Reiseerfahrene mit Kleinkind, bitte helft mir

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von magisterprincess 11.11.10 - 23:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Wir haben soeben einen halbwegs günstigen FLug nach Südamerika gefunden, wir fliegen über Weihnachten mit unserer Kleinen (dann knapp 15 Monate alt) zur Familie meines Mannes, damit die auch alle mal unsere Tochter kennenlernen.
Jetzt tauchen da bei mir natürlich einige Unsicherheiten im Bezug auf die Reise, den Flug, die Zeitumstellung etc auf, ich würde mich sehr über Tipps und Tricks von euch Erfahrenen freuen! Worauf soll ich aufpassen, was ja nicht vergessen, was erleichtert den ewiglangen Flug etc

Danke im Voraus für eure Antworten!
glg Manuela, die froh ist, dass Luciana schon fast alle Impfungen hat und der Reisepass auch schon fertig da liegt

Beitrag von skbochum 11.11.10 - 23:40 Uhr

Hallo,

bin ganz neidisch auf euren Urlaub ;-)

Hier sind total viele Berichte:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&bid=-1&s=flug+mit+baby

GrussGruss

Beitrag von simone_2403 11.11.10 - 23:48 Uhr

Hallo

Wichtig! Lass sie beim Start und bei der Landung trinken ;-) Zum Kaugummikauen ist sie noch etwas zu jung #schein Am besten ist tatsächlich eine Flasche mit Nucki (teeloch) damit sie sich beim saugen anstrengt.

Sachen die ihr wichtig sind (Schmusetuch,Lieblingsdeckchen,Kuscheltier) unbedingt am Mann haben.

In der Regel kannst du,wenn der Flieger seine Reisehöhe erreicht hat mit der Maus rumlaufen.Viele Fluggesellschaften haben für Kinder kleine Malbücher,auch das lenkt ab.Eingeschlafen sind meine Kinder im Flieger nur auf meinem Arm aber wenn sie dann schliefen,dann den Schlaf der Gerechten #rofl

Ich wünsch euch einen schönen Urlaub ;-)

Beitrag von sonne_1975 12.11.10 - 00:58 Uhr

Hast du eigentlich einen Sitz für sie gebucht? Oder soll sie den ganzen langen Flug auf deinem Schoss verbringen (von der Sicherheit wegen dem lebensgefährlichen Looping-Gurt ganz abzusehen)?

Ich habe keine Erfahrung mit so langen Flügen, wir sind max. 2 Stunden 50 Minuten geflogen und waren froh, als wir da waren.

LG Alla

Beitrag von zwei-erdmaennchen 12.11.10 - 10:22 Uhr

Hi,

darf ich fragen wie du dein Kleinkind auf dem eigenen Sitzplatz sichern würdest?

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von simone_2403 12.11.10 - 10:56 Uhr

Hi,

Du kannst den Autositz nehmen,so haben wir das gemacht.Viele Airlines bieten auch ein Babykörbchen an.Kinder bis ca 18 Monate haben da Platz drin.

Für den Autositz MUSS allerdings ein Sitzplatz gebucht sein denn Kinder unter 2 reisen (bei fast allen Airlines) kostenlos mit,haben aber so keinen Anspruch auf einen Sitzplatz und müssen bei Start und LAndung auf den Schoß der Eltern.

lg

Beitrag von sonne_1975 12.11.10 - 19:33 Uhr

Es gibt zugelassene Autositze für Babys und Kleinkinder. Z.B. der aufblasbare Luftikid.

Beitrag von whiteangel1986 12.11.10 - 07:27 Uhr

ich würde mich im vorfeld über die Krankenkosten informieren. Wie verläuft im notfall ein arztbesuch, wie sind die kosten für medikamente. Darf ich im koffer eine kleine notfall-apotheke einpacken (fluggesellschaft nachfragen wegen sicherheit). Was gegen durchfall und überlkeit, fieber, vibrocol, hustensaft/stiller und nasentropfen und ggf. verbandsmaterial.

Guten Flug WhiteAngel

Beitrag von fibo 12.11.10 - 09:25 Uhr

Wir waren im Januar für 6 Wochen in den USA, leider gibt es in den Ort wo wir hin müssen keinen Direktflug, so waren wir insgesammt 18 Stunden unterwegs.
Wir hatten einen eigenen Sitzplatz für unseren Sohn , er war damals gerade 1 Jahr geworden. Wir hatten auch ein Babymenü vorab bestellt, was wir auch bekamen, aber es konnte an Board nicht warm gemacht werden :(
So haben wir alles orginalverpackt mitgenommen.
Zum Essen hatte ich alles dabei was er zu dieser Zeit schon essen konnte, ausserdem genügend Wechselwäsche, Windeln, Wasser,...

Für das Baby darfst du alles mit an Bord nehmen, Getränke, Milchpulver, heisses Wasser,... kein Problem und selbst am Zoll in den USA ging es ohne Schwierigkeiten, sie haben nur das Milchpulver auf Sprengstoff und Drogen mit einem Schnelltest untersucht, hihi

Ich habe unserem Sohn ein Fotoalbum mit Fotos von alles Verwandten,...gemacht ( gibt ein tolles von Jako ´o aus Stoff) das habe wir dann immer angeschaut und besprochen, eine Minimotorikschleife hatten wir auch noch dabei, viele Bilderbücher, einen kleinen Stapelturm.
Die Sachen waren alle neu für ihn, dass es auch eine Zeitlang Spaß macht.

Er ist aber auch immer im Flugzeug umher gewandert und verloren kann er ja nicht gehen :) Achja geschlafen hat er dann auch , allerdings erst als wir in den USA gelandet sind unnd umsteigen mussten.

So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Einen guten Flug.

LG

Fibo
Fibo

Beitrag von kathrincat 12.11.10 - 17:51 Uhr

einen eigen sitz für ihn habt ihr auch gebucht? eine zugelassen kindersitz bestätigen lassen, wenn ihr nicht den richtigen habt eine angemietet? auf den schoß ist lebensgefährlich und verantwortungslos, google mal.