xnikitax 11.11.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

also ich habe mir gedacht, so ein paar Apfelmus-Eiswürfel wären schon nicht schlecht...

Aber ansonsten würde ich das meiste wohl schon frisch kochen, Appel schnippeln, rein in die MicrowellenKanne von Tu**** und fertig ;-)
Und, falls du den kompletten GOB meinst, den würd ich nicht einfrieren, der ist doch auch schnell gemacht-selbst unterwegs...eine Plastikdose mit den Getreideflocken und ein Fläschchen mit der entsprechenden Menge Wasser und Obst...zusammen kippen...fertig :-)

Und, wenn ich mal ne Mahlzeit unterwegs geben müsste würde ich den GOB geben und dann eben abends warm ;-)

Lg
Nikita mit Breiverächter Arvid 3,5 und Allesfresser Henry 0,5