Krabbelstress am Morgen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hasiteddy 11.11.10 - 15:44 Uhr

Hallo,

gibts hier auch 2-fach-Mamas, wo das Baby jetzt immer mobiler wird ?

Ist ja eigentlich ein Grund zur Freude, dass der Mini (7,5 Mte) jetzt krabbelt, sich überall hochzieht und sich hinstellt.
AAAAAAAAber ich krieg dabei fast die Krise, morgens alles rechtzeitig fertig zu kriegen, und pünktlich im Kiga zu erscheinen......

Wohin ich auch geh, der #schrei Mini verfolgt mich #rofl

Kann ihn nicht aus den Augen lassen, sobald er sich hochzieht und ne Weile steht, fängt er an zu brüllen und fällt rückwärts, oft auf den Kopf #schock, so schnell kann man oft kaum da sein. Und wenn man morgens noch Vesper richtet, Zähne putzt etc., den Grossen (unter Protest und Trotzphase) fertigmacht, dreht man am Rad.

Laufstall - geht ne Weile, dann steht er und kann sich nicht mehr halten, brüllt und plumps ..... #schrei

Weiss gar nicht mehr, wann beim Grossen diese Zeit vorbei war, dass er zumindest stabil steht. Naja, der Grosse war erst mit 9 Monaten so weit wie der Junior jetzt seit 7 Monaten ist. Aber auch danach wirds wohl immer schwierig sein, alles zu erledigen und auf den Mini aufzupassen.

Kennt das jemand ?

#winke

Beitrag von engelchen28 11.11.10 - 16:12 Uhr

huhu!
kennt wohl jeder...! meine große war gerade 2 geworden als die kleine auf die welt kam. am besten hat bei uns geholfen, der kleinen immer irgendwas interessantes in die hand zu drücken (KEIN spielzeug, sondern was von ERWACHSENEN #;-)), dann war sie eine weile beschäftigt. und was auch noch gut geholfen hat: möglichst viel am abend vorher vorbereiten, also z.b. frühstückstisch decken, vesperdose hinstellen, klamotten für beide raussuchen (und für sich selber), früher als die kids aufstehen, um sich selbst in ruhe fertig zu machen.
das mit dem "plumpsen" hört bald auf, er wird lernen, wie man richtig fällt. ich würde um ihn herum alles abpolstern und ihn dann auch fallen lassen. so lernt er's und es passiert nix.
lg & ruhig blut, wie heißt es so schön? es wird besser #:-)!
julia mit 2 mädels (5 & 3 jahre) #freu

Beitrag von paula74 11.11.10 - 16:17 Uhr

Hallo
Unsere Tips:
- Früh genug aufstehen.
- Viel vorbereiten.
- Möglichst zu zweit morgens die Dinge in die Hand nehmen (also Mama UND Papa packen mit an).
- Den Zwerg mit einem Stück Brot -beaufsichtigt!- in den Hochstuhl setzen.
- Den Zwerg beim Duschen in die Wippe setzen und zuschauen lassen.
- Die Grosse erst so kurz wie möglich vorher wecken, so dass sie gerade das morgendliche Fliessbandprogramm absolvieren kann (funktioniert bei uns besser, als zu viel Zeit zu haben, dann kommt sie nur auf Flausen).
Viel Erfolg, Paula

Beitrag von mausebaer86 11.11.10 - 16:21 Uhr

Bei uns ist das morgens gar nicht mal so schlimm. Alea pennt bis 8.00 Uhr und der Papa nimmt die Große mit zum Kiga.;-)

Aber den rest des Tages gehts mir wie dir-vorallem, wenn man irgendwo hin muss und mal eben den KiWa nach unten schleppen muss und ich die Kurze dafür grad im Laufstall parke damit sie nicht abhaut#schwitz

Mittlerweile steht Alea zwar sicher aber nun fängt sie die ersten Schritte frei zu laufen an und das ist auch recht unentspannt für mich.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von zahnweh 11.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

hab zwar "nur" eine, aber die kann morgens auch die unöglichsten Ideen haben und umsetzen.

Wenn ich vom Kreislauf her kann, stehe ich vor ihr auf. Da sie weniger Schlaf braucht als ich und vor mir im Bett ist abends, steht sie meistens auch vor mir auf. Sie spielt meistens. Die Ideen kommen dann, wenn ich auch wach bin...

seit kurzem richte ich das Kiga-Frühstück am Abend.

Butterbrot mit Käse in der Brotbox im Kühlschrank hält sich gut frisch. Ein Stück Gurke zum Abbeißen dazu, passt auch ganz gut.
Apfel schneide ich morgens auf. Habe für 1 Euro so einen Apfelschneider ergattert. Der teilt in 8 Stücke und macht den Butzen innen gleich weg. 10 Sekunden statt ewiges Schneiden.
Wasserflasche steht auch gleich neben dem Kühlschrank, wird morgens schnell mit Wasser ohne Kohlensäure gefüllt (kein Kleben, kein die K-Säure stößt raus...)
Kleidung lege ich abends schon bereit. Morgens darf sie aus maximal zwei Stapeln wählen.

Seither ist es morgens entspannter...

Beitrag von theda 12.11.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

wir sind morgens auch im Stress.
Hier mein Tipp.

Weit vor den Kindern aufstehen, duschen + Make up , Brote schmieren , Kaffee kochen ... (einige DInge bereite ich Abends schon vor wie z.B. Kaffemaschine befüllen)


Dann die Große anziehen um hinterher gemeinsam mit der Großen den Kleinen Mann fertig machen.

Dann gibt es Frühstück ... In der Zeit in der ich die Kinder anziehe, duscht mein Mann.

Und wenn Du dann noch Zeit brauchst ohne Mister Mini setz ihn in den Laufstall oder in das Zimmer der Großen und lass sie zusammen spielen.

P.S. wir haben eine Pforte /Türgitter im Rahmen des Kinderzimmers eingebaut, so können sie morgens spielen und man weiß genau wo sie sind und hört die Kinder auch.

Alles Gute und eine stressfreiere Zeit.

VG