Spendet ihr an Weihnachten?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 19:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, ob ihr an weihnachten spendet?
Wenn ja, für welche Organisation? Oder für was sonst so?

Man sieht und hört ja jetzt wieder ganz viel, wo man hinspenden kann.
Eigentlich schade, dass es immer nur kurz vor Weihnachten so doll "propagiert" wird.

LG Tine

Beitrag von minimoeller 11.11.10 - 19:43 Uhr

Nein, ich spende nicht.

Aber ich packe einen Karton für "Weihnachten im Schuhkarton".

Wenn ich aber etwas mehr Euros in der Tasche hätte, würde ich regelmäßig den örtlichen Tierschutzverein unterstützen. Oder eine Onkologische Kinderstation.

LG

Beitrag von gini1 11.11.10 - 19:54 Uhr

Hi,

Geld spenden wir auch nicht.

Aber wir packen einen Karton für die Tafel.


LG

Carola

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 20:47 Uhr

Darf ich fragen, was ihr dort rein macht? Gebt ihr das dann einfach bei der Tafel ab und die verteilen das dann, oder wie darf ich mir das vorstellen?
Hört sich gut an...

Beitrag von marathoni 11.11.10 - 20:10 Uhr

Wir spenden immer um die Weihnachtszeit einen hohen Betrag. Meistens an ein Kinderheim in unserer Gegend. Die Kinder geben auch immer so jeder 20.-€ dazu. Oft haben wir auch das Geld direkt hingebracht mit noch ein paar Kleinigkeiten zum Spielen für die Kinder. ES ist immer wieder rührend mitanzusehen, wie die sich freuen. Und unseren Kindern tut das auch gut, zu sehen, wie gut sie es doch eigentlich zu Hause bei uns haben....

Beitrag von frecher-zwerg 11.11.10 - 20:56 Uhr

Hallo nein wir spenden nicht!

Mich kot..es auch ehrlich gesagt furchtbar an das immer nur vor Weihnachten ein aufriss für Spenden gemacht wird!

Was ist den mit dem Rest des Jahres?Brauchen die dann nichts?

Traurig genug das der grösste Teil ins Ausland geht und fast keiner schaut das die Kinder/Leute vor der eigenden Haustüre auch bedürftig sind!

Bei dem was jedes Jahr gespendet wird(allein mit diesem Spendenmarathon)müssten Afrika und Co.schon besser leben wie unsereins!

Superstars spenden und helfen angeblich!immer wieder mit zig Mio.€ aus.Aber warum sieht man dann nie was davon?

Gruss von M.die eher einem Obdachlosen zum Kaffee einlädt als zu spenden.Den da weiss ich das meine Hilfe ankommt!

Beitrag von jui782 11.11.10 - 21:00 Uhr

Irgendwie haste Recht...
Naja zu Weihnachten sind halt alle emotionaler und das Geld sitzt lockerer, darum die viele Werbung.:-p
Wir spenden auch einen Karton für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton".
Noch lieber als einen Karton zu packen, würde ich mal in ein Paar Kinderaugen sehen, die diesen Karton geschenkt bekommen und auspacken dürfen...#verliebt

LG
Jui

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 21:07 Uhr

Ja, ich hatte auch schon überlegt, diesjahr bei Wiehnachten im Schuhkarton mitzumachen. Es wäre wirklich herrlich, die Augen von so nem Zwerg zu sehen, der den Karton öffnet. #huepf

Aber ich zweifel noch n bissl, weil mir gesagt wurde, die Helfer sortieren den Inhalt der Kartons und verteilen diesen nach ihrem ermessen. Hmm, find ich n bissl komisch.

Auf jeden Fall spende ich an die Ronald-McDonald Kinderhilfe in Cottbus.

Beitrag von kleine1102 11.11.10 - 23:00 Uhr

Hallo,

das bedeutet nichts Anderes, als dass

1. aus den Kartons, die mit Inhalt nur so "überladen" sind etwas auf andere, etwas weniger "üppige" Kartons umverteilt wird und

2. meist auch mehr als ein Kind etwas aus einem Karton geschenkt bekommt.

Finde ich beides unproblematisch. Wir packen das rein, was wir für richtig halten- die Sachen kommen garantiert bei bedürftigen Kindern an. Ob nun in der Zusammenstellung oder "bunt gemischt" ist mir dabei völlig egal.

Davon abgesehen geht die Aktion meist nur bis Mitte November- ggf. musst Du Dich also beeilen ;-)! Und, wenn man wirklich helfen will, lässt man sich auch von solchen vermeintlichen "Hiobs-Botschaften" nicht davon abhalten, finde ich :-).

Lieben Gruß #stern,

Kathrin

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 23:11 Uhr

Du hast recht. Hab mir grad ne sammelstelle in unserer Nähe rausgesucht. Letzter Abgabetermin ist nächsten Montag.#schock#schock#schock

Ok, also wird am WE Karton gepackt. ;-)

Beitrag von tweety12_de 11.11.10 - 21:35 Uhr

hallo,

wir machen in der regel eine große sachspende an unsere hier ortsansässige tafel.

lebensmittel, spiele für die kinder, kleidung etc...

grad was halt so anfällt.

unterm jahr bringen wir da immer wieder sachen hin... die freuen sich immer

im moment überlegen wir, ob wir zu weihnachten oxfam unverpackt verschenken....

gruß alex

gruß alex

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 21:42 Uhr

Sorry, steh aufm Schlauch. Was ist oxfam??? #kratz

Beitrag von tweety12_de 11.11.10 - 21:46 Uhr

kuckst du hier:
http://www.oxfamunverpackt.de/

gruß alex

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 22:22 Uhr

Gefällt mir... :-)

Beitrag von tweety12_de 12.11.10 - 09:14 Uhr

ja ich finde das auch nicht schlecht......

zumal wir ,da wir bei der tafel spenden und evtl. oxfam beide seiten unterstützen.

hier die regionalen ortsansässigen hilfsbedürftigen und dann auch noch weiter weg , in armen lüändern hilfsbedürftigen helfen, und zwar mit einer sache, die ich aussuche und endscheide....

Beitrag von dominiksmami 11.11.10 - 21:53 Uhr

Huhu,

ich spende das ganze Jahr über, also auch an Weihnachten.

Einmal an die Kinderkrebsstiftung und einmal an ein Waisenhaus hier in der Nähe.

lg

Andrea

Beitrag von kleine1102 11.11.10 - 22:04 Uhr

Hallo Tine!

Wir packen schon seit vielen Jahren immer einen "Schuhkarton" (habe ich gerade schon weiter oben geschrieben). Das finde ich irgendwie schöner und konstruktiver als Geld zu spenden, von dem man teilweise nicht weiss, ob/wo es ankommt. Ausserdem bringt es unseren eigenen Mädels den Sinn von Weihnachten näher und verdeutlicht auf eine kindgerechte Art, dass es nicht allen Menschen auf der Welt so gut geht wie uns #herzlich.

Lieben Gruß #stern,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von seelentrost2007 12.11.10 - 06:42 Uhr

NEIN

Beitrag von h-m 12.11.10 - 09:22 Uhr

Ich spende das ganze Jahr über (habe zwei Patenkinder über World Vision).

Diese Spendenaufrufe kurz vor Weihnachten finde ich ätzend und ignoriere sie.

Beitrag von kleine1102 12.11.10 - 12:21 Uhr

Na ja- "ätzend" ist wohl etwas Anderes. Jeder sollte dann spenden (oder eben nicht), wenn er es für richtig hält.

"Ätzend" sind in meinen Augen in diesem Zusammenhang allenfalls Leute, die "auf ihrem Geld sitzen", aber prinzipiell gar nichts geben. Aber auch das ist letztlich deren Entscheidung- die MICH nicht beeinflusst.

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von h-m 12.11.10 - 13:00 Uhr

Tja, ich kann es nicht haben, früher habe ich mal an verschiedene Organisationen gespendet, das war ein FEHLER... Im Dezember müllen sie jedesmal meinen Briefkasten zu, obwohl sie schon jahrelang nichts von mir bekommen haben. Manche habe ich sogar schon schriftlich gebeten, mir nichts mehr zu schicken, trotzdem machen sie Jahr für Jahr weiter damit.

Beitrag von kleine1102 12.11.10 - 21:06 Uhr

Das ist wirklich blöd- unverschämt und übertrieben! Eine SPENDE, egal ob Sach- oder Geld~, ist schliesslich etwas freiwilliges. Wenn man regelrecht dazu genötigt wird, ist's Mist.

Von Deinen persönlichen Erfahrungen abgesehen denke ich aber, wie gesagt, dass es besser ist, in der Weihnachtszeit zu spenden, als gar nicht. Kontinuierlich wäre/ist natürlich klasse!

Schönes Wochenende #blume!

Beitrag von silsil 12.11.10 - 17:15 Uhr

Hallo,

ich werde, genau wie in den letzten Jahren für die hiesige Tafel Lebensmittel spenden.

Wenn ich dazu komme, dann kauf ich ein und liefere die Waren direkt ab. Ansonsten wenn die Tafel vor den Discountern mit "Kauf 1 mehr" sammeln.

lg
Silvia

Beitrag von silsil 12.11.10 - 17:18 Uhr

vorhin vergessen,

hier im Ort hat ein Schuhgeschäft einen Weihnachtsbaum mit Wünschen aus einem nahen Kinderheim. Wenn es da auch Wünsche um die 20,-- gibt, werden wir wahrscheinlich auch da mitmachen.

Beitrag von sunnylu 13.11.10 - 16:08 Uhr

Hallo Tine,

mein Mann und ich (Sohn ist noch zu klein) überlegen jedes Jahr, wofür wir spenden wollen und tun dies idR in regelmässigen Raten. Mom. für:
- ein indisches Patenkind über Back to Life: http://www.back-to-life.com
- Kinderhospiz "Sternenbrücke": http://www.sternenbruecke.de/
- Christoffel Blindenmission: http://www.christoffel-blindenmission.de/
- eine Schule in Senegal (läuft direkt über eine Freundin, die 3 Jahre dort gelebt hat)
- deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger: http://www.dgzrs.de/

Diese Spendenwerbeflut an Weihnachten mit teuer aufgemachten Briefen finde ich furchtbar und spende daher ganz bewusst zu anderen Terminen. Derartige Post wandert ungelesen zu den Ofenanzündern.

LG,
Susanne