Milchschorf, Flechte oder was anderes?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von milkyw 11.11.10 - 19:38 Uhr

Hi,

mir ist heute wieder arg aufgefallen das meine kleine (2) wieder vermehrt ein paar "schuppenstellen" hat. Als Baby hatte sie sehr viel Schorf, was durch ein paar Ölbehandlungen gut zurück gegangen ist. Und auch zum Teil wegblieb. Und heute beim Haare kämmen fiel mir auf das sie wieder neue Stellen hat und die sehen auch etwas anders aus. Vorher waren die Schuppen sehr fetthaltig und gejuckt hat es ihr auch nicht. Nun sieht es richtig merkwürdig aus. Es ist richtig weiß und klebt auch die Haare an, schuppt auch. (nein sie hat sich nichts in die Haare geschmiert :-p)

Hatte jemand auch das Problem?
Mein KIA und Friseurin waren der Meinung es sei normal und vergeht. Aber nun werde ich das wohl mal genauer Untersuchen lassen...


Lg
milkyw

Beitrag von qrupa 11.11.10 - 19:45 Uhr

Hallo

also unsere Tochter hat immer Milchschorf bekommen wenn enue Zähne im Anmarsch waren. Sobald die durchgebrochen waren ist es wieder verschwunden. Wobei es wohl auch menschen gibt die das nei ganz los werden oder wo es sehr lang dauert bis es nicht wieder kommt. Aber einmal jemanden draufgucken lassen kann nciht schaden.

Beitrag von cori0815 11.11.10 - 20:02 Uhr

hi milk!
Und du bist sicher, dass es keine Läuse-Nissen sind?

Meine Tochter (3) hat immer noch Milchschorf, den ich auch immer schwerer rausbekomme aufgrund der vielen und langen Haare.

Mein Hautarzt hat mir verraten, wie ich es leichter habe mit dem Lösen: statt Öl nehme ich jetzt Linola Ölbad und reibe es dick auf den trockenen Kopf. Dann lasse ich es so eine Stunde einwirken. Anschließend wasche ich ihr in der Badewanne die Haare. Durch die enthaltenen Tenside bekomme ich das ölige Zeug gut rausgewaschen und es scheint auch besser zu lösen als nur Öl.

LG
cori

Beitrag von milkyw 11.11.10 - 20:49 Uhr

Ich bin mir sehr sicher, ich weiß leider allzu geut wie das aussieht.

Mit dem Öl habe ich es auc so gehandthabt allerdings sieht es jetzt ganz anders aus. Ich befürchte sie wird auf irgendwas allergisch sein.

Beitrag von cori0815 12.11.10 - 13:48 Uhr

Ohne es gesehen zu haben, denke ich, du kannst eine allergische Reaktion ausschließen. Denn die findet sicher als allerletztes auf der Kopfhaut statt (es sei denn, du hast ein anderes Shampoo ausprobiert oder vielleicht alle deine Stylingprodukte ;-))

Wie oft wäscht du ihr die Haare? Und was für ein Shampoo benutzt du dabei?

Wenn du sagst, es ist eher klebrig, weist das ja schon auf eine gewisse talghaltige Schuppung hin. Eine trockene Kruste wäre nicht klebrig, würde eher "nur" schuppen.

Milchschorf kann übrigens auch sein Aussehen im Laufe der Zeit ändern, so ist er bei Babys oft gelblicher, später mal weißlicher (vor allem, wenn er wieder frisch auftritt).

Wenn du allerdings schon sooo darauf aus bist, dass es "was allergisches" ist, wirst du sicher irgendwann auch "was allergisches" an deiner Tochter finden ;-)

LG
cori