unser 1.Termin im kiwu-zentrum

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kleene0912 11.11.10 - 17:24 Uhr

wir hatten nun am dienstag unser erstes gespräch im kiwu-zentrum.ich war vorher sehr aufgeregt.mir ging wieder sehr viele fragen durch den kopf.konnte kaum was essen.
als erstes wurden wir sehr sehr nett begrüß..mit einem lächelnden gesicht von der arzthelferin mit den worten..schön ein neues kinderwunschpärchen..
dann mussten wir erstmal einen fragebogen ausfüllen..mann oh mann da blieb fast keine frage aus was alles damit zusammen hängt.dann wurde es ernst.wir wurden auch von der ärtztin sehr nett empfangen und sie besprach mit uns alles.sie wertete auch das SG von meinem mann richtig aus dh.er hatte nur 4 mill.spermien und von den 4 mill.spermien sind 86% "defekt"....sie schaute uns an und sagte das es durch diesen befund sehr sehr schwierig ist auf den normalen weg schwanger zu werden.es kann sein das es schon vorher so war und mein mann beim ersten kind einen golden schuss hatte.es kann auch sein das die spermien sich in den 6 jahren nun verschlechtert haben.nach dem gespräch wurde ich untersucht (ultraschall)..mein mann musste in der zeit schonmal zur blutabnahme .danach wurde bei mir blut abgenommen.in ein paar tagen muss ich nochmal hin weil ich kurz vor der periode stehe und sie nicht alles untersuchen kann.daher soll ich zwischen den 2-7 zyklustag nochmal kommen.mein mann muss auf jeden fall nochmal zum 2.SG erst dann kann sie mit uns den behandlungsplan machen.sie sagte nur das sie uns auf jedenfall helfen kann.und das gab einem mut.

Beitrag von madigaa 11.11.10 - 23:14 Uhr

Hi Kleene,
ja das ist gut, neuer Mut. Die wollen Euch helfen dort, glaub mir. Auch wenns manchmal ein Hammer ist, ja aaalso, normal klappt das bei Ihnen nicht mehr, da müssen wir was machen.... Aber es geht weiter, neue Hoffnung, andere Methoden als bisher, mehr und mehr Einsatz... der dann irgendwann vielleicht mit Erfolg belohnt wird :-D

lg madigaa
die ivf-Kandidatin
die vorher niiienicht geglaubt hätte, dass es einmal "so weit" kommt