Schlafen tagsüber Katastrophe , 12 Monate... Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rutschus 11.11.10 - 19:51 Uhr

Hallo zusammen ,
meine kleine, fast 1 Jahr ,ist eigentl eine sehr gute Schläferin.
Hat schon früh durchgeschlafen und auch sonst klappte immer alles gut
Seit ein paar Wochen hab ich tagsüber Probleme dass sie schläft.
Sie steht morgens um7h auf und nach ca 3 h wird sie müde. Dann leg ich sie
ins Bett. Dann macht sie die Augen zu und dreht sich auf die Seite, sobald ich nach ner Weile rausgeh, steht sie auf, nörgelt, weint oder bleibt
Neuerdings ruhig damit ich es nicht merke#augen dann geh ich wieder
Zu ihr beruhige sie etc. Dann ging das immer so weiter, Zt. Ne halbe Std
Dieses Theater will ich aber nicht mehr. Jetzt geh ich 2x noch zu ihr,
Danach muss sie erst mal meckern. Mittags dasselbe!!
Was meint ihr?? Kennt das jemand??? Ausprobieren??
Danke

Beitrag von rutschus 11.11.10 - 19:57 Uhr

Ps: abends ist es überhaupt kein problem!!!??!!#kratz

Beitrag von kikiy 11.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist zwar erst 5 Monate alt,aber sie tut sich mit dem Tagschlaf momentan schwer. Ich lasse sie allerdings nicht im Bett liegen,wenn ich merke sie schläft nicht gleich ein. mittags ist es kein Problem, aber vormittags und nachmittags trage ich sie nun in den Schlaf, das klappt IMMER innerhalb weniger Minuten, außerhalb der Wohnung besser als drinnen.
Versuch das doch auch mal!

LG

Beitrag von rutschus 11.11.10 - 21:59 Uhr

Danke für die Antwort. Will sowas eigentl nicht anfangen, aber wenn nichts anderes hilft#schmoll
Lg