Mein mann

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:04 Uhr

Hallo,

so richtig gehört es hier nicht her aber muss mir mal ganz kurz Luft machen.

Unsere Große hat heute ihren ersten Laternenumzug im Kindergarten. Da es ein ev. Kiga ist geht es erst kurz in die Kirche und dann startet das ganze.

Jetzt ruft mich mein Mann hier auf Arbeit an und ich frage ihn, wann ich ihn dann abholen soll und wann das ganze anfängt. Und er sagt, wieso, ich weiß von nichts. Naja, du weißt schon das heute Laternenumzug ist. Ja, aber da gehst du doch mit ihr hin. Ja, sag ich, aber
du kommst doch mit! Und Er: davon weiß ich nichts. Hä? Du bist doch ihr Vater. Er ja, aber hat mir keiner gesagt das ich mit soll #klatsch Bin ich neuerdings alleinerziehend? Dann kann ich ja auch den Namen unseren Zwerges allein aussuchen :-p

Finde ich echt nicht gut. Idiot. Ständig muss ich mit ihr allein irgendwo hin. Ich dachte wenigstens hier kommt er mal mit.

:-[

Lisa #ei 22.Woche

Beitrag von sandmann1234 11.11.10 - 15:06 Uhr

ach ja reg dich nicht auf, bei uns steht alles im Kalender und er vergisst trotzdem alles:-[

Das sind Männer und wir Frauen sind nunmal das stärkere geschlecht:-p

Beitrag von sweetelchen 11.11.10 - 15:07 Uhr

#rofl lach einfach drüber, viele Männer fehlen bei Kindergarten Aktionen vielleicht hat er nicht damit gerechnet das beide Elternteile eingeladen werden ? :-)

Beitrag von jurbs 11.11.10 - 15:08 Uhr

ja aber mal ehrlich - warum soll er mit? ich würd sowas absprechen wer gern würde oder wer wohl müsste (kommt natürlich auf das Thema an). Was bringt es Dir, wenn er da auch mit ist - Eure Tochter ist doch sicher mit ihren Freunden und den Laternen und Martin beschäftigt!?!

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:20 Uhr

Mir würde es einfach aus familiensicht etwas bringen.

Ich gehe Vollzeit arbeiten und habe z. Zt. noch zwei Nebenjobs.
Bin also nicht viel zu Hause und wir verbringen nicht wirklich viel
Zeit mit einander. Und da hatte ich halt mal den Anspruch dort
als Familie aufzutreten.

Natürlich gehe ich auch allein dahin. Keine Frage. Freue mich Zeit
mit meiner Tochter verbringen zu können.

Beitrag von jessi201020 11.11.10 - 15:10 Uhr

Männer #rofl#rofl#rofl

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:10 Uhr

ja, sollte man eigentlich drüber lachen. kann ich aber gerade nicht.

hmm, dachte man tritt mal als Familie auf. Wohl mal wieder zuviel
erwartet.

naja, sing ich mit meiner Tochter eben alleine. Können eh viel schöner
singen #rofl

Beitrag von windsbraut69 11.11.10 - 15:21 Uhr

Warum hast Du ihm denn nicht rechtzeitig gesagt, dass Du dort "als Familie auftreten" möchtest und er mit "soll"?

Gruß,

W

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:24 Uhr

Hätte ich wohl tun müssen. Haste recht.

Beitrag von windsbraut69 11.11.10 - 15:27 Uhr

Ich wär auch genervt und sauer (zudem Dein Mann Zuhause ist) aber man muß es ihnen wirklich 1 : 1 sagen, sonst kommt vieles nicht an!

Lg und viel Spaß nachher!

W

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:35 Uhr

DANKE! Werden wir auch ohne ihn habe :-p

Beitrag von windsbraut69 11.11.10 - 15:46 Uhr

Vielleicht sogar mehr als mit "zwangsverpflichteter" Begleitung :)

Beitrag von blacknica81 11.11.10 - 15:34 Uhr

Wieso sollte sie sagen, dass sie als Familie auftreten möchte? Nachdem sie es ihm heute erzählt hat, hätte er auch von selbst auf die Idee kommen können mit zu kommen. Es geht ja auch ums Kind...vielleicht hätte sich das Kind gefreut, wenn der Papa auch dabei gewesen wäre.

Ich finde nicht, dass alles automatisch an der Mutter hängen bleiben muss, egal wer das Geld nach Hause bringt. Wenn die Mutter "nur" zu Hause ist, sprich Hausfrau, dann ist klar, dass sie hauptsächlich für solche Veranstaltungen Ansprechpartner ist, aber der Vater ist ja nicht nur Erzeuger sondern auch Elternteil!

Beitrag von conny3006 11.11.10 - 15:11 Uhr

Hi,

naja, kann dich nicht ganz verstehen.
Ich bin auch alleine zum Laternenumzug gegangen...immerhin bringt mein Mann das Geld heim, da kann er schonmal beim Laternenfest daheim bleiben.....was soll er denn machen?
Eine Laterne halten???
Demnächst hast du 2 Kinder, da kommt viel mehr Arbeit auf Dich zu....also wegen sowas solltest Du Dich nicht aufregen, dafür ist das Leben zu kurz...
Naja und ihm damit evtl. zu drohen, das Du aus dem "sorry, bescheuerten Grund"
den Naman alleine aussuchen willst...ist etwas weit hergeholt...

Ein Name hat das Kind ein Leben lang.
Ein Laternenfest gibt es jedes Jahr.

Bei meinem Mann macht oft der Ton die Musik.
Wenn du ihn ganz lieb anrufst und einfach sagst, das es Dir einfach sehr wichtig ist, das er mitgeht, ist es etwas anderes, als zu fragen, ob er es etwa vergessen hat.

Glaubst du etwa, Du bist da die einzige Mutter, die ohne Ihren Mann hingeht????

Denk mal drüber nach.
Sei nicht so zu Deinem Mann, das ist etwas weit hergeholt, oder?

Grüße Conny 9ssw + Luna Emilia 8 Monate#winke

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:16 Uhr

Tja, bei uns ist es anders rum. Ich bringe das Geld nach Hause. Gehe Volleit arbeiten (zusätzl. zwei Nebenjobs). Sehen uns also eh nicht viel. Er ist den ganzen Tag zu Hause und übernimmt die Kinder. Also schliesse ich jetzt daraus das ich zu Hause bleiben kann, oder wie?

Und das mit den Namen ist natürlich ironisch gemeint.

Also erwarte ich echt zu viel von ihm wenn ich die Erwartung hatte,
zu einem Familienfest im Kindergarten mit meiner Familie zu gehen.

Ok, denke ich mal drüber nach. Da sind meine Ansprüche wohl doch etwas hoch.

Beitrag von conny3006 11.11.10 - 15:21 Uhr

Hi,

Du bist ss und hast neben Deinem Vollzeitjob noch 2 Nebenjobs???
Wie geht das?

Mein Mann geht auch um 7 Uhr aus dem Haus und kommt um 21 uhr heim, sehen uns also auch selten.

Dafür ist uns das WE heilig.

Naja, sag ihm doch einfach das es Dir wichtig ist, das er hingeht und Du gerne mit, oder???
Alles Gute und Grüße

Beitrag von kornlisa 11.11.10 - 15:33 Uhr

naja, ich verlasse morgens um halb sechs das hause, gehe zum
meinem ersten Nebenjob der geht bis viertel nach sieben. fahre dann
zum meinem vollzeitjob bis halb fünf und hole dann meine tochter vom kindergarten ab. und dann gehe ich noch zwei mal die woche abend los.

ist ganz schön anstrengend. gebe ich zu. morgens ist auch nur eine aushilfe bis zum 20.11. mache auch drei kreuze wenn das vorbei ist.

irgendwo muss das geld ja herkommen. mein mann ist rentner wg. arbeitsunfähigkeit und bekommt daher nicht soviel. bald ist weihnachten und es soll ja auch schöne weihnachtsgeschenke geben. mein arbeitgeber zahlt leider kein weihnachtsgeld mehr.

ja, und am wochenende mache ich dann den haushalt etc. weil mein mann nicht alles schafft wg. seiner krankheit. richtig, bald kind nr. 2 da. über arbeitsmangel kann ich mich nicht beklagen ;-) aber das kriegen wir auch noch hin.

Beitrag von bienie 11.11.10 - 15:17 Uhr

Hallo Lisa,

ich verstehe dich nur zu gut!! Mein Mann arbeitet als Speditionskauffmann und das heißt bei ihm von 10 - open end (kann teilweise bis nach Mitternacht dauern). Das bedeutet, alles kann ich alleine machen - egal was es ist. Werde dann auch heute mit Merle alleine zum Umzug gehen!!

Naja, so ist das halt. Was soll man sich über Mann ärgern ;O)!!

LG

Sabrina

Beitrag von 3296 11.11.10 - 15:20 Uhr

Ja, ja das kenn ich....:-[

Aber meiner war diese Woche auch schon witzig.... normalerweise sind wir zu Hause wenn er von der Frühschicht kommt...
Montags sag ich zu ihm: Ich bin dann morgen nicht da, wenn du von der Arbeit kommst (mit einem Wort: Du musst dir das Essen selbst in die Mikro schieben....)..
Er darauf: Ach!!! Und wer schaut auf Valentina???????
Ich: Ja denkst du, ich geh ALLEINE zum Kasperltheater???!!!

Der Termin steht schon Wochen im Kalender und seit letzter Woche redet meine Tochter von nichts anderem mehr#kratz

Was solls....#rofl

lg, SANDRA

Beitrag von nele27 11.11.10 - 16:07 Uhr

Hi,

ich verstehe Deinen Ärger gut - und kann manche Ansichten hier nicht nachvollziehen.

Egal, wer wie viel Geld nach Hause bringt, sollten beide Eltern Interesse an Kinder- und Familienaktivitäten haben. Sicherlich kann man sich es wegen der Arbeit nicht immer einrichten und mann muss auch nicht überall mit der gesamten Family antanzen. Aber tendenziell finde ich es schon traurig, wenn es für ein Elternteil grundsätzlich nur Pflichtprogramm zu sein scheint und derjenige sich möglichst oft davor drückt. Es sind doch die eigenen Kinder und die freuen sich, was mit den Eltern zu machen!

Bei uns war mein Mann in Elternzeit - trotzdem habe ich soweit es zeitlich möglich war mit Freude an Kinderterminen teilgenommen. Finde ich selbstverständlich. Genauso ists nun andersrum, wo ich in Elternzeit bin. Wenn wir Freitag Laterne gehen, kommt mein Mann natürlich mit und er freut sich drauf.

Ich würde an Deiner Stelle mal allgemein das Gespräch suchen (ohne Vorwürfe :-))

Viele Spaß heute trotzdem!

LG, Nele
39. SSW

Beitrag von kiki-2010 11.11.10 - 16:25 Uhr

Scheint ein Kommunikationsproblem zwischen euch zu sein... Steiger Dich jetzt nicht im Forum noch rein sondern regel das persönlich mit ihm.

Es gibt doch schlimmeres, oder?? ;-)

Alles Gute!

Beitrag von tanjamami2006 11.11.10 - 22:02 Uhr

kleiner Tipp: schreib das nächste mal folgendes in den Kalender:

Männerausflug an die Freibiertheke!

würd bei meinem herren bestimmt eher helfen!!

na spass beiseite:
ich kenne das, war letztes jahr sogar alleine auf dem ersten kindergartenfest mit meiner tochter, weil mein mann in norwegen auf angelurlaub war.... anm: würde mir als Mutter NIEMALS passieren, echt das würde mir das herz brechen!!

freilich ist so ein laternenumzug nicht das wichtigste auf der welt, aber es sollte doch eine priorität sein dort hinzugehen, einfach am leben der kinder teilzunehmen, was uns müttern nicht nur selbstverständlich sonder eine große freude ist!!

ich finde das auch oftmals sehr sehr traurig wenn solche und ähnliche dinge wie ein gemeinsames abendessen mit der familie keine priorität habem.
komischerweise wenn mein mann mal jemandem helfen soll, oder termine bezüglich seines hobbys hat etc , dann steht er immer auf der Matte.

ja gut das es uns mütter gibt!!

tanja