Wieviel für drei Kinder????

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von hexlein77 11.11.10 - 21:16 Uhr

Hallo ihr lieben,

unser "Problem":
Wir haben drei Kinder! Die große ist fast 8, der mittlere gerade 7 geworden und der kleine ist 2,5!

Nun haben wir überlegt ob wir nicht eine "Sammelbestellung" machen. Darin enthalten wären geschenke von uns, den Großeltern (insgesamt 3 "Omas" und zwei "Opas") und der Mama von dem mittleren! (ich hoffe alles nicht zu kompliziert!)
Diese "Bestellung" hätte einen Wert von knapp 500,- Euro!!!! #schock

ABER: es wäre eben alles enthalten was die Kiddies sich wünschen, es würden keine dinge gekauft die schrott sind und WIR hätten alles dann schon zusammen! Es wäre eben auch nicht NUR Spielzeug!
Wir haben für uns ein "Limit" von ca. 100,- Euro pro Kind! Die sachen sind ja dann doch leider alle etwas teurer! #augen

Was meint ihr dazu? #kratz Ist das zuviel für drei KInder??? Irgendwie kriegen wir das dieses Jahr nicht auf die Reihe! #augen

LG und danke euch schon mal!

Beitrag von zaubertroll1972 11.11.10 - 21:29 Uhr

Und wenn jetzt hier 5 Leute sagen daß es zuviel ist...was würde das dann an Deiner Bestellung ändern? :-)
Würdest Du dann weniger kaufen???

LG Z.

Beitrag von hexlein77 11.11.10 - 21:35 Uhr

Evtl. würde ich das in der Tat! Da es das erste Jahr ist in dem wir für drei Kiddies Planen müssen, habe ich in diesem Bereich leider keine Erfahrungen und bin eigentlich davon ausgegangen das dieses Forum für sowas auch da ist!

Ich würde zumindest darüber nachdenken! Ansonsten hätte ich wohl kaum gefragt!

Beitrag von glueckskleechen 11.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo!

Wir haben drei Kinder und ich finds ok :-)

Kommt natürlich auch drauf an, was du so bestellst.
Aber so gewisse Lego/Playmobil- oder andere übliche Markensachen sind ja nicht grad billig, da kommt schon was zusammen...
aber das passt schon.

LG #klee

Beitrag von hexlein77 11.11.10 - 22:30 Uhr

Danke dir! :-)

Es sind unter anderem Playmobil-Teile, eine Holzeisenbahn und z.B. ein CD-Spieler (der USB anschluß haben muss #augen ;-)) dabei! Also alles wirklich etwas teurer!

Beitrag von zahnweh 11.11.10 - 23:00 Uhr

und wenn dann eben nicht nur Spielzeug dabei ist... ;-)

als Kind hab ich auch immer Kleidung dazu geschenkt bekommen. war offizielles Geschenk und ein Schlafanzug kostete eben 30 DM. Noch mal 50 DM für ein tolles Kleid (mochte ich nicht besonders, aber wenn es "fehlte" fehlte was). Auch damals kam schon einiges zusammen, auch wenn nicht alles Konsum war.

Und wenn man ein Starter-Set von Playmobil will ist man schnell dabei bei 50 Euro aufwärts. Selbst im Angebot noch. #schwitz das ist aber immer noch besser, weniger kommerziell als irgendeinen billigen Schrott, der in der Ecke landet. Dann lieber DEN Herzenswunsch.

Stimmt 500 Euro klingen sehr viel.
Aufgeteilt auf 3 Kinder
aufgeteilt auf mehrere schenkende Personen.
Besser als wenn jeder was einzelnes unbrauchbares anschleppt...

bei meiner einen wurde zum ersten Geburtstag auch zusammengelegt.
einmal eine Kugelbahn für 109 Euro (mit Auto) - im Laden hätte sie (ohne Auto) 150 Euro gekostet und sie spielt auch jetzt noch sooooo gerne damit #verliebt
und dann noch ein Haba Puppenwagen. Ebenfalls zusammengelegt
und ein Bobby Car. Auch hier legten Verwandte zusammen
und eine Packung Duplo.
ich mag gar nicht ausrechen, wie viel das gekostet hat. Aber es waren wenige Sachen, mit denen sie heute - Jahre später - noch sehr sehr gerne spielt.#verliebt
Dafür fiel Weihnachten damals kleiner aus (Laufteile für die Kugelbahn, ein bisschen ergänzendes Duplo ;-))

Beitrag von litalia 11.11.10 - 21:29 Uhr

nö ich finds normal wenns die geschenke von allen sind.

bei uns hab ich ein budget von 250 euro (wir geben 100 aus der rest von omas/opas/uromas)

und das ist für ein kind.

Beitrag von 9605paja 11.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

Für alle inkl. von Omas und Opas finde ich es ok.

lg paja

Beitrag von mausepubi 11.11.10 - 21:40 Uhr

Ich find das ok. Und wenn du ehrlich bist, ist doch deine Enscheidung schon gefallen, dass du es so machst, oder? Ich meine selbst wenn hier ein paar Userinnen schreiben, dass es zuviel ist usw. Es ist doch wichtig, dass du es gut findest und damit zurecht kommst. :-)
Ausserdem würd ich das gar nicht immer sooo extrem am Geld festmachen. Wir haben das diesjahr auch so gemacht. Haben uns überlegt, was unser Kleiner unbedingt braucht, was sinnvoll in unseren Augen ist usw. Hab auch ne große "Sammelbestellung" gemacht und auf Omi/Opi bzw. Uromi/Uropi verteilt. Und mir scheint es jetzt nicht so, als wäre jetzt das Geld euer größtes Problem. Klar klingen 500 Euro erstmal viel-aber du hast dir deine Frage schon selbst beantwortet:

"es wäre eben alles enthalten was die Kiddies sich wünschen, es würden keine dinge gekauft die schrott sind und WIR hätten alles dann schon zusammen! Es wäre eben auch nicht NUR Spielzeug!"

Also, entspannt bleiben. Alles halb so wild. #schein


PS: Unsere Bestellung war auch 500Euro und ich hab nur 1 Sohn!!!! Allerdings war da ein Kindersitz dabei den Oma zu Weihnachten schenkt. Das die nicht billig sind´, weißt du ja. ;-) naja, zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass auch noch Geburtstagsgeschenke dabei waren, weil er drei Wochen nach Weihnachten ein Jahr wird.#verliebt

Beitrag von hexlein77 11.11.10 - 22:35 Uhr

Jaein! Meine Entscheidung steht eben noch nicht so RICHTIG fest! ;-)

Als ich es vorhin ausgerechnet habe, habe ich erstmal einen schreck bekommen!
Dann kam aber eben die Überlegung das es ja eigentlich von allen zusammen sein soll!
Na mal schauen was männe morgen dazu sagt, den trifft der schlag wenn er von der Arbeit kommt! ;-)

Danke dir! :-)

P.S. Oh ja, ich weiß was Kindersitze kosten! #schock! Dafür kriegt man schon fast ein ganzes Auto! ;-) Aber es ist ja auch für die Sicherheit der kleinen süßen! :-)
Und wenn bei dir noch Geburtstagsgeschenke dabei sind, finde ich es auch vollkommen ok!

Beitrag von natascha88 11.11.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Die 500€ wären dann für alle Kids zusammen, oder, also im Schnitt 166€/Kind., oder?
Für die Großen find ich das im Rahmen (für alle Geschenke zusammen), für den Kleinen schon bisschen viel.
Dann würde ich schaun, das die Herzenswünsche erfüllt werden (wenn sie sinn ergeben ;-)) und dann noch ein paar Kleinigkeiten dazu.

Bleibt für ein Kind Geld übrig tut es doch aufs Sparbuch oder ins Sparschwein des Kindes.

Lg, Natascha

Beitrag von sue20 11.11.10 - 22:07 Uhr

für drei Kinder, von allen?

Zu wenig:-)

Vg Sue

Beitrag von hexlein77 11.11.10 - 22:32 Uhr

#rofl

Man KANN das ganze natürlich nach oben offen lassen! #schein :-)

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 23:15 Uhr

Naja wieso?
Ist ja, soweit ich verstanden habe korrigiere mich wenn ich mich irre, nicht nur von euch sondern von allen.
Außerdem sind zwei eurer Kinder schon etwas älter weshalb die Wünsche ja meist auch teurer werden.
Nein, ist eigentlich nicht zuviel

Beitrag von claudia_71 12.11.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

ich komm bei drei Kindern schon auf 400Euro allein von uns ;)

Die Drei sind fast 15, 12 und 4 Jahre alt, bei den Großen gibts Baukästen von Fischertechnik bzw. Lego (jeweils ca. 150 Euro), und der Kleine bekommt Playmobil im Wert von ca 100 Euro (sind allerdings nur 2 Sachen).

Also, ich finds nicht zuviel!

LG Claudia

Beitrag von 24hmama 12.11.10 - 11:34 Uhr

hi


ich komme bei 2 Kindern (4 und 1)
schon auf 300Euro, wobei ich sagen muss dass beide auch im Dezember Geburtstag haben und diese Geschenke mitgerechnet sind.

ca. 50 Euro pro Kind pro Anlass

(von uns Eltern)

#winke

Beitrag von helikopta 12.11.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

also ich hab gerade mal nachgerechnet, wir kommen für unsere drei (9,5,3J) auf 600€ von uns und der Oma.
Da sind in diesem Jahr auch teurerer Sachen dabei, aber das ist ja nicht in jedem Jahr so.
Ich denke das ist völlig OK.

LG

helikopta