Wichtig!! Brauche Eure Hilfe!! Geht um das Thema Sprache

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von castello23 11.11.10 - 16:11 Uhr

Hallo Ihr lieben,

brauche unbedingt Eure hilfe und Euren Rat und vielleicht auch eine gute Empfehlung;-)
Also, meine Tochter ist nun genau 3 Monate alt es läuft auch alles super, bis auf den natürlichen Stress, der hier und da auftaucht:-p
Das Problem was ich nur habe, ist das wir sehr, sehr viele Freunde mit unterschiedlichen nationalitäten haben und jeder mit unserer Tochter eine andere Sprache spricht. Darauf hingewiesen mit der bitte, mit Ihr deutsch zu reden reagieren viele sehr eingeschnappt.
Will doch keinem etwas böses, aber das kann doch nicht gut für die sprachliche Entwicklung sein???Will nicht das mein Schatz total iritiert wird.#zitter
Bin dankbar für jede Antwort und empfehlungen aus dem Netz.
Dankeeee#winke

Beitrag von yasmin2101 11.11.10 - 16:13 Uhr

Da brauchst du dir keine Sorgen machen, deine Tochter lernt die Sprachen von ihren Eltern und nicht von irgendwelchen Besuchern ;-)

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009 (die auch 3 sprachig aufwächst)

Beitrag von izzybizzy 11.11.10 - 16:17 Uhr

Ist überhaupt kein Problem. Wichtig ist nur, dass die engen Bezugspersonen festlegen, welche Sprache die einzelne Person mit dem Kind spricht (z.B. Omi spricht immer türkisch, Papi mmer deutsch..) und nicht hin und her wechselt.
Von einer Sprachenvielfalt wird dein Kind später nur profitieren!
LG

Beitrag von izzybizzy 11.11.10 - 16:19 Uhr

Außerdem: Ich würde lieber haben, dass mein Kind eine fehlerfreie Fremdsprache hört, als ein fehlerhaftes Deutsch.

Beitrag von kati543 11.11.10 - 16:20 Uhr

Es ist sogar gut für deine Tochter, wenn sie so früh mit allen möglichen Sprachen konfrontiert wird. So wird sie später viel leichter Fremdsprachen aussprechen können und einzelne Buchstaben sprechen können, die es im Deutschen eben nicht gibt.

Beitrag von lunait 11.11.10 - 16:22 Uhr

Hallo,

also in erster Linie sollte man das akzeptieren, was die Mutter will...

Bin mir aber nicht sicher, ob das sie jetzt schon total verwirrend für die Kleine ist ?

Wir erziehen unsere Tocher zweisprachig und wenn wir bei meiner Familie sind, wird ausschließlich italienisch gesprochen wird.

lunait

Beitrag von castello23 11.11.10 - 16:51 Uhr

Also bei uns wird nur Deutsch gesprochen, da das von meinem Mann und mir die Muttersprache ist. Und die anderen Sprachen hört sie also auch nicht so regelmäßig. Bin halt nur verunsichert.
das ist doch so mal hü mal hot oder??#schmoll

Beitrag von ohneplan 11.11.10 - 20:33 Uhr

sei doch froh - die sprache lernt sie eh von euch - aber das sie die anderen sprachen bereits hört hilft ihr später beim lernen von anderen sprachen.

ich fördere sowas immer - leider ist unser italienisch bzw. griechischer besuch zu selten da aber wenn find ich es toll wenn sie in ihrer muttersprache sprechen auch mit meiner tochter.

Beitrag von monab1978 11.11.10 - 21:00 Uhr

Hi,

na, natürlich will jeder mit dem Baby in seiner eigenen Sprache sprechen, ist einfach persönlicher... sei doch froh drum! Das ist total gut für die sprachliche Entwicklung. Unser Grosser (heute 2 #verliebt) wächst dreisprachig auf und ist ständig mit allen möglichen Sprachen konfrontiert... und er spricht ausgezeichnet! Vergangenheit, Mehrzahl lange Sätze...

Mona