Angst BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ankanias 11.11.10 - 21:19 Uhr

Hi

ich musste am di. ins kkh wegen einer blutung bin seit heute wieder daheim.
nun meine frage man hat bei der untersuchung gesehen das mein baby bel liegt und auch schon fest im kleinen becken ist. der arzt meinte das dass kein prob. wäre so zu entbinden. nun habe ich echt voll angst und wollte mal eure meinung dazu haben oder auch erfahrungsberichte. oder ob ich soger mit ks rechnen muss.?!

Ich habe echt sehr auf viele antworten

vielen dank mal gruß bine

Beitrag von haselbaer 11.11.10 - 21:46 Uhr

Hi,
mein erstes Kind kam normal, nix mit BEL. Aber eine Frau aus dem Yogakurs, die mit dem 3. ss war, hatte QL und das bis kurz vorher - hatte schon KS-Termin und alles. Und zwei Tage davor hat das Kind sich gedreht und sie hat normal entbunden.

Ist natürlich was anderes bei dir. Da meine Freundin hier (allerdings in England, da ist es etwas anders) 2x BEL hatte und jedes Mal KS, habe ich mir jetzt auch schon darüber Gedanken gemacht, ob die mich hier zum KS zwingen wollen.

Und bisher, auch wenn's noch recht früh ist, denke ich mir: Ich werd's, wenn irgend möglich, so bekommen. Wenn dein Arzt sagt, das geht, würde ich ihm vertrauen! Ich hab von vielen Frauen gehört, dass das kein Problem war; es ist nur wichtig, dass sobald das Kind da ist mit der nächsten Wehe der Kopf kommt wegen der Versorgung (aber da passen diei Hebammen schon drauf auf).

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen, auch wenn's kein Erfahrungsbericht aus erster Hand ist...
haselbaer mit Hannah 16 Monate und Mäuschen 6+0

Beitrag von ankanias 11.11.10 - 21:52 Uhr

ich danke dir für deine antwort ^^;-)

Beitrag von night72 11.11.10 - 23:02 Uhr

Ich war heute auch bei meiner VU , mein Kleiner hat sich von der Startposition wieder in die BEL gelgt, da ich eh nen Ks bekomme ist das ja nicht relevant, aber bei meiner Freundin hat sich der Kleine auch noch kurz vorher gedreht, macht dir keine Sorgen, manche Hebi´s haben auch Griffe drauf um es noch zu drehen.
Alles Gute Michaela ssw 34

Beitrag von ankanias 11.11.10 - 23:09 Uhr

ich danke dir auch sehr für deine antwort ^^;-);-)

Beitrag von qrupa 12.11.10 - 08:39 Uhr

Hallo

eine BEL Geburt mit einem erfahrenen Team hat immernoch weniger Risiken als ein geplanter KS. Der vertdammt schlechte Ruf der BEL Geburt stammt hauptsächlich aus einer Zeit als man Frauen zum gebären noch auf den Rücken gezwungen hat, am besten mit festgeschnallten Beinen und ordentlich Narkosemittel verabreicht hat und die Babys gegen jede Anatomie geboren werden mußten. Das das nicht gutgehen kann, braucht eigentlich nicht zu wundern.
Wenn du den Luxus einer Klinik hast, die sich auskennt und einen Arzt der keine Einwände hat, sind das die besten Voraussetzungen es spontan zu versuchen.

Hier mal was fachliches zum Thema
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf