Wieviel Naschen ist erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von dimitpo 11.11.10 - 22:34 Uhr

Hallo an Alle,

Ich schreibe zum 1.Mal in diesem Forum und wuerde mich sehr ueber eure Meinungen freuen.
Ich bin 33 Jahre alt und bin mit meinen Mann 11 Jahre zusammen und noch haben wir keine Kinder.
Die letzten 3 Jahre sind wir verheiratet und ich liebe ihn ueber alles.
Unser Sexleben ist auch ganz toll da wir beide keine Tabus haben und auch ueber unsere Phantasien sprechen koennen (nicht alle Phantasien werden Praxis aber noch hatten wir kein Problem damit).
Es ist nun so dass ich von Zeit zu Zeit Lust auf was Neues habe aber es bleibt nur bei der Lust.
Die letzten Wochen bin ich wieder in so einer Phase und zu meinem Leidwesen gibt es jemanden der mit mir flirtet und mir auch noch gefaellt.
Da es jetzt schon einige Zeit so geht hat er mich zum Essen eingeladet.
Natuerlich habe ich nein gesagt und ihm gesagt dass ich verheiratet bin. Er hat auch ganz suess reagiert und sich auch noch entschuldigt.
Meine Frage nun ist ob es denn so schlimm ist dass ich ihn unbedingt "vernaschen" will und ob es sowas in einer Beziehung ueberhaupt geben kann( ich meine mal jemanden anders zu vernaschen)
Vielen Dank fuers Lesen bin gespannt auf eure Antworten.

lg,

Dimitra

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 22:40 Uhr

Jemanden vernaschen zu WOLLEN ist ok, wieso auch nciht?
Aber es zu tun geht nur wenn ihr beide eine offene Beziehung ( auch kein Problem ) führt oder dein Mann damit einverstanden wäre-alles andere ist Betrug.
Für uns wäre eine offene Beziehung nichts, sind dafür beide zu eifersüchtig, und einen anderen vernaschen würde ich auch nicht das heißt aber nicht dass ich andere Männer nicht auch sexuell attraktiv finde.

Beitrag von kapier_ich_nicht 11.11.10 - 22:42 Uhr

du liebst deinen Mann über alles willst aber einen anderen vernaschen?
Wenn du dir vorstlellst, dass dein Mann dich ebenso überalles liebt und dann eben eine andere vernascht, wäre das ok?

Beitrag von himbeerstein 11.11.10 - 22:43 Uhr

ähm.. #kratz

Meinst du das gerade ernst??? Was willst du denn hören? "Klar mach! Bescheiß deinen Mann, macht er doch auch!" oder "Einmal ist Kein mal.." oder "Wer rastet, der rostet?"

Mach das was du dir gut überlegt hast und mit deinem Gewissen vereinbaren kannst. Wenn es raus kommt muss dir klar sein dass du deinen Mann über kurz oder lang verlierst.
Wenn er aber soooooo aufgeschlossen ist wie du sagst, vielleicht wird es ein Dreier oder er will euch zusehen?

Ich persönlich könnte nicht fremd gehen aber dass muss jeder für sich selber entscheiden.
Ich würds mir an deiner Stelle gut überlegen... Viel Erfolg #winke

Beitrag von dimitpo 11.11.10 - 22:58 Uhr

Du ich glaube du hast mich falsch verstanden oder ich habe mich flasch ausgedrueckt. Ich habe auf keinen Fall vor meinen Mann zu betruegen, bin ueberhaupt nicht der Typ dazu. Ich kann und will nicht luegen. Ich wollte einfach nur mal wissen wie andere Menschen mit solchen Gedanken umgehen. Falls ich ihn betruegen wollte haette ich dem Typen ja nicht erzaehlt dass ich verheiratet bin.

lg,

Dimitra

Beitrag von carrie23 11.11.10 - 23:12 Uhr

Ich geh so damit um: ich träume dann von diesem Typen und fertig.
Was ich in meinen Gedanken mache ist mein Bier und da sind sich mein Mann und ich auhc einig und ich glaube auch nicht dass er nur von mir träumt-wäre auch sehr naiv.
Von einem speziellen Traum hat er mir sogar erzählt: eine Frau hat in angebaggert und ich wollte ihr dann die Augen auskratzen#rofl
Dabei bin ich eher der passiv Eifersüchtige, sprich mich wurmt es zwar wenn ihm eine schöne Augen macht aber ich teile das nicht wirklich mit weil ich sowieso weiß dass er treu ist

Beitrag von dimitpo 11.11.10 - 23:58 Uhr

Vielen lieben Dank fuer deine e-mail.
Ich denke ich belass es auch bei den Traumen ist wohl einfacher ;-)

Schoene Nacht wuensche ich dir.

Beitrag von dimitpo 11.11.10 - 23:02 Uhr

Will nur mal gerade klarstellen dass ich nicht vorhabe meinen Mann zu betruegen, ich haette sonst die Einladung angenommen!
Mich interessiert nur wie andere Menschen so etwas empfinden und ob sie auch mal in solchen Situationen sind.
ICH HABE NICHT VOR FREMDZUGEHEN.

Beitrag von simone_2403 11.11.10 - 23:32 Uhr

Warum Rechtfertigst du dich? Kann hier doch jedem Jacke wie Hose sein ob du deinen Mann betrügen würdest oder nicht.

Die Frage ist...seid ihr so drauf das ihr Liebe und Sex trennen könnt.Hast du mit deinem Mann schon mal darüber gesprochen wie er zu diesem Thema steht oder könnte er Sex von Liebe unterscheiden .Ist es bei ihm viel wie bei den meisten der Menschen das Sex im Grunde ohne Liebe nicht funktionieren kann,dann würde er dir den Betrug nie verzeihen.Denkt er aber ehr wie du...das man ja mal "naschen" kann....nunja...

Ich halte nichts davon,ich bin der monogame Typ und für mich gehört Liebe zu Sex dazu,sprich ich könnte nicht einfach mal so bei Nachbars ne Banane ernten ;-)

#winke

Beitrag von dimitpo 11.11.10 - 23:57 Uhr

Vielen Dank fuer deine e-mail.
Ich weiss auch nicht warum ich mich rechtfertige. Ich meine ich hab schon ein schlechtes Gewissen dass ich mich von einem anderen Mann angezogen fuehle und wenn ich dann auch noch solche Antworten bekomme naja....
Wir haben schon ein paar Mal darueber gesprochen und in der Theorie scheint es keine Probleme zu geben aber die Praxis ist halt doch was ganz anderes. Bis jetzt haben wir es noch nie gewagt weil wir nicht wissen wie es danach sein wird.
Was mich angeht kann ich Sex von Liebe trennen und mein Mann denke ich auch. Ich hab keinen blassen Schimmer.
Ich denke ich werde mich einfach gedulden bis es vorbei geht.

Schoene Nacht.

lg,

Dimitra

Beitrag von simone_2403 12.11.10 - 11:02 Uhr

Hallo

Wenn ihr so offen seid,dann versuchts doch zuerst mal in einem Swingerclub.So kann jeder austesten WO seine Grenzen liegen. In guten Clubs gilt das Motto alles kann NICHTS muss von daher muss sich keiner von euch genötigt sehn dort jetz etwas "anzustellen" ;-)

Zum eigentlichen Thema noch.....solang du dich damit nur gedanklich beschäftigst,also "gedanklich nascht" finde ich absolut NICHTS verwerfliches dran.Im Gegenteil denn wer zum Teufel hat das Recht dir deine Fantasie vorzuschreiben oder gar zu verbieten.NIEMAND ;-)

Ich bin mir sicher das irgendwann mal bei jedem so ein Gedanke aufkommt,auch ich war davor nicht gefeit #hicks und dachte mir....hmmm der Typ wer auch ein lecker Kerlchen.Meinem MAnn ging es mit an sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch schon so.Find ich auch völlig ok denn Gedasnken sind ja bekannt lich frei #huepf

Was jeder einzele daraus macht,wie er damit umgeht und vorallem wie weit,das sollte jedem Paar selbst überlasse sein,denn nur das Paar hat eventuell mit "Nachwehen" dann zu kämpfen.

lg

Beitrag von vicki81 11.11.10 - 23:44 Uhr

Ich finde es normal, jemand anderen attraktiv und begehrenswert zu finden und evtl. auch Fantasien zu haben, das hat nix mit fremdgehen zu tun sondern ist menschlich. Und es bedeutet mit Sicherheit nicht, dass ich meinen Mann nicht liebe und dass er nicht der Einzige für mich ist.
Im Übrigen ist das meines Wissens eine Fantasie, die zumindest alle meine bisherigen Partner inklusive dem jetzigen hatten - ohne fremdzugehen. Wir lassen das z.T. auch in unsere gemeinsamen Fantasien miteinfließen und stellen uns vor, dass ein anderer Mann oder eine andere Frau mitbeteiligt wäre, allerdings ähnlich wie bei euch sind das Fantasien und keine Realität (und selbst da bin ich der Ansicht sag niemals nie, nur weil ich mir im Moment keinen "echten" Dreier vorstellen kann, muss das ja nicht immer so bleiben).
Entscheidend finde ich bei der ganzen Sache, den anderen nicht zu hintergehen (wenn dein Mann allerdings ein Problem damit hätte, dass du jemand anderem hinterherschaust, könnte das natürlich zu Stress führen)

Beitrag von dimitpo 12.11.10 - 00:14 Uhr

Danke fuer deine e-mail.
Wir handhaben das auch so wie ihr und beziehen auch unsere Phantasien in unserem Sexleben ein und bis jetzt hatten wir auch kein Problem damit.
Wir haben auch oft darueber gesprochen das wir gerne einen Dreier oder einen Partnertausch auspropieren moechten. Noch haben wir es nicht gewagt. Was ich aber so sehr an meinen Mann liebe ist dass er nie Nie sagt und ich auch meine Phantasien mit ihm teilen kann.
Nun ist es halt so dass ich diese Phantasie gerne mal ausleben wurde
und es wundert mich auch dass ich mich dieser andere auch so sehr reizt.
Das hatte ich so sonst nie.
Naja ich denke ich werde es erstmal bei der Phantasie belassen;-)

Gute Nacht.

lg,

Dimitra

Beitrag von gunillina 12.11.10 - 06:43 Uhr

Nun ja.
Ich lese alle anderen Antworten nciht durch, ich sage dir, was ich denke.

Wenn ihr beide einverstanden seid, dass der jeweils andere "naschen" darf, dann gibt es kein Problem damit.
Rede mit deinem Mann, wenn du denkst, er könnte dich verstehen. Trefft eine Absprache, mit der ihr beide leben könnt.
Wenn jedoch einer nicht der Meinung ist, das ertragen zu können, weil ihn das zu sehr verletzen würde, dann ist das keine gute Sache, na klar.

Also, offen sein, ehrlich sein. Wenn du deinem Mann vertrauen kannst und er dir, ist fast alles möglich.


L G
G

Beitrag von badguy 12.11.10 - 07:38 Uhr

Baumkuchen gefällig? Nascht sich auch hervorragend! :-)

Beitrag von gunillina 12.11.10 - 08:49 Uhr

puhhh, der liegt aber schwer im Magen, bad. Denk dir was anderes aus, bitte.
Kirschenzeit ist ja jetzt vorbei...

Beitrag von badguy 12.11.10 - 08:54 Uhr

btw, ich kenne eine ganz tolle Variante Kirschen zu essen! Herzhaft oder süß?

Beitrag von gunillina 12.11.10 - 13:34 Uhr

Öhhhööööö... Die Kirschen herzhaft oder süss... Bisher immer süss, aber ich bin offen für Neues. Und hab einen mordsmässigen Hunger (also, echten, realen Hunger, mir knurrt der Magen).
Los, sag schnell!!!!

Beitrag von badguy 12.11.10 - 14:10 Uhr

Also jung Frau

Hier Chili con carne
da Curryworscht mit Pommes
und hier bads Hähnchenschenkel aus dem Backofen

Freie Auswahl!

Aua! Da sind meine Finger noch dazwischen, sitz, platz, aus, pfui!

Beitrag von gunillina 12.11.10 - 15:57 Uhr

UNd wie bindest du da die Kirschen mit ein?
Jetzt hab ich Sodbrennen, übrijens.
Aber Chili, hmmmm....
HUNNNGERRRRRRRRR
Ja, immer noch. Hab noch nix gegessen. Bin also entweder verliebt oder gestresst. Hmmm, nochmal.;-)

Beitrag von badguy 12.11.10 - 07:43 Uhr

Die Kirschen in Nachbars Garten sind immer die Besten. Ist so, war so und wird immer so bleiben.

Sicher wirst du hier von der Moralapostelseite den ein oder anderen Einlauf bekommen, meine Meinung dazu so what.

Wie viel Naschen erlaubt ist, ist doch klar. So viel wie du und dein Männe euch gegenseitig oder eventuell gemeinsam erlaubt.

Der Blick in Nachbars Garten schadet nie, er hilft zu vergleichen und den eigenen Standpunkt zu prüfen.

Beitrag von seelenspiegel 12.11.10 - 09:30 Uhr

Kommt immer darauf an, wie sehr Süßigkeiten sich bei Dir auf der Hüfte und am Herz ablagern, und ob Dein Mann darüber dann auch Bescheid weiss, dass Du auswärts essen gehst, und er an dem Abend dann den Kochlöffel selbst schwingen muss, und das auch ok für ihn ist.

Vergiss nicht die Zähne zu schützen.....sonst fängst Du Dir womöglich eine fiese Karies ein.

Beitrag von tinka85 12.11.10 - 19:58 Uhr

#mampf

sehr sehr schön geschrieben...wie ich deine texte liebe =) egal in welche richtung sie gehen, mal schön,mal witzig und manchmal einfach nur unbeschreiblich geschrieben.

Beitrag von seelenspiegel 13.11.10 - 12:10 Uhr

Dankeschön :-)

Beitrag von jodo 12.11.10 - 16:19 Uhr

Hallo Dimitra

was du da fühlst und spürst ist nichts anderes als das „flüstern in uns“ näheres bei David Barash ISBN 3 10 004005 8.
Deine Sehnsucht ist vollkommen natürlich und so alt wie es Leben gibt, es gibt in der ganzen Boisphäre keine wirkliche Monogamie und das is gut so, nur so konnte sich Leben entwickeln.

Die Lebensformen nach den Moralvorstellungen unserer Gesellschaftsordnungen sind abstrakte weitgehend widernatürliche Konstrukte. Sie haben mehr oder weniger hierarchische Hintergründe und sind vor rund 8000 Jahren schleichend, gemeinsam mit dem Patriarchat entstanden. Die rund 800000 !! Jahre davor gab es vorwiegend in Matriarchaten strukturiertes, menschliches Zusammenleben. Die Bibel überliefert diese Zeit mit der Metapher Paradies.

Doch zurück zum heute.

Es ist DEIN Leben, lebe es, du hast dazu nur einmal Gelegenheit und es soll glücklich machen und dir Freude bereiten. Moral und Gesellschaftsordnung ist das eine, deine Versprechen und Verantwortungen das andere.

Wenn du deinen Mann liebst, dann kann das selbstverständlich auch dann, wenn du Gefühle für den andern hast, vorausgesetzt du bist wirklich fähig zu lieben. Es gibt da durchaus nicht nur entweder/ oder, es kann auch ein UND oder DAZU sein.
Vorteilhaft ist eine Offene Beziehung, die auch als Ehe funktioniert. Ansonsten ist es nur „Betrug“ also ein Bruch einer gegebenen Zusage, wenn du deinen Mann ohne schwerwiegenden Grund oder gegenseitiges Einverständnis VERLÄSST !! Du hast zugesagt, bei ihm zu bleiben und dazu hast du zu stehen !! Doch auch in einer nicht offenen Partnerschaft bist du kein Eigentum und Besitz deines Mannes und kannst deine Freizeit gestalten. Wissen muss das alles weniger dein Mann, unbedingt aber dein Dualpartner, von dem du schnell die Finger lassen solltest, wenn er dich nicht nur als „Genuss „ sieht , sondern seinerseits Besitzansprüche aufkommen lässt.

dann wünsch ich dir ein erfülltes leben

und du weißt ja, mit dem Zweiten…..:-)

lg

Jo