Zwiebelsaft und Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thalia.81 11.11.10 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich hab neben meiner Mandel- und Stimmbandentzündung auch so nen fiesen Husten. Die Ärztin hat mir nach Lektüre sämtlicher Beipackzettel Muc-Sabona aufgeschrieben, ich Kuh hab das auch tatsächlich in der Apotheke gekauft. #klatsch

Noch vorweg: Ich trinke wirklich viel, gehe an die frische Luft, lutsche Emser Salz, gurgel, inhaliere etc. pp

Joa, jetzt kam mir aber der Gedanke, doch einfach einen Zwiebelsaft zu kochen, schön Thymian und Spitzwegerich reinzuwerfen und den dann zu trinken. Dann schließt sich aber Gedanke Nr. 2 an: Mein Stillkind steht nicht wirklich auf Zwiebeln bzw. ich finde Zwiebeln selber ziemlich ekelhaft und esse kaum welche. Manchmal kommt mir aber durchaus eine unter, wenn ich auswärts esse.

Hmm, wie ist das denn das mit dem Zwiebelsaft? Reagiert ein Kind auf rohe wie auf gekochte Zwiebeln gleich?

Hach menno, was mach ich denn nun? Etwas mit Ambroxol holen? Laut Embryotox Mittel erster Wahl. Oder aussitzen?


LG
thalia ohne Stimme, dafür aber mit Husten #schein

Beitrag von sonne_1975 11.11.10 - 18:26 Uhr

Reagiert dein Baby auf Zwiebeln oder nicht? Ich würde es auf jeden Fall einmal machen, mehr als Blähungen (Lefax geben) kann nicht kommen.

Gute Besserung!

LG Alla

Beitrag von lucaundhartmut 11.11.10 - 20:24 Uhr

Liebe thalia,

tue Deinem Brustkind etwas Gutes und verzichte am besten auf Zwiebelhaltiges.
Dann hole lieber was mit Ambroxol.

Gute Besserung!


LG
Steffi

Beitrag von tanzlokale 11.11.10 - 21:50 Uhr

Liebe Steffi,

irgendwie habe ich zwar das Gefühl, das ich keine Antwort bekommen werde, aber ich muss es trotzdem mal probieren:

Was ist eigentlich so schlimm an den Worten "Stillkind" und "stillen"? Sind solche Konstrukte wie "Brustkind" politisch korrekter? Ich versteh das leider nicht, aber stolpere so oft darüber.

Ich will mich gar nicht lustig machen, mich interessiert das jetzt wirklich mal!

Schöne Grüße.

Beitrag von tanzlokale 11.11.10 - 21:47 Uhr

Bei uns ist es so, dass meine Tochter rohe Zwiebel nicht so gut verträgt (sie bekommt LEICHTE Blähungen), bei gekochter Zwiebel hat sie aber keine Probleme.

Ich würde es auch auf jeden Fall ausprobieren, mehr als Blähungen kann ja nicht passieren.

Wegen der Mandeln würde ich noch Tonsiotren probieren und gegen den Husten mit Thymian inhalieren (ich würde nicht nur.. ich hab auch gerade ;-)).
Und natürlich: viel ausruhen. Ja, ja, mit Baby natürlich besonders leicht...

Gute Besserung!