liebt denn einer immer mehr als der ander o kommt einem das nur so vor

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von forty13 11.11.10 - 15:50 Uhr

hallo,

ich würde gerne mal wissen, ob man immer meint, man liebt mehr als der andere.
bin mit meinem freund seit 1 1/2 jahren zusammen, wir sind beide schon über 40 (er schon über 50), also keine teenager mehr.
meine liebe zu ihm wird immer stärker und ich möchte am liebsten immer mit ihm zusammen sein. ich könnte ihm täglich sagen, dass ich ihn liebe.
bei ihm war es das erste jahr genau so. da kam von mir nicht soviel. er hingegen schrieb mir ganze liebesromane und sagte auch immer, ihm machen nur noch die sachen, die er mit mir macht spass, und dass er noch niemals so geliebt habe und nur noch mit mir zusammen sein will.
er macht nach wie vor zukunftspläne mit mir und sagt mir auch ab und zu mal, dass er mich liebe (das letzte mal war vorgestern nacht um 2 uhr mit einer sms) und dass er so gern mit mir zusammen wäre usw.
aber halt nicht mehr so in dem maße wie früher. auch ist er manchmal auch lieber zu hause als zu mir zu kommen, während er früher immer sagte, er möchte nur noch bei mir sein.

so denke ich mir immer, ich liebe ihn mehr, als er mich. war er früher so überschwenglich, weil er sich mir nicht sicher war und jetzt schon ist?
oder liebt immer einer mehr als der andere?

Beitrag von asimbonanga 11.11.10 - 16:10 Uhr

Hallo,
sehr oft wächst die Liebe nicht in der gleichen Geschwindigkeit.Manchmal zehrt sie auch nur von der anfänglichen Attraktion und wird zu einer abnehmenden.Das lässt sich willentlich nicht wirklich beeinflussen.
Deshalb trifft man nach meiner Erfahrung, nur sehr selten auf den gleich stark liebenden Partner.Ein wirklicher Glücksfall.
Ansonsten ist dieses Ding halt unbeständig.Wir können die Gefühle deines Freundes nicht einschätzen.Ich würde positiv denken, auch bei erkennbaren leichten Abnutzungserscheinungen.:-)

L.G.

Beitrag von nele27 11.11.10 - 16:32 Uhr

Hi,

ich glaube, gerade wenn es sich um eine lange Beziehung handelt, ist man nie exakt auf demselben Level mit der Liebe. Es hat ja immer mal ein Partner gerade eine "anschmiegsamere" Phase und der andere kümmert sich gerade mehr um sich selbst und lässt die Beziehung auch mal nebenher laufen ...zumindest ist das meine Erfahrung.

Bis zu einem gewissen Grad wäre das kein Problem für mich, solange es nicht in eine Dauer-Schieflage ausartet und einer der Partner immer das Gefühl hat, dass er mehr fühlt, mehr investiert.

Daher sollte man immer schauen, über seine Gefühle im Gespräch zu blieben und Probleme frühzeitig anzupacken. Dann sind normale Schwankungen ok, denke ich.

LG, Nele