Fahrt vom KH nach Hause

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von emma-2011 11.11.10 - 20:25 Uhr

Hallo

Auf Empfehlung meiner Hebamme habe ich mir "Die Hebammensprechstunde" gekauft. Tolles Buch eigentlich.

Nur steht da irgendwo (find es so schnell nicht wieder), dass man das Baby in der Tragetasche (also vom KiWa) im Auto anschnallen soll. Sie schreibt auch was von Babyschale, aber wohl wegen der Sitzposition die das Baby da zwangsläufig hat, ist sie davon nicht so überzeugt (so im groben geschildert).

Wie macht ihr das?
Is das überhaupt erlaubt in der Hartschale vom KiWa?
Mich hat das bischen verwirrt, hab aber auch nur mal kurz gestern reingeschaut in das Buch.

LG emma

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.11.10 - 20:36 Uhr

Habe noch nie gehört dass das erlaubt ist. Mensch, Millionen Eltern kutschieren ihre Babys im Maxi Cosi heim. Warum macht man da so ein Drama draus? Wie willst du das denn in den folgenden Wochen handhaben?! Immer ohne Auto weg bei der Kälte bald? #zitter Ich hatte nicht mal so ne Schale, hatte nen uralten Kinderwagen geschenkt bekommen, der hat noch nicht sowas zum rausnehmen.

Beitrag von fabricehanni 11.11.10 - 20:37 Uhr

Wer sein Kind in der Schale vom Kinderwagen im Auto transportiert macht sich strafbar..das ist verboten...#nanana#nanana

Es gibt von Römer ein Babysleeper den kann man im Auto wie als Babyschale nutzen...und auch als "Kinderwagenersatz" am Anfang, weil die kInder dort drin liegen und nicht wie in den Babyschalen "sitzen"...

Das ist der Römer Sleeper:

http://www.amazon.de/R%C3%B6mer-Baby-Safe-Sleeper-Venetian-Red/dp/B002Q2SY6C/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1289504175&sr=1-2

Aber dort können die kleinen nicht lange drin liegen, weil es irgendwann zu klein wird.

Liebe Grüße Saskia mir Lia (*11.09.2009)#verliebt

Beitrag von kikiy 11.11.10 - 20:39 Uhr

Du brauchst eine Babyschale für das Auto!

Bedenke, dass du nicht nur aus dem Krankenhaus heim,sondern evtl.auch mal schnell zum Arzt oder Krankenhaus musst (Kinder werden IMMER abends und am Wochenende krank!)

Man braucht definitiv so ein Teil.In vielen KH muss man es bei der Entlassung sogar vorzeigen und das ist auch sinnvoll so!

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 22:17 Uhr

Sorry aber IMMER braucht man so ein Teil nicht-ich habs zumindest nicht gebraucht.
Ich hab nichtmal nen Führerschein und mein Mann auch nicht.
Sag jetzt bitte nicht wegen krank werden...wie stellt ihr euch das vor wenn man mehr als ein Kind hat?
Dann muss man zwangsweise auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel fahren denn in KEIN Taxi krieg ich drei Kindersitze rein und kann die auch nicht dauernd im Taxi ein und ausbauen.

Bevor du jetzt fragst ob keiner meiner näheren Verwandschaft ein Auto hat...Doch schon aber mein Schwager hat auch oft Abend und Wochenenddienste und mein Bruder ist in Salzburg stationiert was ungefähr 4 Autostunden von uns entfernt ist.

Beitrag von kikiy 12.11.10 - 12:33 Uhr

dann hattest du eben Glück oder das KH hat es nicht so genau genommen. Ich hätte meinen Sohn vor 2 Jahren ohne Maxicosi nicht mit nach Hause bekommen. Oder nur mit Unterschrift dass wir wissen was ohne passieren kann.

Ach ja, und mit meinen kranken Kindern bin ich noch nie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren #kratz

Beitrag von bine3002 11.11.10 - 20:55 Uhr

Ja, die Sitzposition ist für ein Neugeborenes in der Babyschale total unbequem. Aber nein, deswegen sollte man es nicht in der Tragetasche transportieren oder auf dem Arm oder sonstwo. Denn noch viel schlimmer als unbequem ist "tot", weil das Baby einen Unfall nicht überlebt hat.

Also wenn überhaupt in diesem Sleeper-Ding von Römer oder eben in einer Babyschale.

Beitrag von emma-2011 11.11.10 - 20:58 Uhr

Seh ich ja alles genauso. Haben auch nen Maxi Cosi schon hier.
Mich hat das in dem Buch nur so verwirrt. Ich mein, dass schreibt ne Hebamme!! Das kann doch nicht wirklich deren Ernst sein hab ich gedacht.

Ich mein, es gibt ja viell. auch junge Mütter, die das alles so machen u dann?

Beitrag von maylu28 11.11.10 - 21:02 Uhr

Ja, ich hab das auch überflogen....aber sie schreibt selber, dass es ja eigentlich nicht geht....Wir haben hier ja Anschnallpflicht und die Hartschale reicht nicht aus.....

Du musst einen richtige geprüfte Babyschale benutzen und das Baby versickt schon darin, aber es ist ja nicht lang da drin...daher ist es nicht so schlimm....

Wir haben uns dieses Mal den Römer Baby Safe Sleeper gekauft, da kann das Baby drin liegen und man kann es aber richtig anschnallen...ist vom Tüv und vom ADAC abgenommen und hat die Test sogar richtig gut abgeschnitten, aber wir wollen ja auch unbedingt an Weihnachten ganz nach Hause fahren und das sind schon 3 Stunden Autofahrt und dann ist es im Liegen besser....

LG Maylu

Beitrag von emma-2011 12.11.10 - 16:17 Uhr

Der Sleeper is also im Grunde sowas wie ein MaxiCosi?? Ich kenn den so gar nicht.
Hab nen KiWa von ABC-Design u den MaxiCosi halt.
Der Sleeper würde also wohl auf unseren KiWa auch nicht drauf passen oder ist er auch so lang nutzbar wie der MC als Schale fürs Auto???

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 22:14 Uhr

Wir fahren mit Kiwa und Öffentlichen Verkehrsmittel mangels Führerschein, aber ich denke es ist verboten...zumindest habe ich dies so gehört

Beitrag von miau2 12.11.10 - 09:12 Uhr

Hi,
die Babyschale ist nicht gut für den Rücken, stimmt. Daher wird empfohlen, dass für kleine Babys der Aufenthalt darin nicht länger als 30 Minuten am Stück sein sollte.

Es ist verboten, mit einer normalen Hartschale vom KiWa das Baby im Auto zu befestigen. Schon starkes Bremsen könnte zum Tod führen.

Es ist Vorschrift, eine geeignete Rückhaltevorrichtung zu verwenden. Das System muss eine Zulassung für die Klasse 0 oder 0+ haben, alles andere ist nicht erlaubt!

Wer keine Babyschale verwenden will kann dafür den Römer Sleeper verwenden, das ist eine spezielle Hartschale für einen Römer Kinderwagen, und DIE ist zugelassen für den Transport im Auto bis 10kg. Und sie wurde sogar gut getestet, kann also - im Gegensatz zu einigen anderen Modellen, die es früher auf dem Markt gab (ob es sie noch gibt weiß ich nicht), und die glatt durchgefallen sind beim Test - mit gutem Gewissen verwendet werden.

Ob man das dem Geldbeutel antun will ist eine andere Frage ;-).

KiWa in öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch nicht wirklich sicher, auch wenn der Bus stark bremst kann es fürs Baby gefährlich werden. Was dann wirklich eine Alternative ist: Baby ins Tragetuch (gut gebunden natürlich) und der Träger setzt sich mit seinem Rücken zur Fahrtrichtung. Wenn dann gebremst wird wird das Baby nur gegen den Träger gedrückt, der Kopf wird gut gehalten - passieren sollte so im normalen Verkehrsgeschehen nichts.

Wenn das wirklich so in dem Buch steht (ich habe es nicht) gehört das dringend überarbeitet. Prinzipien haben ist eine schöne Sache, aber dinge anzuraten, die lebensgefährlich sind für die Babys eine andere. Und das gehört nicht in ein derart beliebtes Buch.

Wenn du die Babyschale wirklich nur für kurze Strecken im Auto verwendest und nicht für Dauer-Aufenthalte wird das dem Rücken auch nicht schaden.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nsd 12.11.10 - 13:50 Uhr

Hi!
Ist verboten. Ich wurde in der Tasche nach Hause gefahren, aber damals gab es noch keinen Maxi-Cosi.

Beitrag von kicherbaby 12.11.10 - 20:33 Uhr

Hi,

bei uns geben die die Kinde nicht mit nach Hause, wenn man keine Babyautoschale hat!

Lg