Welcher Buggy ist wirklich gut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kuschelmauz83 11.11.10 - 19:18 Uhr

Suche einen guten Buggy der sich schmal zusammenfalten lässt aber auch Buggyboard tauglich ist. Kein Hauck oder so nen Grütze. Bin damit auch im Gelände unterwegs also muß der schon was taugen.

Was fahrt ihr denn so? Mein Kinderwagen ist ein Teutonia bin also verwöhnt #verliebt

Beitrag von michi5020 11.11.10 - 19:21 Uhr

Wir haben den Mc Laren und sind zufrieden! hat aber auch 290 EUR gekostet

Beitrag von kuschelmauz83 11.11.10 - 19:23 Uhr

Lässt der sich auch mit einem Buggyboard ausrüsten?
290 Euro ist für einen guten Buggy gerechtfertigt finde ich.

Beitrag von michi5020 11.11.10 - 19:47 Uhr

oh das mit dem Buggyboard kann ich dir leider nicht beantworten! Er wird wie ein Regenschirm zusammengeklappt, ich wüsste jetzt nicht wie oder ob das geht! Sorry

Beitrag von tokee21 11.11.10 - 20:29 Uhr

Schau mal hier: http://www.buggyboard.info/manufacturer.php?manufacturer=6
Das Buggy-Board von Lascal müsste passen.

LG Iris

Beitrag von zwillinge2005 11.11.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

wir hatten bei den Zwillingen einen MacLaren Buggy und waren sehr zufrieden - aber schon bauartbedingt (kleine Räder/keine Federung) sind Buggys niemals geländetauglich.

Wenn Du doch einen TEUTONIA Kiwa hast - warum nutzt Du den nicht einfach weiter? Einen Buggy hatten wir nur für Flugreisen und dann auch für Stadtausflüge. Im "Gelände" wurde weiter der TEUTONIA eingesetzt. Deine Tochter ist doch bereits 2,5 Jahre alt. Für die kurze Zeit (max noch 1 Jahr ) lohnt sich die Anschaffung eines weiteren Gefährtes doch kaum.

Oder soll der Buggy bereits für Deine kleine Tochter mit 6 Monaten sein #schock

LG, Andrea

Beitrag von kuschelmauz83 11.11.10 - 20:19 Uhr

Soll dann für meine kleine Tochter sein, deshalb ja Buggyboard. Will mich da mal in Ruhe umsehen dann, aber wollte vorher mal hören welche gut sind und was ihr mir so empfehlen könnt :-) Ein Liegebuggy sollte es schon noch sein, nur ist mir heute aufgefallen passt Lilly auch bald nicht mehr in die Tragetasche mit ihren schon 72cm #schock
Der Teutonia ist toll aber sehr sperrig auf die Dauer. Will mir ggfs auch einen gebrauchten kaufen, aber eben einen guten.

Beitrag von susasummer 11.11.10 - 20:51 Uhr

Die meisten gehen ja nur in Fahrtrichtung.Damit würde ich noch etwas warten.
Den pliko hatte ich auch.War ganz gut,gerade für jüngere Kinder.
lg Julia

Beitrag von vik72 11.11.10 - 20:16 Uhr

Hallo!

Der Peg Perego Pliko P3 ist super!

Meine Schwester hat sich jetzt den McLaren Techno XT (so heisst der glaube ich) gekauft und ist total begeistert, ich habe ihn auch schieben dürfen und der ist echt super!

Vorteil Peg: Kind sitzt meiner Meinung nach etwas besser und der große Korb.
Vorteil McLaren: hohe Schiebegriffe (für große Leute) und nicht so "klapperig"

Teuer sind sie beide... aber meiner Meinung nach ihr Geld wert! Habe zu Hause auch noch einen gebrauchten Herlag stehen, der kostet neu auch locker um die 100 Euro und fährt sich ok, aber bei weitem nicht so gut wie die beiden anderen!

Hoffe, ich konnte helfen!

LG vik mit Mia 6 und Antonia 2,5

Beitrag von vik72 11.11.10 - 20:19 Uhr

Ach ja, habe ich vergessen: beim Peg Perego ist das Buggy Board sozusagen integriert, der hat hinten ein Brettchen fest dran für das Geschwisterkind. Aber ich bin jetzt nicht sicher, ob man da auch drauf stehen kann, wenn er in Liegeposition ist.

Bei beiden denke ich, dass man ein Buggy Board dranmachen könnte.

LG vik

Beitrag von kuschelmauz83 11.11.10 - 20:20 Uhr

Danke! Den schau ich mir dann auch mal an!

Beitrag von tokee21 11.11.10 - 20:32 Uhr

Wir haben den auch, das Brettchen ist aber super-schmal, lange kann da kein Kind drauf stehen, denke ich.
Und Liegepostion geht dann auch nicht, dann ist kein Platz mehr für das größere Kind.

LG Iris

PS: auch an den Pliko kann man ein Buggy-Board befestigen

Beitrag von susasummer 11.11.10 - 20:49 Uhr

Der emmaljunga scooter ist nicht schlecht.Der lässt sich trotz der festen Räder gut fahren und ist nicht so klapprig.
lg Julia

Beitrag von dasch 11.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

ich hatte auch lange gebraucht, bis ich einen Buggy gefunden habe. Ich glaube das was du suchst gibt es nicht. Kein Buggy ist wirklich geländetauglich.
Ich hatt bisher den Peg Perego (den habe ich wieder verkauft, da man den ganz schwer lenken kann und an jedem Randstein erstmal hinten drauftreten muß um hochzukommen), ist nicht machbar, wenn du die große an einer Hand halten willst.
Dann habe ich den Koelstra buggy. Der ist super für Flugreisen, aber ist nicht so komfortabel und die Kinder sitzen im Vergleich zum Peg recht niedrig. Also schlecht, wenn man den mal mit an einen Tisch schieben möchte.
Dann habe ich noch den Römer Verve, den nutze ich aber eigentlich nur für die Babyschale, da er sehr kippelig ist und alles andere als geländetauglich.
Ganz neu habe ich mir jetzt den Recaro Akuna gekauft. Mit dem bin ich bisher super zufrieden. Ist sehr komfortabel, Kind sitzt recht hoch und er lässt sich auch gut mit einer Hand schieben. Allerdings ist er eher für schmale Kinder. Durch die Polsterung werden "breite" Kinder etwas eingeng. Ein weiterer Vorteil, du kannst in in Fahrtrichtung und gegen Fahrtrichung machen, wäre dann also auch schon für kurze Strecken für deine Kleine geeignet.

http://www.recaroshop.com/de_de/detail.action?id=1f47d861%3A127de1955c5%3A-6d91&sideid=6f9b8e%3Afc482f070c%3A-7fed&equipmentid=6f9b8e%3Afc7ee216bd%3A-7fff&coverid=6fa107f5%3A124c7370e10%3A-7ffe&console_selection=no&modelid=&manufacturerid=

Lg dasch

Beitrag von kathrincat 12.11.10 - 17:53 Uhr

cybex callisto.war mit meinen hartan vip auch super verwöhnt, aber der buggy ist fast wie ein kiwa.