Kann ich...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweety1720 11.11.10 - 17:42 Uhr

... meinen Kleinen(4,5 monate) eine zerdrückte Banane schon geben???

Er schmazt und kaut indirekt mit beim essen wenn wir essen,

ich frage deshalb weil er ja noch gestillt wird... wegen verstopfung und Bauchweh!!!

ich habe zwar schon eine großen sohn aber ich weiss nicht mehr all zu viel was ich damals gemacht habe....


danke für die Hilfe

schönen abend noch...

Beitrag von seluna 11.11.10 - 17:54 Uhr

wenn du ein wenig abgekochtes Wasser dazu gibst, das es etwas flüssiger ist und nicht zuviel, gibt nur Verstopfungen und gerade am AAnfang.

Du kannst auch etwas Zwieback unter das wasser, bananen gemsich mischen.
Wie gesagt, am anfang nicht zuviel.

Beitrag von eawen 11.11.10 - 19:09 Uhr

Mit >4 Monaten kannst Du auch schon versuchen, mit Beikost anzufangen (wenn Dein Spatz es denn schon will). Reichen ja am Anfang ein paar wenige kleine Löffelchen zum probieren und dran gewöhnen. Wir haben mit Pastinake angefangen, die stopft nich so sehr wie Möhre und gibt auch nich solche Flecken... ;-)

Beitrag von brille09 11.11.10 - 21:27 Uhr

Na klar, auch ganz ohne Wasser oder sonst nen Schmarrn. Meiner liebt Banane, nur zu viel darf er eben nicht bekommen, weil er sonst wirklich Verstopfung bekommt. Aber grad am Anfang schlecken die eh nur ein paar Löffelchen. Banane ist da am einfachsten, find ich, weil

1. keine ganz so fiesen Flecken wie Karotten, Kürbis,...
2. vom Geschmack her viele Kinder drauf stehen
3. man keine teuren Gläschen kaufen oder Gemüse aufwändig kochen muss für die 2 Löffelchen, die sie dann essen. Man mantscht einfach nur ein bisschen und isst den Rest einfach selber.

Es geht ja anfangs m.E. einfach drum, dass sie mit Spaß und gutem Geschmack an das Löffeln herangeführt werden. Falls er tatsächlich Verstopfung bekommt, dann lässt dus wieder weg oder gibst mal ein paar Löffelchen Apfelkompotte als "Gegenmittel". Einfach langsam dran gewöhnen. Man weiß nie, was sie vertragen und worauf sie Bauchweh bekommen. Kenn z.B. einige, die auf Pastinaken extrem Bauchweh bekamen - meiner eingeschlossen.