deutliche Ausprache bei 1,5-jährigen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von natascha88 11.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Ich wollte mal fragen, ab wann eure Kinder die Worte überwiegend richtig ausgeprochen haben (also mit richtigen Konsonanten)?
Unser Zwerg, 19,5 Monate plappert mittlerweile ganz fleißig. Allerdings kann er nur wenige Worte komplett korekt aussprechen, außer Mama und Papa sind das:
Oma und Opa
Baum
Uhr
Ohr
nein


Die meisten anderen Sachen spricht er "falsch" aus, also
Pluplo=Duplo
Papapei = Papagei
Tita=Tiger
Lula = Lukas
no mei = nochmal
Lallo= Hallo
bu = Buch oder Bus
usw.

Ich kann ich damit zwar verstehen, weiß aber nicht, ab wann er auch Buchstaben wie "g" "k" "Sch" usw. ausprechen können sollte.

Wie ist das denn bei euren Kindern?

Lg, Natascha mit Lukas (26.3.09)

Beitrag von marion2 11.11.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

manche Kinder haben noch in der Schule vereinzelte Probleme bei der richtigen Aussprache und lernen es dann auch noch.

Mach dir keine Sorgen. Alles im grünen Bereich.

Gruß Marion

Beitrag von tauchmaus01 11.11.10 - 21:22 Uhr

Ach herrlich.
Schreib das alles auf und heb es auf.
Die tollsten Wörter meiner Kinder waren:

Fusebom (Luftballon)
Bummelong (Luftballon bei der Kleinen)

Mit 1 1/5 und auch noch länger ist das alles ganz normal ;-)

Beitrag von mikabe 11.11.10 - 21:26 Uhr

hihi,

bei uns waren es

waschtamine und nockner (klar!)

und tiffeltofa (Telefon)....

bin mal gespannt was sich der Kleine einfallen läßt.

Ich finde das mit 1,5 Jahren auch völlig ok!

lg

Beitrag von rabe2 11.11.10 - 21:41 Uhr


Bei uns gerade aktuell:

"Mama, Derndab..."#kratz


Es hat lange gebraucht, bis ich auf LATERNENSTAB kam.#rofl


Achja, mein Kleiner ist fast 23 Monate alt! Keine Sorge, die Aussprache (gerade "k", "g" und alle s-Laute9 hat Zeit bis zum 4. Geburtstag...

Liebe Grüße
Stephanie

Beitrag von rmwib 11.11.10 - 21:48 Uhr

Mein Kurzer spricht inzwischen bis auf G & K alle Laute korrekt aber er hat immernoch einige von seinen Worteigenkreationen aktiv.

Ellbihi ist z.B. ein LKW und Tiezi eine CD #rofl

Beitrag von rabe2 11.11.10 - 21:58 Uhr

Wenn morgens das Zähne putzen ansteht, will der Kleine "ein Billa"....damit meint er seine Zahnbürste.

Vielleicht sollte ich mal nach einem Kreativ-Kurs für ihn suchen.#rofl

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 21:41 Uhr

Oh je, dafür hat er weiß Gott genug Zeit! Er redet für sein Alter doch sehr gut! Mit 18 Monaten hätte ich mir da keine Gedanken gemacht!

Beitrag von schwarzesetwas 11.11.10 - 21:46 Uhr

Es ist nur wichtig, dass Du seine Ausdrücke nicht übernimmst.
Also Tiger ist der Tiger. Nenn ihn nicht ebenfalls Tita.

Aber verbessern solltest Du ihn nicht, nur das richtige Wort wiederholen: Ja, Lukas, das ist ein Tiger! Toll!

Mein Lütte hat mit 1,5 schon so einen Wortschatz draufgehabt, dass ich vor Stolz geplatzt bin.
Mittlerweile singt sie mehr Lieder, als ihr Bruder. Und das auch meist noch richtig.

Lg,
SE

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 21:50 Uhr

Es gibt aber so ein paar gaaanz wenige Dinge, die wir übernommen haben!#hicks Einfach weil es soooo süß ist, und wir noch etwas länger was von haben wollen!

Manchmal sagt sie es nur 1 Tag "falsch", wenn ich mich am nächsten Tag weiter amüsieren will, sagt sie das Wort dann richtig!#schmoll

Wie Ollelorf (Maulwurf)- das ist soooo geil, dass wir das nicht so sehr beschleunigen wollen!#rofl

Beitrag von schwarzesetwas 11.11.10 - 23:25 Uhr

Machst Du doch eh so.
Doch nur, wie soll Dein Kind es richtig lernen?!

Das ist falsch.
Kugel Dich, reiß Dich zusammen.
Es ist nicht süß, es ist die Entwicklung Deines Kindes.

Lg,
SE

Beitrag von woelkchen1 12.11.10 - 09:40 Uhr

Du, die spricht wie eine Eins, und zu 99% paß ich extrem auf, wie wir sprechen ect.. Kinderärztin sagt, es ist Wahnsinn, wie deutlich sie spricht und wie gut, dass deutlich merkbar ist, dass auch wir aufpassen, wie wir sprechen!

Also mach ich mir wegen der 2-3 Worte keine Gedanken, wenn die anderen hunderte stimmen.

Aber generell stimme ich dir zu!

Beitrag von herzelchen 11.11.10 - 21:50 Uhr

Ich finde er spricht doch super !!
Mach dir doch nicht so viele Gedanken. Er ist doch auch noch klein :-)

Meine Kurze ist 16 Monate alt und sagt
Mama, Papa, Andy, Oma, Opa, Ole, Da, Eiti, Nee und Ja.

Und das wars.
Ich find das voll ok.

Kein Druck
#winke
alles paletti bei euch !!

LG

Beitrag von herzelchen 11.11.10 - 21:52 Uhr

Achso und nicht zu vergessen:
HAMM ;-)

Für Essen UND Trinken ...
#verliebt

Beitrag von koerci 11.11.10 - 21:51 Uhr

Bei unserer Maus (16 Monate) ist gerade aktuell:

Guka - Gurke
Piiiec - Piercing (ich habe eins, deshalb kennt sie dieses Wort)
kal - Schal
Hung - Hunger
tudei - Türkei

Eigentlich plappert sie alles nach, was man ihr sagt, aber vieles halt noch nicht richtig. Oft versteht man, was sie meint...oft muss man es sich aber aus der Situation raus zusammenreimen ;-)

Sie lässt fast überall die Endung des Wortes weg. Da hab ich mich auch schon oft gefragt, ob das normal ist!?
Aber mit 16 Monaten sollte ich mir vermutlich nicht soviele Gedanken machen #schein

LG
koerCi

Beitrag von aletheia 12.11.10 - 20:13 Uhr

Hallo!
Kinder lassen gerne die unbetonten Silben weg z.B. Rienkäfer für Marienkäfer oder Nane für Banane. Oder eben Hung für Hunger.
Völlig normal

LG
aletheia

Beitrag von dina25 11.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo,


Ich würde mir da auch keine sorgen machen, meine Maus ist fast 16 monate alt und sagt:

Nein, Mama, Papa, Opa, bitte, Ampel, taita für spazieren gehen, haia für schlafen, ja, baby, mimi obwohl ich da noch nicht weiß was sie meint, auto ich glaub das war es, zumindest fällt mir im moment nicht mehr ein.

Mach dir keine sorgen, unsere Mäuse lernen das noch schnell genug.

Lg Nadine

Beitrag von scura 11.11.10 - 21:59 Uhr

Er spricht doch gut.
Die Aussprache ist völlig normal und kommt von allein. Meine Tochter ist zwei und kann so Verbindungssilben mit zwei Konsonanten nicht sprechen:

wie Sch-nuller, S-pielen. Das sind dann nuller und pielen.
Aber -Schuh- geht ganz deutlich.

Auch sehr lustig sind ihre Lieder:
Alle meine Entchen wimmen n n See
wimmen n n See
Köpchen n n Wasser
wänzchen n n höh

Ich bin so stolz auf sie:-)

Beitrag von koerci 11.11.10 - 22:01 Uhr

Pielen, so sagt unsere Maus auch #verliebt

Wenn sie zu Opa kommt und der sitzt am PC, rennt sie hin und sagt "arm, piiiielen" #verliebt

Beitrag von natascha88 11.11.10 - 22:03 Uhr

Wow,
so schnell, so viele nette Antworten!
#danke, ihr habt mich beruhigt!
Dann ist es ja wirklich nicht unnormal und ich werd mir erstmal keine Sorgen mehr darüber machen.
Und ich spreche es ihm auch richtig vor, eigentlich immer (nur wenn er "Pluplo?" fragt muss ich mich immer zusammenreißen um das Wort nicht zu übernehmen
Ach ja, was er noch sehr gerne sagt ist "Babum" (Mango) und "Dadadu" (Kakadu).#rofl

Einen schönen Abend noch #winke

Natascha

Beitrag von scura 12.11.10 - 21:45 Uhr

Bei uns ist das Chamäleon ein Kakamel....

Beitrag von sommerrain 11.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

bei uns ist das auch so. Meiner ist nun17,5 Monate und plappert mittlerweile wie ein Wasserfall.

Manche Dinge spricht er korrekt und deutlich aus, aber es gibt auch viele Sachen wo er sich mit der Aussprache schwerer tut. Klar, ich verstehe ihn, aber ich denke jemand Fremdes würde es nicht verstehen.

Mir fällt auf, das Ihm die Buchstaben L / K / S/ SCH/ R schwer fallen und er sie nicht aussprechen kann. Seinen eigenen Namen spricht er als Adijan aus. Andere Namen wie z.Bsp Maja ( seine Tante) und Johanna ( die Cousine, kann er problemlos sagen.
Ich denke, das kommt aber noch.

Die anderen Buchstaben kann er mittlerweile gut aussprechen und ich rede auch ganz viel mit Ihm. Man kann sich schon fast richtig mit ihm unterhalten#verliebt das finde ich so spannend.

Er fängt jetzt auch an mini Sätze zu sprechen.
Heute war bei uns der Heizungsmonteur im Keller und mein kleiner schreit doch tatsächlich die Treppe runter " Mann, wo bist du"
Ich hab mich echt weg geschmissen. #rofl

LG Rhea mit Adrian 17,5 Monate


Beitrag von emotional-heaven 12.11.10 - 11:43 Uhr

Mein Kleiner , genauso alt, spricht auch die Worte nicht korrekt aus..müssen sie doch auch noch gar nicht, laut Entwicklungsgitter. Dein Kleiner macht das doch schon toll..hier mal einige Worte von unserem Kleinen.

korrekt gesprochen nur Mami Papa, Oma Opa, Bella, Auto, Baum, Timmy, Uhr Ohr,Auge,Hallo,Nein, ja,wau wau

ansonsten kommen worte wie

Hau schuh=Hausschuh
Lbeeweee=LKW
Gokgok= Spongebob (kennt er als Plüschi von meiner Großen?
Heia=schlafen
anne=andere
Kiks=keks
tita=trinken
düssi=tschüssi
appu=apfel
nanane=banane
duhl=stuhl
bielen=spielen
onie=leonie
zisch=Fisch

und jetzt kommts..haha

fuuuutzt gepupst :D

es gibt noch mehr falsch ausgesprochende sachen aber das wird sonst zuviel